Es gibt laufend süßes in der Kita!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tauchmaus01 16.02.06 - 17:41 Uhr

Das macht mich echt sauer! Irgendein Kind hat halt immer Geburtstag und somit sind immer Süßigkeiten im Umlauf.
Mich ärgert das, denn Jule will schon nichts anderes mehr essen und ist abend von dem Süßkram satt!
Hat ein Kind Geburtstag geben die Eltern soviel mit das die Erzieherin das auf eine WOche verteilen kann. UNd es sind noch nicht mal einfach so Kekse und Gummibärchen, nein es sind so richtig harte Lutscher und Bonbons die ich meiner grade mal 3 jährigen nicht kaufen würde. (sie beist halt drauf rum und die Milchzähne sind ja nicht grad die härtesten) Wenn ich sie dann abhole liegt in ihrem Fach dann auch noch immer was Süßes. Und ich kann ja wohl schlecht sagen :"Nein! Das darfst Du nicht haben!" wenn sie es schon bekommen hat.

Die Erzi. meint nur das sie da nicht viel dran ändern könne.
Vielleicht mal lieber lecker Obst oder Gemüse???
Ja, aber nur Vormittags und wenn es NAchmittags Obst gib t und halt auch Süßes greifen die ja natürlich zum Süßkram.
Da hab ich die ersten 2 1/2 Jahre mein Kind gesund ernährt mit Süßem als Ausnahme und nun????
:-[
Danke, mußte mich jetzt mal ausmeckern!

Mona

Beitrag von alias 16.02.06 - 18:07 Uhr

nun, wenn die erzieherin dran nichts ändern kann, rede mal mit anderen eltern darüber. kann mir nicht vorstellen, dass du die einzige bist, die das nicht so toll findet (was ich übrigens voll verstehe). vielleicht ist es möglich, dass man sich unter den eltern ausmacht, das ganze etwas einzuschränken. in unserem kindergarten sind süßigkeiten nicht erwünscht. hat ein kind geburtstag dürfen die eltern einen kuchen oder eine torte für die gruppe mitgeben und dann wird ein bischen gefeiert, das wars schon. würde es außerdem auch lästig finden alle kinder jetzt auch noch mit süßigkeiten versorgen zu müssen, die kann man dann ja daheim bei der geburtstagsparty verteilen.

Beitrag von andrea196 16.02.06 - 18:30 Uhr

Hallo Mona!

Ich kann deinen Ärger gut verstehen. An deiner Stelle würde ich einmal mit der Kindergartenleitung oder jemandem vom Elternbeirat sprechen.

Es kann ja echt nicht sein, dass man seinen Kindern Süßes als Ausnahme gibt, und im Kiga lernen sie es regelmäßig zu essen.

Bei uns bringt das Geburtstagskind mal belegte Brote, Wienerle mit Pommes oder Muffins oder sowas mit. Das sehe ich ja noch ein.

Aber die Kinder eine halbe Ewigkeit von einem Geburtstag mit Süßkram zu versorgen, finde ich echt nicht in Ordnung.

Meld dich doch mal, wenn du nochmal mit jemandem gesprochen hast.

Liebe Grüße
Andrea

Beitrag von sandra7.12.75 16.02.06 - 19:12 Uhr

Hallo

Deshalb sind bei uns in der Kita die Tütchen abgeschafft worden.Es wurde immer mehr weil jeder meinte den andern ausspielen zu müssen.Am Ende waren da mal ebend Kreide,luftballons und ein haufen süßes drin.Bei uns in der Guppe wird viel auf Rohkost und lecker Dip gestanden.Den Kuchen habe ich meistens wieder mit Heimgenommen.

lg

Beitrag von sunnymelory 16.02.06 - 20:03 Uhr

also bei uns gibte generell keine tütchen,
entweder bringt man nen kuchen mit oder sorgt an dem tag fürs frühstück!
das sieht dann so aus, dass man 30 brötchen mitbringt, wurst, käse, salami... vielleicht noch ne tüte gummibärchen (1 tüte für alle 25 Kinder zusammen).

