Wie viel Brei pro Tag?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marenchen23 16.02.06 - 19:39 Uhr

Hallöchen,

hab heut gleich 2 Themen... dieses ist das erste :-)

Ian bekommt eigentlich noch hauptsächlich Flasche, weil er es so möchte. Jetzt ist es aber seit ca. einer Woche so, dass er tagsüber kaum noch was trinkt. Wie viel genau werd ich mir jetzt mal aufschreiben. Jedenfalls hatte ich heute 2 Flaschen mit je 150ml gemacht und eine ist übrig??!!! #kratz
Sonst hat er alle 3 Std ne Flasche getrunken und jetzt so....
Mittags - gegen 12 - kriegt er Brei. Allerdings isst er da nur ein paar Löffelchen und dann mag er nicht mehr.
Da meine Frage: WIE VIEL GRAMM BREI PRO PORTION SOLLTE ES SEIN???
Abends - gegen 18 Uhr - kriegt er wieder Brei.
ER hat also heute nur um 10 seine Flasche getrunken (und sie war nicht ganz leer) und dann nochmal um 16 Uhr ein paar Schluck Milch.... und der Brei und die Brocken Brot....!

Ich mach den Brei selber. Im Buch sind es 4 Portionen zum einfrieren. Die aber teile ich nochmal auf, hab also 8 Portionen und eine hab ich heut aufgetaut, die hat er mittags und abends gegessen!!!!!!!!!!!!!!! #schock
Zusätzlich zwischendrin ein bisschen Brötchen und einen Keks.
Kommt mir aber trotz allem sehr wenig vor.

Vielleicht wird er ja wirklich satt von dem was er isst.... denn gesund ist er ja.

Danke für Antworten

Maren und Ian *13.7.05

Beitrag von aemilia 16.02.06 - 20:20 Uhr

hi maren,#blume
kann dir mit der milch zwar keinen vergleichswert liefern, denn ich stille noch, aber seit 2 wochen kriegt unsere kleine mittags auch gemüsebrei- sie isst 190g und will dann eigentlich gerne noch mehr...#mampf
wenn er hunger hat wird er sich glaube ich schon melden... würde abwarten wie es die nächsten tage ist und sonst mal den kia fragen...
#klee und lg,
emilia & frida (*24.07.05)

Beitrag von katja_und_bernd 16.02.06 - 20:35 Uhr

Hallo Maren!
Ich habe ein Kind das gar nicht gerne isst und war schon manchmal dem Nervenzusammenbruch deswegen nah. #schock
Es ist nicht schlimm wenn dein Kleiner mal nicht so viel isst. Wichtig ist halt dass er gut trinkt, gib' ihm immer wieder Tee oder Saft soviel er mag. Verhungern tut er nicht so schnell!
LG Katja #sonne

Beitrag von nuckelspucker 16.02.06 - 21:04 Uhr

hey,

da ich stille, kann ich nur milchmenge nichts sagen.

zum mittagsbrei müsste man wissen, wie lange er den schon bekommt, seid ihr gerade am anfang, ihn einzuführen?

hier wird als "normale" portion oft 190 gramm angegeben. wir haben etwa 8 wochen gebraucht, bis niclas etwa 200 gramm mittags verdrückt hat. abends und nachmittags klappte es eher.

aber das sind natürlich nur richtwerte.

ich möchte dir aber sagen, dass es wichtig ist, ob dein kind genug pullert. solange das der fall ist und die gewichtszunahme in ordnung ist, sollte alles okay sein.

ach ja, wenn die fontanelle auf dem kopf eingedrückt ist, fehlt dem kind flüssigkeit, wurde mir mal gesagt.

liebe grüße

claudia + #baby niclas *16.06.05