Wird das noch?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ausnahmsweise black 16.02.06 - 15:52 Uhr

Hallo!

Ich bin 24 J. und mit meinem Freund, 33 J., seit 3 Wochen zusammen.

Ich hab ihn sehr gern, ja, ich hab ihn lieb. Das hab ich ihm auch vor ein paar Tagen gesagt.
Ich spreche bewußt noch nicht von "tiefer Liebe" etc, da wir ja erst 3 Wochen zusammen sind und somit ja auch noch irgendwie in der "Kennenlern-Phase" sind.

Jedenfalls hab ich ihm vor ein paar Tagen meine Gefühle gesagt, eben, dass ich ihn lieb hab.

Er hat darauf nichts erwiedert. Ist ja auch kein Problem, nach 3 Wochen.

Gestern kam beim telefonieren das Thema wieder auf. Von ihm aus. Und er hat mir dann gesagt, er freue sich jedesmal, wenn wir uns sehen (ist ca. 2 x die Woche, manchmal auch 3 x, je nach Arbeit).

Aber er hat auch gesagt, dass bei ihm der Funke nicht überspringt. Es sei alles irgendwie zu freundschaftlich.

Das hab ich mir am Valentinstag schon fast gedacht, da von ihm aus da gar nichts kam. Kein "Happy Valentine", keine Blumen, nichts.

Er hatte vor kurzem Geburtstag und da hab ich ihm natürlich auch etwas geschenkt. Etwas selbst gemachtes. Er hat sich sehr darüber gefreut.

Das hat er gestern am Telefon auch nochmal gesagt, dass das Geschenk so toll war.

Und ich sei so lieb!

Naja, jedenfalls hat er auch gesagt, dass bei ihm der Funke nicht überspringt, es sei alles zu freundschaftlich.

Daraufhin hab ich ihn gefragt, ob er die Beziehung denn dann weiter bestehen lassen möchte, es weiterhin probieren möchte.

Da hat er länger nichts gesagt, nachgedacht. Dann meinte er nur: Wechseln wir das Thema. Dieses Thema will er jetzt nicht reden.

Was meint ihr? Kann der Funke noch überspringen?
Kann sich das noch entwickeln, dass er mich gern hat?

Kann sein, dass ich mich täusche, aber von seinem Verhalten her hatte ich wirklich gemeint, dass ich ihm nicht egal bin, dass er mich mag.
Wenn ich bei ihm übernachte, nimmt er mich im Bett immer in den Arm. Wenn ich was brauche, bekomm ich es. Er hält immer Wort. Wenn er sagt, er kommt, kommt er. Wenn er sagt, da und da ruf ich an, macht er es. Er hat mich noch nie enttäuscht.

Ich hab ihn wirklich sehr gern und möchte ihn nicht verlieren.
Aber ich weiß auch, dass man Liebe nicht erzwingen kann.

Mich interessiert einfach nur eure Meinung.

Kann der Funke noch überspringen? Kann sich das noch entwickeln?

LG,
a.b.

Beitrag von knuddelmaus2005 16.02.06 - 16:33 Uhr

Ich hab das Gefühl, das er dich zwar gern hat, aber als Freundin und nicht "seine" Freundin.

Er sagt selber, dass der Funke noch nicht übergesprungen is. Und ich kann mir nicht vorstellen, das dies noch geschieht.

#kratz

Ich hab das auch öfters mitgemacht. Steckte in einer Beziehung, wo der Funke bei mir übergesprungen is, dennoch bei ihm nicht. Am Anfang ging es gut, aber um so mehr Wochen verstrichen sind, um so schlimmer wurd dann alles. #schmoll

"Kann er es kaum abwarten dich zusehen ? Hat er Herzklopfen, weiche Knie, wenn er dich sieht ? Ruft er täglich an oder simst er dir täglich ?"

Das sind so Faktoren, wo ich denke "Hallo ?!? Da sind Gefühle füreinander da!"

Also ... ich wollte keine Beziehung mehr führen, wo ich weiß (nach 3 Wochen/4 Wochen), bei ihm is der Funke nicht übergesprungen .. er mag mich zwar, aber es sind nur freundschaftliche Gefühle und mehr nicht.

Meistens is es halt so ... das es dabei bleibt, aber Männner "trotzallem" die Beziehung weiterführen UND auch zärtlich sind. UND er sagte ja selbst zu dir, es is ihm zu freundschaftlich.

Ich will net alle über einen Kamm scheren ... es gibt aber auch Situationen, wo der Funke später überspringt ... aber sehr selten, finde ich.

