Total fertig nach FÄ-Besuch - Verdacht auf Eileiter-SS :-(((

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von magellone 16.02.06 - 20:32 Uhr

Ich weiß überhaupt nicht mehr, was mit mir los ist!

Hatte eigentlich letzte Woche die Mens, aber kaum war sie rum, kamen alle ss-Anzeichen wieder! Auch zwei Tests sind nach wie vor positiv, aber nur ganz schwach.

War heute bei meiner FÄ, und auf dem Ultraschall war nichts zu sehen, was nach 5. Woche aussehen könnte, sagte sie. :-( Auch die Schleimhaut sieht nicht nach Schwangerschaft aus. Da Test aber positiv, hat sie mir noch Blut abgenommen und mit dem Vermerk „Notfall“ ins Labor geschickt! Womöglich ist es eine Eileiter-SS! #schock #schock #heul

Hat jemand von euch ähnliches erlebt???
#danke für jeden Tipp und alle lieben Worte
LG magellone #heul

Beitrag von floh26 16.02.06 - 20:47 Uhr

Hallo Magellone

Lass dich mal ganz lieb und feste#liebdrueck

Ich hoffe das es nicht so ist und wenn es so ist dann bin ich gerne für dich da.

Kannst mich über VK erreichen oder ziemlich oft im Chat.

Laß den Kopf nicht hängen.

drück dir alle Daumen

Alles liebe melanie

Beitrag von magellone 16.02.06 - 20:57 Uhr

Liebe Melanie,

das ist riesig lieb von dir, vielen Dank!! #liebe

LG magellone

Beitrag von tinkerbaer 16.02.06 - 21:14 Uhr

Hallo Magellone!

Mir gings ähnlich. Hatte superpünktlich die Mens bekommen, die Brustschmerzen sind aber geblieben.....hab mich noch gewundert, denn sonst sind die immer am 1.ZT weg.....
Ich benutze Persona und am ZT 6 hat er wieder den ersten Test angefordert und da war die LH Linie total fett, was eigentlich so früh net sein kann. Ja, und irgendwie war meine Mens auch anders....eher schleimig und nicht so blutig (sorry). Und dann hab ich auf gut Glück nen SST gemacht, sofort positiv. Konnte mich aber nicht so richtig freuen, denn immerhin hatte ich ja meine Mens....
Montags bin ich dann gleich zum FA, beim US war auch nix zu erkennen, und die Schleimhaut war auch "nur" auf 9mm (2Wochen vorher 14mm). Mein FA hat mich aber versucht zu beruhigen, dass das auch ganz normal sein kann, hatte auch immer noch (Schmier-)Blutungen. Er hat mir dann auch Blut abgenommen. Am nächsten Tag dann das Ergebnis:HCG ok. aber ich soll ruhig machen (wie soll das gehen mit einem 2-jährigen?). Donnerstags sollte ich dann wiederkommen, um den HCG wert nochmals zu bestimmen. Da hatte ich aber schon wieder Blutungen, sogar relativ stark, da war für mich klar, dass es schon vorbei war.......Er hat dann noch mal US gemacht und dabei festgestellt, dass richtige Gewebestückchen dabei waren und SH auch nur noch 6mm. Das war dann ein Abort.
Ich war totunglücklich.....nach über einem Jahr endlich ein positiver SST und dann DAS!
Das ist jetzt 3 Wochen her und mir gehts jetzt auch schon besser, liegt wohl auch daran, dass ich schon wieder einen ES hatte:-)


Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass es nicht so endet wie bei mir, denn mein FA meinte ja, dass es auch normal sein kann, dass man in der 5.SSW nix sieht.....
#pro#pro#pro
LG
Alex

Beitrag von magellone 16.02.06 - 21:39 Uhr

Hallo Alex,

vielen Dank für deine lieben Worte! Es tut mir leid, was du durchmachen musstest #liebdrueck! Und das ist ja auch noch nicht so lange her… Ich wünsche dir, dass du gut drüber wegkommst und dein ES „Früchte“ trägt!!

