Freund möchte unbedingt ein Kind - ich bin nicht sicher

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unsicher 16.02.06 - 17:21 Uhr

Ich würde gern mal eure Meinung zu meiner Problematik hören.
Mein Freund und ich sind seit fast 2 Jahren zusammen und wie lieben uns sehr, auch wenn wir öfter mal Streit haben.
Bei manchen Dingen haben wir halt total auseinandergehende Meinungen.
Ich schiebe das viel auf unsere unterschiedliche Mentalität.
Mein Freund ist nämlich Afrikaner und Moslem.
Letztes Jahr hat er öfter mal darauf gedrängt das wir heiraten weil er Angst hatte abgeschoben zu werden.
Doch ich war einfach noch nicht bereit dazu.
Er war sehr enttäuscht und ist eine Scheinehe mit einer anderen Frau eingegangen um eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Er hat mir zwar öfter vorgeworfen nicht richtig zu ihn zu stehen, sagt aber das er mich nach wie vor liebt.
In letzter Zeit hat er nicht mehr so oft Zeit für mich und ich habe schon vermutet das er mich vielleicht betrügt.
Neulich habe ich ihn auch darauf angesprochen.
Zuerst war er wütend doch dann sagte er mir das er mir beweisen wolle wie sehr er mich liebt und ich die einzige für ihn bin. Ich soll die Pille absetzen und mit ihm ein Kind bekommen!
Ich würde ja gern irgendwann ein Baby von ihm haben wollen aber vielleicht nicht unbedingt jetzt. Ich bin 24 und würde gern noch 2 oder 3 Jahre warten.
Als ich ihm das sagte, meinte er das wir unsere Beziehung dann bald vergessen könnten.
Als wir uns am Sonntag das letzte Mal gesehen haben, war er ziemlich böse weil ich die Pille noch nehme.

Was soll ich jetzt machen?
Ich habe Angst ihn zu verlieren!
Soll ich ihm zuliebe doch einer Schwangerschaft zustimmen?

Beitrag von anyca 16.02.06 - 17:26 Uhr

Du ziehst doch nicht ernsthaft in Erwägung, ein Kind mit jemandem in die Welt zu setzen, von dem Du denkst, daß er Dich betrügt?#schock

Baut erstmal eine stabile Beziehung auf, zieht zusammen, lebt miteinander, DANN könnt ihr ans Kinderkriegen denken, aber doch nicht so! Der Typ will Dich doch nur abhängig machen!

Beitrag von mutterschaf 16.02.06 - 17:29 Uhr

Hm, lass uns mal nachdenken:
Er ist verheiratet. Sogar Scheinehe, was viel schlimmer ist.
Er wollte Dich zur Ehe drängen.
Jetzt drängt er Dich zu einem Baby
Du glaubst, dass er Dich betrügt.
Ihr habt öfters Streit.

Ich denke, das kannst Du Dir selber ausrechnen, oder? Hoffentlich Fake. #kratz

Beitrag von unsicher 16.02.06 - 17:31 Uhr

Nein, das ist traugigerweise kein fake!
Ich liebe diesen Mann und bin echt verzweifelt auch wenn meine Freundinnen mich nicht verstehen können!

Beitrag von faxl 16.02.06 - 17:31 Uhr

NEIN NEIN NEIN mach das ja nicht.
Wenn er dich liebt dann auch wenn du noch warten willst. Das ist ja fast eine Art von erpressung: Kind oder AUS.
Lass dich ja nicht darauf ein.
es ist schwierig wenn zwei menschen unterschiedliche wünsche haben:zb einer will kinder unbedingt der andere auf keinem Fall.
bei euch ist es aber nicht so du willst aber erst in 2-3 Jahren und darauf sollte er auch warten.
Ich verstehe wie schlimm es ist weil du angst hast ihn sonst zu verlieren- aber sei tapfer. Das würde nicht gutgehen!
Ich finde auch wenn du gerade vermutest dass er ein verhältnis hat er wenig zeit für dich momentan hat,... das ist alles keine gute basis, aber das wichtigste ist dass du dir selbst treu bleibst!
lg
susi

Beitrag von frank68 16.02.06 - 17:54 Uhr

... also es ist ja grundsätzlich zu begrüßen, wenn Kinder geboren werden, bei der demografischen Entwicklung... Aber in Deinem Falle heißt die Antwort in meinen Augen: Pille nehmen, Mann absetzen.