Bestes Beispiel:

Vor 2 Jahren hab ich Gerhard kennengelernt bei uns im Büro. Er war unser Sanitärfritze und meistens alle 3 Tage bei uns für 3 Std. *g* (bissi an der Heizung rumgeschraubt :-p).Wir haben von anfang an rumgeschäckert und fanden usn von anfang an sehr symphatisch.Nach 2 Monaten haben wir dann endlich die Handynummernrn ausgetauscht. Wir haben viel gesimst und auch Dates ausgemacht, die er aber immer abgesagt hatte (ma war er krank, ma musste er arbeiten, ma war dies, ma war jenes) ... wir haben es aber trotzdem geschafft, mal auf einen Nenner zukommen. Es ging hin und her. "Hat mich lieb und hat mich gern, er vermisst mich, er will mich nicht verlieren!"

Das waren all so seine Worte. Ich hab aber gespürt, das bei ihm entweder der Funke net übergesprungen is (sonst will man die Person jeden Tag sehen oder mind. hören/hat Herzklopfen,weiche Knie/...) oder es war was anderes im Spiel.

Deshal hab ich ihm dann eine SMS geschickt ... ich war zwar enttäuscht,dass unsere Beziehung nicht intensiver wurde, aber dennoch nicht böse auf ihn ... wie es den mit uns zwei aussehen würde : Ob es so bleiben soll für ihn oder ob unsere Bez. intensiver werden sollte ??? Und das er bitte ehrlich antworten sollte.

Naja .. es kam dann die SMS zurück,die ich natürl. nicht gehofft habe zubekommen.

"Süße (das schreibt er heut noch) ... ähm ... räusper ... ich weiß net ... sei mir net böse .. !

Das sagte mir eigentlich alles. Direkter konnte man nicht sein. Ich hab mich natürlich zurück gezogen.

1 Woche später kam dann paar SMS von ihm, wo ich hätte an die Decke springen können #augen

"Sandra ... sei mir bitte wirklich nicht böse, ich hab dich lieb sogar mehr als das. Muss dir aber was sagen, kann es aber nicht. Es is wirklich nichts schlimmes und ich muss das persönlich tun. Sobald du ausm Urlaub zurück bist,sehen wir uns."

Du kannst dir ja vorstellen, wie mein Urlaub dann da war. Hab die ganze Zeit an seine Worte gedacht "was will er mir sagen?"

Ich hab mir echt alles ausgemaclt ...von verheiratet bis das er viell. im Gefängnis mal gesessen hat. #hicks

Als ich danna usm Urlaub zurück kam, kam es net zu dem Treffen. Ich wollt von den Gedanken "viell. wird aus uns doch mehr und er liebt mich wirkl." loskommen, deshalb hatte ich ihm dann ne SMS geschickt, das ich ihn halt richtig mag und das es wohl aus uns nichts wird. Das ich ihm halt jm. wünsche, die ihn glücklich macht, nur schad das ich das halt net bin!"

Auf die SMS kam dann ne ganz liebe SMS zurück. Ich fing in dem Moment aber an, mich von ihm etwas abzukapseln, net mehr so oft an ihn zudenken.

Ein halbes Jahr dann hatten wir kein Kontakt mehr .... kam dann mit meinem letzten Ex-Freund zusammen (was auch nur 6 Monate wirklich hielt .. aber auch nur, weil der mit dem Altersunterschied nicht so wirklich klar kam), da kam dann mal wieder ne SMS von ihm.

Und seitdem haben wir eigentlich regelmäßig Kontakt .. aber auch nur als "Freunde". :-)


Übrigens ... seit gestern (nach 2 Jahren) weiß ich, was "er" mir damals sagen wollte, aber sich nicht traute. Er war in der Zeit, wo wir ein Techtelmächltel miteinander hatten und wo ich mich so um ihn bemüht habe, noch in einer anderen Beziehuung, wo es gekrisselt hatte (jetzt weiß ich auch, warum er damals nicht wollte, das ich zu ihm komme) uns aus dieser Bez. hat er ein kleinen Sohn.

Es hat mich gestern schon etwas enttäuscht. Da wir eigentlich eine sehr gute Freudschaft miteinander haben, die ich auch nicht missen möchte ... da er eigentl. immer für mich da is und ich auch für ihn .... aber er soviel Vertrauen zu mir hat, das er net mal erwähnt hat, das er kleinen Bub hat.Sondern eher zu mir sagt, als ich mal bei ihm war (wegen berufl.Kram), dass das Kinderzimmer für eventuelle Kinder schon is.

