Keine Zähne putzen wegen Rozha Vieren??????

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von edgareule 16.02.06 - 20:16 Uhr

Hallo.
Bei uns im Dorf sind Rotha Vieren unterwegs. 2 - 3 Kinder aus der Einrichtung meines Sohnes sind betroffen. Heute bekamen wir dann die Zahnputzbecher der Kinder mit nach Hause. Die Zahnbürsten wurden weggeschmissen. Angeblich soll so vermieden werden, das die Kinder sich anstecken. Mein Sohn ist zwar eh nicht der große putzer, aber das fand ich der Hammer. Wenn die Epedimie vorbei ist, sollen nur noch die Tageskinder die Möglichkeit zum putzen haben.
Wie wird das bei euch gehandhabt? Kann man sich wirklich über die Zahnbürste mit den Virum anstecken?
Danke Edgareule

Beitrag von takare 16.02.06 - 21:14 Uhr

Hallo!

Rotha-Viren werden durch infizierten Stuhl übertragen. Da nicht alle Kinder unbedingt nach dem WC-Gang ihre Hände waschen, kann ich mir schon vorstellen, daß erst mal einige Möglichkeiten einer Fäkalinfektion ausgeschlossen werden sollen (Kind hatte Durchfall- Hände nicht / oder nicht richtig gewaschen - Kind nimmt Zahnbürste von andeerem Kind am Bürstenteil in die Hand - anderes Kind nimmt seine Zahnbürste dann zum putzen). Alle könnte man nur vermeiden, wenn man die Einrichtunug vorübergehend schließt (was sicher auch nicht möglich ist).
Ich kann Dir im Augenblick nicht genau sagen, wie lange genau der Rotha "überlebt" aber es ist schon einige Zeit. Daher werden in Krankenhäusern Pat. mit Rotha-Viren auch meist isoliert.
Was ich nicht verstehe, was spricht dagegen, später wieder gemeinsam Zähne zu putzen? Ist doch auch Wichtig für die Gesundheit. Stichwort Mundhygiene!
Da solltest du evtl. nochmal genauer nachfragen.

Gruß Taki

Beitrag von irrwichtel 16.02.06 - 21:19 Uhr

Hallo,

ja du kannst dich über die Zahnbürste anstecken - im allgemeinen über Gegenstände und ungewaschene Hände
Den Virus wünscht man seinem ärgsten Feind nicht

Der rota- Virus ist eine meldepflichtige Virus Krankheit - kommt immer im Winter vor und häufig in Gemeinschaftseinrichtungen wie KIGÄ oder Krankenhäusern
Wenn der Stuhlgang wieder normal geformt ist - ist man nicht mehr ansteckend

Hier noch ein Link - kannst dann selber lesen
http://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/1924/Info%20Rotavirus.pdf

LG Irrwichtel - die vor 14 Tagen mit ihrer Maus im KH war wegen dem Sch... Rota Virus

Beitrag von marcella 16.02.06 - 22:38 Uhr

Hallo,

Rotaviren sind sicher kein Zuckerschlecken, wir hattens auch zweimal.

Aber die Sache mit dem Zähne putzen find ich dann doch übertrieben. Wenn die Kita "sauber" ist, sprich alle Kinder wieder gesund sind, kann man mit neuen Bürsten wieder starten. Ich finde tägliche Zahnhygiene wichtig.

Mehr Sinn würde es doch machen, das Thema Toilettenhygiene verstärkt anzugehen. Mein Sohn (4) hält auch nicht viel vom Hände waschen nach dem WC. dabei sollte das doch die ertse Maßnahme sein. frag ruhig noch einmal nach.

Viele grüße

Marcella

Beitrag von hannifant 16.02.06 - 22:49 Uhr

Hallo,

also, Rothaviren sind schon sehr ansteckend. Ich denke, dass man die Möglichkeiten der Ausbreitung durch das Zahnputzverbot einschränken kann.

