Nasenspray fuer besseren Zuschiss-Reflex ??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cako 16.02.06 - 19:15 Uhr

Hallo,

ich habe von diesem Nasenspray gehoert, der wohl den Zuschiessreflex foerdern soll. Wer hat Erfahrung mit diesem Spray und wie wird dieser angewandt ?

Ich frage aus dem Grund, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich diesen Zuschiss-Reflex speziell in der linken Brust habe oder nicht. Die Gruende hiefuer sind folgende:

1. Beim Abpumpen bekomme ich aus dieser Brust lediglich 15-20 ml. Die Milch sieht meiner Meinung nach aus wie Vormilch aber keine echte Milch, d.h. sehr duenn, so als ob mit Wasser verduennt und hat ausserdem einen leichten Fettfilm.

2. Wenn die Kleine aus dieser Brust saugt, dann hoere ich allein die ersten 5 minuten einen Schluckgeraeusch, dann sehe ich weiterhin nur noch ein Saugen.

3. Aus der rechten Brust sehe ich nicht alleine wie die Kleine saugt, sondern hoere auch waehrend des ganzen Stillvorgangs ein Schluckgeraeusch.

Das sind so im grossen und ganzen die Gruende, warum ich mich fuer dieses Nasenspray interessiere. Ausserdem hat mich meine Hebamme gefragt, ob ich der Meinung bin, dass ich in der linken Brust einen Zuschissreflex habe oder nicht. Ich konnte ihr diese Frage irgendwie nicht prezise genug beantworten, weil ich mir einfach nicht sicher war! Was mir nur komisch vorkam ist, dass meine Tochter neulich innerhalb von 1 Woche nur 60g zugenommen hat, was sehr untypisch fuer sie ist. Ich bin aber nicht der Meinung, dass sie weniger lang an den Bruesten gesaugt hat.

Ein Feedback waere toll.

Danke.

Cako.

Beitrag von maeusekrieger 16.02.06 - 20:09 Uhr

Hi!
Wegen deines Problems kann ich dir leider auch nicht viel sagen (nur vielleicht eines: man hat meistens eine "bessere" Seite, eine, von der mehr kommt, aber 20ml kommt mir doch sehr wenig vor...), aber wg. des Sprays: der heißt Syntocinon und ich hab den schon im KH nach der Entbindung bekommen. Da genügt ein Sprühstoß und schon setzt ein paar min drauf der Milchspendereflex ein. Ich hab ihn dann zuhaus nicht mehr gebraucht, weil ich eh wo einen starken Mspreflex hatte, dass die Milch meiner armen Kleinen nur so entgegenschoß. Aber zum Abpumpen war er super - da wollte der Reflex nämlich paar mal nicht, also kam auch keine Milch. 1 Sprühstoß und schon floss die Milch in rauen Mengen.
lg Dani

Beitrag von cako 16.02.06 - 22:28 Uhr

Liebe Dani,
#danke fuer die Antwort. Ich werde gleich morgen mal dieses Spray besorgen. Bin mal gespannt, ob es was bringt...
#liebdrueck
Cako.

Beitrag von zwillinge2005 17.02.06 - 09:35 Uhr

Hallo Cako,

was Du meinst ist der Milchspendereflex und das Spray wirst Du nicht so einfach bekommen, da es meines Wissens nach verschreibungspflichtig ist.

Der Milchspendereflex wird durch ein Hormon ausgelöst, das ausgeschüttet wird, wenn Dein Kind die Brustwarze stimuliert. Wenn Du auf der einen Seite die Milch gut läuft, kann es also nicht an diesem Hormonmangel liegen!!!!!

Manchmal ist ein Brust halt weniger ergiebig als die andere und die Kinder bekommen meist mehr aus der Brust als beim Pumpen zu holen ist ;-)

Um Dich zu beruhigen. Wenn das Kind mal nur 60g oder auch gar nichts zunimmt, ist das nicht schlimm. Vielleicht ist es gewachsen? Ich stille Zwillinge, d.h. jedes Kind hat nur eine Brust und auch Mütter nach einer Brustamputation können mit nur einer Brust ein Kind voll stillen.

Also keine Panik, einfach öfter anlegen, Ruhe bewahren und dann klappt das alles.

LG, Andrea