(:-[ ich glaub noch alles .. aber hätt ja sien können)

Aber über eines Ärgert er sich wahnsinnig (und das bestätigen auch seine Kumpels), das er mich damals einfach gehen lassen hat und das er net ehrlich war und mir gesagt hatte, an was es hängt.

Tja , davon kann ich mir auch nix kaufen. Und außerdemis es jetzt zu spät. Ich hab mein Schatz gefunden, den ich über alles liebe und nicht mehr hergeben werde.

Wie sagt man ... Wer zu spät kommt, bestraft das Leben !!!

Bin zwar jetzt bissi abgeschweift #hicks .. und is eigentl. in dem Sinn mit deiner Geschichte nicht zuvergleichen, da ja du mit ihm eine Beziehung führst.Aber dennoch is es fast ähnlich.

Was ich dir jetzt mit allem nur sagen wollte, wenn bei einem der Funke nicht überspringt, dann wird das eigentl. nie was draus.

Man geht doch eigentl. ne Beziehung ein mit dem Gedanken, das daraus etwas länger wird. Oder ? Und nicht mit dem Gedanken "ah ja , für die nächsten 3 Monate geht das schon" #kratz

Knuddelmaus

Beitrag von mannu 16.02.06 - 16:18 Uhr

Also ich weiss nicht so recht wie ich das werten soll.
Ihr seid seit 3 Wochen ein Paar und seht euch max. 3mal die Woche. Macht also alles in allem ca. 9mal bis jetzt und eventuell dann auch am WE.

Ich weiss nicht, ob man nach so kurzer Zeit überhaupt irgendwelche Prognosen stellen kann.
Aber wenn er dir jetzt schon sagt, dass der Funke nicht überspringt, wird da denke ich auch nichts mehr kommen.

Wenn man frisch verliebt ist, so wie ihr es sein solltet, und dann da schon nichts kommt, mach dir bitte keine Hoffnungen.

Ich würde dir raten die Sache zu beenden und dich anderweitig umzusehen. Ihr könnt ja versuchen eine Freundschaft aufzubauen.

LG Mannu

Beitrag von smash79 16.02.06 - 16:28 Uhr

Erfahrungsgemäss muss ich leider sagen:

Bei mir wars immer so, entweder ist der Funke gleich zu Beginn gesprungen, und man weiss einfach dass er (oder sie) der Richtige (oder die Richtige) ist ;-)

Ansonsten war es vergebene Liebesmüh und die Sache ging irgendwann bachab #schmoll

Klar muss die Liebe langsam wachsen, und Du hast schon recht, man sagt einander nicht nach 3 Wochen schon: "ich liebe Dich" #augen

Trotzdem muss doch das Feuer gerade am Anfang sprühen und man muss sich fühlen wie auf der Achterbahn, und so wie du das beschreibst ist das bei euch nicht der Fall, zumindest seinerseits....

Darum sorry, glaube ich das wird nix :-(

Ich denke Du hast einen Mann verdient der bis über beide Ohren in Dich verschossen ist, und Dich nicht wie ein Kumpel sieht #kratz

Ist meine Meinung.....

Trotzdem alles Gute
und viel #klee


Beitrag von dreamw29 16.02.06 - 16:49 Uhr


"Bei mir wars immer so, entweder ist der Funke gleich zu Beginn gesprungen, und man weiss einfach dass er (oder sie) der Richtige (oder die Richtige) ist "

Das ist doch Quatsch. Wie soll man gleich wissen, ob es passt? Das entwickelt sich mit der Zeit. Klar, wenn schon anfangs Sachen da sind, die extrem nerven, hat es keinen Sinn.

Verliebtsein ist keine Garantie für eine lange, zufriedenstellende Beziehung.

Es gibt auch Liebe ohne vorheriges "Verliebtsein",das ist eine Tatsache (siehe Freundschaften, die zu Beziehungen werden).

Beitrag von dreamw29 16.02.06 - 16:50 Uhr


P.S.

Dieses "Wissen, dass es der Richtige ist" ist für mich purer Quatsch. Das gibt es in Liebesfilmen und Büchern. Diese Aussage suggeriert, dass es so etwas wie hellseherische Fähigkeiten gibt. Diese gibt es aber nicht. Das ist die Realität.

Beitrag von smash79 16.02.06 - 16:57 Uhr

Ich hab ja nicht gesagt, dass es immer so sein muss,
nur, dass es bei mir immer so war #augen

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man zuerst nur befreundet ist, und dann plötzlich aus heiterem Himmel kommen Gefühle auf.