Wie Du schreibst, sollen zukünftig nur die Tageskinder die Zähne putzen. Unsere Kita hat z.B. keine Tageskinder. Dort ist um 13.30 Uhr Schluss. Bei uns werden auch keine Zähne geputzt. Mir reicht es, wenn er es mittags zuhause macht.

Ich finde es unhygienisch wenn ich mir vorstelle, wieviele Kinder unbeaufsichtigt an andere Zahnbürsten gehen, diese verwechseln etc...

lg Hanni

Beitrag von luna_28 17.02.06 - 01:27 Uhr

Hilfe, ich wuste nicht das es sowas gibt !!!

was richten diese Vieren den an ?

Beitrag von takare 17.02.06 - 05:59 Uhr

Rota- Viren machen massiven, wässrigen Durchfall und Fieber. Ausserdem muß man, gerade bei Kindern / Babys sehr darauf achten, daß man durch den Durchfall nicht austrocknet und daß der Elektrolyt-Haushalt wieder ausgeglichen wird.

Gruß Taki

Beitrag von bianka003 17.02.06 - 13:52 Uhr

hi meien Maus hatte diese letztes Jahr

fängt an mit einer harmlosen erkältung,Fieber und sehr viel Durchfall mehr Wasser ich durfte glaube alle 10 min windeln wechseln.der stuhl richt anderst als normal.

sie musste dann ins Krankenhaus 3 Tage war schon fast am austrocknen

also man wünscht es keinem.

aber ist zum glück alles gutgegangen

und meldepflichtig ist es halt.

Beitrag von benpaul6801 17.02.06 - 09:11 Uhr

hallo,
soweit ich weiss kann man sich über die bürste anstecken...ist ja ein besonders grosser spass,die bürsten und becher untereinander zu tauschen.
ich würde mir wegen dem putzen im kiga nicht so den kopf machen.ihr putzt ja morgends sicher eh zu hause,und dann wenn er gegessen hat bestimmt auch.
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von mondenschein 17.02.06 - 19:59 Uhr

Hi,
wenn man bedenkt, dass im KiGa 20 und mehr Kinder parallel die Zähne putzen, dann ist das soundso keine hygienische Geschichte. Da zählt in erster Linie der pädagogische Aspekt. Nicht jeder nutzt bedingungslos die eigene Zahnbürste, die Bürstenköpfe berühren sich häufig, nicht selten bekommen alle aus einer Tube die Zahncreme, so dass die Paste eine Bürste berühren kann und dann die nächste...
Wer für's Zähneputzen im KiGa ist, muss das einfach in Kauf nehmen.
Aus pädagogischer Sicht sinnvoll, aber nicht hygienisch. Muss man sich einfach klar drüber sein!
Wir hatten im KiGa Eltern, die verhement FÜR Zähneputzen waren, und nachdem sie erfahren oder erlebt haben, wie das ablaufen kann, stikt dagegen waren. Mit 20+ Kindern Mund-/Zahnhygiene richtig zu betreiben ist schier unmöglich...
Viele Grüße
mondenschein (Ex-Erzieherin)

Beitrag von mama97 20.02.06 - 21:32 Uhr

Hallo! Also ich bin Erziehrin und wir haben im Moment diese Rota-Viren in der Einrichtung. Vor einer Woche war deshalb ein Vertreter vom Gesundheitsamt bei uns , um uns Gefahrenquellen zu nennen. Zähne putzen gehörte nicht dazu.#kratz Wir achten grundsätzlich darauf, daß jedes Kind seine eigene Bürste benutzt und es klappt hervorragend! Viel wichtiger sind so Sachen wie Handtücher, die ja oft dicht nebeneinander hängen. Während der Viren-Zeit sind wir auf Wegwerfhandtücher umgestiegen, da man sonst ne ganze Menge Wäsche hätte, denn nach jedem Gebrauch sollte man ein neues nehmen. Also oberstes Gebot ist Händewaschen und Toiletten nach jedem Benutzen desinfizieren. Das ist soviel ich weiß eh vorgeschrieben.

Liebe Grüße,Marlen