Ansteckung mit Rotha Vieren??????

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von edgareule 16.02.06 - 20:17 Uhr

Hallo.
Bei uns im Dorf sind Rotha Vieren unterwegs. 2 - 3 Kinder aus der Einrichtung meines Sohnes sind betroffen. Heute bekamen wir dann die Zahnputzbecher der Kinder mit nach Hause. Die Zahnbürsten wurden weggeschmissen. Angeblich soll so vermieden werden, das die Kinder sich anstecken. Mein Sohn ist zwar eh nicht der große putzer, aber das fand ich der Hammer. Wenn die Epedimie vorbei ist, sollen nur noch die Tageskinder die Möglichkeit zum putzen haben.
Wie wird das bei euch gehandhabt? Kann man sich wirklich über die Zahnbürste mit den Virus anstecken?
Danke Edgareule

Beitrag von hermiene 17.02.06 - 14:36 Uhr

hi!
rota-viren wandern als schmierinfektion weiter. man kann sich im prinzi schon über die zahnbürste anstecken wenn an den händen noch welche hängen. sind die becher wenigstens gereinigt worden??? allerdings sollte die hygiene woanders ansetzen, nämlich an der toilette!!!! und deswegen die zahnerziehung zu vernachlässigen ist übertrieben.
ist die einrichtung geschlossen???
frag doch mal beim gesundheitsamt wegen vorsorge nach.
lg,
hermiene

Beitrag von edgareule 17.02.06 - 19:35 Uhr

Hallo
Erst mal vielen lieben Dank für eure Antworten. Nein die Einrichtung ist nicht geschlossen. Die Empfehlung die Zahnbürsten abzuschaffen kam aber wohl von einem Mitarbeiter der Gesundheitsamtes. Ich kann nur hoffen, das wir verschont bleiben. Das muß ich nun wirklich nicht haben.

Vielen Dank nochmal
Gruß Edgareule