Oder man führt eine Beziehung, die einerseits eher nur freundschaftlich ist, und plötzlich, Peng - springt der Funke? #kratz

Aber wenn mich jemand vom Gegenteil überzeugen kann ist das ok,
ich sag nur, hab das noch nie erlebt...

In der Liebe gibt es bestimmt die eigenartigsten Storys, aber bei ihr klingt das nicht so, als würde er sich plötzlich doch noch so richtig in sie verlieben.

Auch wenn er sagt: "er freut sich immer darauf, sie zu sehen." Das ist doch für den Anfang zu wenig....

Sorry, ist meine Meinung...

#blume



Beitrag von knuddelmaus2005 16.02.06 - 17:11 Uhr

da muss ich smash recht geben

Beitrag von knuddelmaus2005 16.02.06 - 16:55 Uhr

Dennoch sollte ein kleines "Verliebtsein-Gefühl" vorhanden sein ... ein "Ich will sie jeden Tag-Sehen"... und das scheint bei ihm aber nicht zu sein.

Beitrag von sweethart 16.02.06 - 16:29 Uhr

Hallöchen,

ich bin der Meinung, dass man eigentlich da noch das Kribbeln im Bauch verspüren sollte. Aber es gibt auch Lieben, die sich aus Freundschaften entwickeln. und das auch öfters. Ich würd die Sache nicht beenden, so wie es Manu sagt. Ich würde es weiter versuchen und ma gucken, was so wird. Setz ihn nicht unter Druck (das machst du auch nicht, so wie ich das gelesen hab). Ich würde aber das Thema noch einmal ansprechen und nochmal fragen, wie er sich das auf längere Sicht vorstellt. Vielleicht ist er auch einfach mal verletzt worden und weigert sich innerlich irgendwelche Gefühle aufzubauen. Sprich mit ihm, wenn ich abends mal ne ruhige Minute habt. Ich denk, das wird, zumal er ein sehr zuverlässiger Typ zu sein scheint. Ich drück dir die Daumen;-)

Beitrag von ausnahmsweise black 16.02.06 - 16:46 Uhr

Noch etwas zur Ergänzung:

Er ruft jeden Tag an.

Er hat eine eigene Firma und sehr viel zu tun. Momentan daher nur 2 freie Tage in der Woche und auch an denen muß er manchmal in seiner Firma einspringen.
Das ist auch der Grund, warum wir uns meistens nur 2 x die Woche sehen. Diese Woche nur 1 x, weil in seiner Firma einfach die Hölle los ist.
Und das stimmt, durfte mich selbst schon davon überzeugen.

Wie gesagt, er ruft jeden Tag an. Laut seiner Aussage freut er sich auch immer, wenn wir uns sehen.

Naja, das wollt ich nur noch ergänzen.

LG,
a.b.

Beitrag von knuddelmaus2005 16.02.06 - 16:53 Uhr

Aber dennoch würd ich vorsichtig sein

Normalerweise sollte es gleich am anfang "Klick" machen #gruebel

Beitrag von smash79 16.02.06 - 17:02 Uhr

Sorry, aber auch wenn er viel Stress hat, sollte er für Dich doch etwas mehr Zeit aufbringen können.

Mein Motto war immer: "Keine Zeit = Kein Interesse"

Denn wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Ich würde an Deiner Stelle die Sache noch etwas weiter laufen lassen, ihn beobachten, aber auf dem Boden bleiben. Denn es kann gut sein dass er in ein paar Wochen ganz den Schwanz einzieht....

Kopf hoch....

Beitrag von bine 16.02.06 - 18:33 Uhr

schwer zu sagen, ob dat noch was wird. aber er muß ja etwas (mehr) für dich empfunden haben, denn sonst würde er ja nicht mit dir zusammengekommen sein, oder?
vielleicht kann sich ja von seiner seite nicht viel entwickeln, da ihr euch ja "nur" 2 tage die woche seht..
hmmm, finde ich alles ziemlich komisch das ganze von seiner seite her..zumal er ja auch nicht wirklich schlußmachen möchte. #kratz

was kann man tun? wohl einfach nur abwarten was die nächste zeit passiert..würde ich jetzt mal so sagen.

Beitrag von babette35 16.02.06 - 20:36 Uhr

Wenn Du es so weiterlaufen läßt, dann wird da wohl nicht viel mehr kommen.

Ich würde ein bißchen pokern. Würde mich rar machen, Dates auch mal absagen, mich mal ne Weile nicht melden und auch mal nicht erreichbar sein.
Und auch mit Erklärungen dafür sehr sparsam sein....

Vielleicht erkennt er so das ein oder andere, wenn Du ihm zu entgleiten scheinst!? ;-)