Schwangere in Ausbildung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von keisha06 16.02.06 - 18:02 Uhr

Welche von euch #schwanger befindet sich denn noch in der Ausbildung?
Ich bin im 1. Lehrjahr und bin mir nicht sicher wie es jetzt weiter gehen soll.

Wie meistert ihr die ganze Situation?

LG Keisha+#ei(6+1)

Beitrag von viviane74 16.02.06 - 18:06 Uhr

Hi,

ich bin zwar nicht mehr in der Ausbildung, kann Dir aber trotzdem weiterhelfen hoffe ich.

Dir stehen auch als Auszubildende Mutterschutz und Erziehungszeit zu. Deine Ausbildung kannst du im Anschluss ganz normal weitermachen. Der AG muss Dir den Ausbildungsplatz freihalten....ob Du dass willst oder lieber nach der Geburt schnellstmöglich weiter machst musst du selbst entscheiden.

Alles Gute

Viviane

Beitrag von fanta96 16.02.06 - 18:07 Uhr

Zähle ich auch dazu? Bin im Studium... Aber da ist das glaube ich ein wenig einfacher. Bin viel zu Hause am lernen und dadurch ist das mit Kind nicht schwer. Und ich kann das Kind auch mit zur Uni nehmen...

Alles Liebe Jen

Beitrag von pfirsichring 16.02.06 - 19:21 Uhr

Uni is was anderes. Da dir "relativ frei" gelegen ist wie und wann du studierst.

In einer Ausbildung gilt man ja schon irgendwie ins Berufsgesetz mit festem Arbeitsvertrag und Lohnauszahlung.

Beitrag von sunshine1985 16.02.06 - 18:41 Uhr

jupp,ich auch.
bin im 3. lehrjahr zur altenpflegerin.
gehe genau zu den prüfungen in den mutterschutz.bleibe ein halbes jahr zu hause,und mache noch ein halbes jahr nach.dann bin ich fertig.
schaffe das schon.wenn man es will klappt das schon.will auch noch eine zweite lehre machen (wenn es klappt,was ich hoffe).


wenn noch was wissen möchtest schreib einfach.

lg
julia 18+5

Beitrag von babyjenny 16.02.06 - 18:53 Uhr

Hallo!!!ich war mit meinem ersten kind mitten in der ausbildung,konnte wegn komplikationen nicht zur schule d nicht zur arbeit...bin ich also auch nicht hin und bin nach m halben jahr wo das kind da war(kam im feb. im mai,juni,juli waren abschlussprüfungen)einfach zu den prüfungen gegangen und es hat geklappt....


lg jen

Beitrag von silvercher 16.02.06 - 21:22 Uhr

Nabend Keisha,

ich bin auch noch in der Ausbildung aber Ende März beende ich diese zur krankenschwester.... ET habe ich erst am 26.09 !!

LG Julia + Würmchen 8+2 SSW

Beitrag von ares 17.02.06 - 07:28 Uhr

Hallo! Ich bin auch im 1. Lehrjahr und entbinde vorrausichtlich am 9.8. Danach gehe ich 2 Jahre in Karenz und dann... mal sehen, vermutlich geb ich den Krümel dann zu ner Kindertagesstätte damit ich meine Lehre beenden kann.

Beitrag von kleinerloewe2006 17.02.06 - 12:08 Uhr

Hallo,

ja das trifft auf mich auch zu.
Ich mache jetzt am 1. März meine Zwichenprüfung und zum 04.August kommt unser Würmchen.
Werde dann wohl den Mutterschutz nehmen. Gott sei Dank sind bei uns da auch gerade Sommerferien, somit verpasse ich nicht so viel.
Danach werde ich so schnell wie möglich wieder in die Berufsschule gehen und mit meinem Betrieb bekommen wir das noch geregelt, meinte auch mein Ausbilder, das ich mir da nicht einen zu großen Kopf machen muss.

Liebe Grüße
Sandra und das Würmchen 17 Woche

Beitrag von julu1982 17.02.06 - 12:22 Uhr

Hi
ich war auch in der Ausbildung und zwar im 1. lehrjahr.
Ich habe meine Ausbildung 2005 erfolgreich abgeschlossen. Ich war 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Entbindung zu Hause. problem war das ich im Wechseldienst meine Ausbildung gemacht habe und es manchmal ziemlich hart war. Ich hatte für unsere Kleine eine tagesmutti die sich supi um die Kleine gekümmert hat. Bezahlt wurde das ganze vom Jugendamt. Hoffe ich konnt dir ein bissl helfen!

Gruß Julia