Lohnt sich Temperaturmethode?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von luna_22 16.02.06 - 18:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,
hab mal ne Frage zur Temperaturmethode. Ich hab gelesen das man zur gleichen Zeit morgens messen soll. Mein Problem: Ich arbeite in drei Schichten, also auch im Nachtdienst. Lohnt sich die Methode da überhaupt für mich #kratz ? Ich könnte nicht wirklich immer zur selben Zeit messen.
Würde mich über Antworten von Euch #freu #danke
Liebe Grüße Luna

Beitrag von i.s.82 16.02.06 - 18:43 Uhr

hallo luna

also ich habe bei manchen schon die tempis gesehen die immer gemessen haben in der nachtschicht aber ich weiß net recht ob es was bringt!

aber du kannst es ja probieren musst halt mind.6 std schlaf haben und vorm aufstehen messen!http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=67861&user_id=560531!

Beitrag von lumpi76 16.02.06 - 19:29 Uhr

Hallo Luna,

ich arbeite auch im Dreischicht System und messe seit 4 Jahren Tempi - bis Mai letztes Jahr sogar zu Verhütungszwecken. Es hat immer gut geklappt und ich habe immer gut auszuwertende Kurven. Schicke dir mal mein aktuelles Zyklusblatt. Da hatte ich z.B. am 13.2. Nachtdienst und habe nach meiner Schlafphase erst um 12 Uhr gemessen.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=67683&user_id=596085

Ich glaube es ist von Körper zu Körper unterschiedlich. Bei mir ist es so, daß ich an der Tempi nichts ändert, wenn ich zu unterschiedlichen Zeiten messe, dafür erkenne ich deutlich, wenn ich mal nicht ausreichend lang geschlafen habe. Ich mache es so, daß ich die Nachtdienstwerte als fragliche Werte eintrage.
Wichtiger als die Meßzeit ist, daß du vorher ausreichend lange geschlafen hast (möglichst > 6 Std.)

Probier es einfach mal aus! Es ist sehr spannend, seinen Körper auf diese Weise kennen zu lernen. Und wenns bei dir nicht klappt, merkst du es schnell....

Kannst mich ruhig zu dem Thema noch weiter fragen, wenn du noch was wissen möchtest :-)

Liebe Grüße Lumpi

Beitrag von lumpi76 16.02.06 - 19:33 Uhr

Hallo Luna,

ich hab dir hier nochmal eine Beispielkurve von mir. Ich hab zwar immer 7 Uhr eingetragen, das stimmt aber nicht. Die Meßzeiten lagen Schichtbedingt mal bei 4:15 und auch mal bei 12 - 14 Uhr.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=57209&user_id=596085

Alles Gute
Lumpi

Beitrag von luna_22 16.02.06 - 19:55 Uhr

Hallo Lumpi,
#danke für deine Antworten. Ich werds dann auf jeden Fall mall probieren.

#freu Luna