den kindern macht das nen heidenspass, meisst wollen sie auch lieber frühstück statt kuchen wenn man sie fragt, denn das ist da etwas besonderes. alle kinder frühstücken an dem tag zusammen, und jeder darf sein brötchen nach wunsch belegen!

das finde ich auch gut so.
ausserdem bringen die eltern im wechsel montags immer ne kleinigkeit obst mit, das wird dann die woche über auf n tablett geschnippelt und die kinder dürfen sich zwischendurch bedienen!
wenn nachmittagsbasteln ist, dann gibts schon mal kekse, aber nie mehr als 2- 3 stck pro kind und auch nicht jeden tag, sondern eher so alle 2 wochen!

Ich bin mit der regelung eigentlich ganz zufrieden, es wird auch darauf geachtet das die kinder ein gehaltvolles frühstück mitbekommen. also keine milchschnitten, nutellabrote, etc.

klar darf man mal marmelade oder nutella drauf haben, aber halt nicht jeden tag, dann würden die erziher bei uns schon die eltern ansprechen!

Manchmal gibts auch tauschfrühstück, dann werden alle brote ausgepackt und jeder darf mit nem anderen kind tauschen!

Wie gesagt, in der beziehung ist bei uns alles in ordnung!

Getränke gibts bei uns im kiga auch nur kakao, milch, apfelschorle oder sprudel!

Ich würde da auch echt mal am nächsten elternstammtisch darüber reden, oder vielleicht sogar die leiterin ansprechen. weisst du denn wie das in den anderen gruppen gehandhabt wird????

Lieben Gruss,
Anja

Beitrag von reethi 16.02.06 - 20:16 Uhr

Hallo Mona :-)

Also das gibt es bei uns auch nicht...
Klar, das Geburtstagskind bringt mal Kuchen mit und dann wird in der Gruppe gefeiert, aber dass dann auch noch Süssigkeiten verteilt werden ist bei und noch nie vorgekommen. Und das zum Geburtstag Kuchen oder Muffins mitgebracht werden finde ich auch okay. Bei uns sind 20 Kinder in der Gruppe und nicht alle bringen Kuchen mit, so dass es hochgerechnet aufs Jahr auch nicht so viel ist.
Ich habe auch festgestellt, dass (so ist es zumindest bei uns) die Kinder gar nicht so sehr auf Kuchen stehen. Viel mehr gefragt sind herzhafte Sachen wie kleine Würstchen oder Frikadellen oder sowas. Das ist ratzfatz aufgegessen.
Viele Grüsse
Neddie



Beitrag von tauchmaus01 16.02.06 - 20:34 Uhr

Da bin ich ja echt dankbar dass ich da nicht umsonst verärgert bin. Ja, ich werde das nochmal ansprechen und zwar am besten mit dem Elternrat.
Es ist auch echt schade das sie dann halt zu Hause immer nach Süßem fragt und ich es ihr aber nicht mehr gebe (hatte ja in der KiTa shon genug). Dann ist sie traurig und ich finde keine schönen MOmente mehr wo man doch mal zusammen was nascht.

Im September geht sie in eine neue Kita in Bayern, ich hoffe das wird dann besser.

MOna

Beitrag von benpaul6801 17.02.06 - 07:58 Uhr

hallo,
wenn du es so störend empfindest,sprech doch mal euren elternvertreter an,oder schreibe ein netten brief ans schwarze brett.
vielleicht sind ja einige jedenfalls bereit,statt naschies,etwas luftballons oder ähnliches rein zu tun.
in unseren tüten sollten nicht mehr als 3 teile drin sein,und die sind auch für zu hause.so können die eltern es einteilen.das klappt super.
liebe grüsse,yvonne