Bei der Verhütung von allem möglichen Unbill größtmöglichen Erfolg wünschende Grüße von Frank.

Beitrag von mutterschaf 16.02.06 - 18:04 Uhr

Super gesagt #danke

Beitrag von hettyvl 16.02.06 - 22:16 Uhr

Frank, du hörst dich nicht so an, als würdest du alles nur nachplappern. Also erklär uns mal was das heißt mit der demografischen Entwicklung. Und warum wir mehr Kinder brauchen und mehr Autofahrer und mehr Energieverbrauch und mehr Ozonloch und alles, was damit zusammenhängt. Erklär uns mal, wie das funktioniert, wenn mindestens zwei Kinder für die Rente von Opa aufkommen müssen; und warum das klappen soll und das gleiche Prinzip bei Kettenbriefen sogar verboten ist. Vergiß auch nicht zu erklären, warum dieser Planet mit 6 Milliarden einer unvernünftigen Spezies noch nicht ausgelastet ist. Ich bin so dankbar für Erklärungen aller Art.
Hetty

Beitrag von frank68 17.02.06 - 09:57 Uhr

Oh je... weißt Du, liebe/r hettyvl, da kann ich Dir/Euch gar nicht helfen. Ich bin nur ein gaaaanz kleines Licht, eher am Glimmen als am Leuchten, ich bin nur hier, um Sorgen loszuwerden und Meinungen zu äußern. Darum... geht es doch hier, oder hab´ich was übersehen? Das Weltverbessern jedoch überlass´ich anderen... Euch am Besten. Ihr stellt so viele Fragen, das ist schön. Das ist so... authentisch, so unbelastet und frisch. Ich wünschte, ich wäre so wie Ihr. Laßt Euch nicht unterkriegen, das wird schon.

Bei der Suche nach all den großen Antworten alle Daumen drückende Grüße von Frank.

Beitrag von hettyvl 17.02.06 - 12:18 Uhr

oje, Frank, mit der Einstellung darfst du natürlich auch „demografische Entwicklung“ und ähnlichen Schrott unreflektiert nachplappern.

Beitrag von frank68 17.02.06 - 13:55 Uhr

Ich denk da jetzt aber wirklich mal drüber nach, gerade so über meine Einstellung und so, ich geh´das jetzt echt konsequent an. Ich halte Dich da auch auf dem Laufenden, ist doch klar.
Gut, dass Du mir da jetzt so mit Deiner Einschätzung auf die Sprünge hilfst und so, is´ja auch so, niemand kennt mich so gut wie Du und da ist das doch selbstverständlich, dass man so einen Hinweis dann auch wirklich ernst nimmt und dann mal nachdenkt, so und so, was hab´ich da jetzt echt daneben gebracht und wie kann ich das jetzt hinkriegen und so.

Du, lass mich da jetzt bitte nicht hängen. Bleib weiter so haaaat aba fair.

Schwer ins Nachdenken über den demografischen Faktor gekommene und in der Substanz seiner Argumentation erschütterte Grüße von Frank




Beitrag von schadoo 16.02.06 - 19:02 Uhr

NEIIIIIIIIIIIIN Lass dich von dem Blödmann nicht uner Durck setzten lassen!!

Erstens, was ist das, das er eine Scheinehe eingeht!
Und was noch heftiger ist, das er vorher fragt, ob du es nicht machen willst, damit er nict abgeschoben wird!!!
Blödmann...!!

Auf jeden Fall... du denkst er betrügt dich...
Er wurde aggro.... Hallo...? Ich sage immer, wenn die leute aggro werden, wurden sie erwischt!!

Beispiel:
Wenn er dich fragen würde, würdest du nicht traurig sein, das du ihm das Gefühl gibst das er das denkt??
Also wenn mein Mann mich das fraen würde, dann wäre ich richtig traurig und enttäuscht von mir selber, das ich ihm scheinbar nicht genug liebe schenke...

Dann sagt er, er will dir seine Liebe beweisen, indem du ihm ein Kind austrägst!! Ich bin selber Schwanger... und wir haben es uns beide gewünscht, 100% deswegen haben wir es gemacht... du hast scheinbar welche... sonst hättest du hier nichts reingeschrieben!!

Du hast Angst ihn zu verlieren?? Tja, das Gefühl kenne ich... wenn man jmd so sehr liebt, das man denkt man könnte nicht ohne ihn lieben... Aber meinst du nach der scheisse die der Typ macht, wärst du nicht besser ohne ihn dran??

Ich habe mal vor ein paar jahren fast nen Typen geheiratet, weil seine Eltern uns nicht erlaubt haben, so zusammen zu sein... Gott Sei dank habe ich es dann doch nicht gemacht... Unter Druck geht sowas nicht..!!

Und das deine Freunde nicht mit sich reden lassen, finde ich auch blöd...!!

Wenn du willst, kannst du mich über meine VK anschreiben, und darüber reden bisschen Privater... du brauchst Seelische unterstützung...

Aber auf jeden fall lass dich nicht von ihm unter Druck setzten!!

#liebdrueck Habiba

Beitrag von babette35 16.02.06 - 19:07 Uhr

Du als potentielle Mutter solltest mindestens genauso bereit dazu sein wie Dein Partner.
Denn vor allem für Dich wird sich mit Kind einiges ändern. Hinzu kommt, daß im Falle einer Trennung, Du mit Kind voraussichtlich allein dastehen wirst. Du bist also zumindest die nächsten 18 Jahre in eine Verantwortung gebunden, von der Du Dich scheinbar recht sicher bist, sie momentan nicht eingehen zu wollen.
Sieh das ganze lieber als einen Prüfstein Eurer Beziehung. Wenn er Eure Partnerschaft tatsächlich beendet, weißt Du meiner Meinung nach, was Du von ihm als Lebensgefährten zu halten hast...

Beitrag von manavgat 16.02.06 - 20:10 Uhr

Ich kann Dir sagen, was er vorhat:

er will Dich mit einem Kind festnageln!

und dann, Schwester, tobt der Bär.

Lass ihn laufen. Im übrigen ist eine Scheinehe kein Kavaliersdelikt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von coppeliaa 17.02.06 - 09:29 Uhr

1.) zum kinder kriegen und familie aufmachen gehören immer zwei. wenn du nicht bereit bist dann lass es!

2.) schon gar nicht mit jemanden der dich erpresst (kind oder aus!)

3.) was käme für dich nach dem kind? hausfrau und mutter oder willst du wieder in den beruf?
dann gibt's die nächste erpressung: entweder will er das das zu hause bleibst (hausfrau oder aus) oder er will dass auch du geld nach hause bringst (kohle oder aus). willst du dich dem aussetzen?

4.) was wenn er schwierigkeiten wegen der scheinehe bekommt? wie will er das übrigens mit kind machen? trotzdem anerkennen? offiziell mit dir zusammenziehen? schwierigkeiten riskieren?

5.) stimme im übrigen manavgat zu: der typ will dich nur festnageln...


bleib weiterhin mit ihm einfach so zusammen, wenn er dich wirklich liebt wird er das akzeptieren. wenn nicht: mann absetzen und nicht pille.

lg

Beitrag von irmi182 17.02.06 - 10:46 Uhr

Den kannste vergessen! :-% Der liebt dich nicht wirklich.