Bei mir muss ich jetzt erst mal den Bluttest abwarten…

Danke nochmal und alles Liebe!
magellone

Beitrag von evama1976 16.02.06 - 21:37 Uhr

Liebe Magellone,
also erstmal: versuch irgendwie ruhig zu werden - noch ist nichts eindeutig. Wie soll es denn nun weitergehen? Will Deine FÄ noch eine Woche abwarten und dann schauen?
Ich war heute auch bei meiner und ich weiß nun ganz sicher, dass ich wechseln werde.
Nachdem ich gestern telefonisch erfahren habe, dass mein HCG bei 1500 oder so liegt, wurde ich heute für 7:45 in die Praxis bestellt - und zwar unter einer Panikmache, ätzend, hab ich mich die halbe Nacht verrückt gemacht. Mein erster Gedanke ESS und darum der schnelle Termin.
Heute morgen komm ich da an und die Tante stochert bestimmt 10Minuten in mir rum und dann legen Sie doch nochmal die Hände unter den Po und dann tun sie dann jenes noch - sie hat nach langem Suchen einen Dottersack oder wie das heißt gefunden - wobei ich 4+6 sein muss und es arg früh ist. Und sie teilt mir das mit mit den Worten - eigentlich hätte ich sie sonst jetzt direkt ins Khaus geschickt - wobei es kann natürlich noch sein, dass ein zweiter ES letzten Zyklus war und das zweite Ei im Eileiter sitzt - spinnen diese Ärzte - wollen die einen wahnsinnig machen?
Ich habe mit einer Bekannten gesprochen und die meinte, es kann sein, dass die Geräte von den FA teilweise einfach sehr alt sind - hol Dir doch morgen eine weitere Meinung ein, ich habe mir auch einen Termin nächste Woche bei einer anderen geben lassen, da mir meine jetzige auch sämtliche Freunde genommen hat. Ich hatte bereits eine Fehlgeburt mit AS und nun dieser Psychoscheiß - langsam glaube ich,dass es sehr wenig gute FÄ gibt.
Ich wünsche Dir, dass alles gut geht!
Lg Eva

Beitrag von magellone 16.02.06 - 21:44 Uhr

Hallo Eva!

Danke für deinen Erfahrungsbericht! Ich glaube, meine FÄ ist aber schon in Ordnung. Ich habe schon den Eindruck, sie weiß, was sie tut. Dummerweise war's heute schon 5 durch, bis das Blut abgenommen wurde (ich konnte erst nach der Arbeit hin). Am Samstag kommt das Ergebnis, und sollte das irgendwie "bedrohlich" aussehen, will sie mich sofort anrufen. Wenn nicht, rufe ich am Montag ganz normal in der Praxis an.

Danke nochmal und alles Liebe!
magellone

Beitrag von jeune 16.02.06 - 22:31 Uhr

Hallo Magellone

Ich hatte am 3.1.2006 eine OP wegen einer Eileiterschwangerschaft. Eine Eileiterschwangerschaft ist sehr schwer festzustellen. Bei mir hat es glücklich mit einem positiven SST begonnen. in der 6 SSW hatte ich dann schmierblutungen welche nach 3 tagen nach schonung wieder aufgehört haben. dann anfang 7ssw us beim fa welcher in der gebärmutter nichts feststellen konnte. meinte es sei ein abort gewesen. hat hcg dann noch gemessen. dieser war über 2000. wollte dann, da der hcg für einen abort zu hoch war aber einen verlauf. nach 3 tagen nochmals blutentnahme und notfall hcg. dieser verdoppelte sich aber auf über 4000. am 23.12.2005, hatte dann mein fa ferien. sagte, dass wahrscheinlich alles i.o. sei und ich , wenn etwas wäre mich ins krankenhaus begeben soll. ich hatte bis zum 3.1. also anfang 9ssw keine schmerzen nichts, kurz eine blutung welche aber wieder weg ging. am 3.1. hatte ich dann aber plötzliche schmerzen so stark dass ich kaum mehr gehen konnte und mein kreislauf ging den bach runter. wurde dann mit der sanität ins krankenhaus gefahren wo man eine eileiteiterschwangerschaft feststellen konnte. wurde dann auch sofort operiert.

also ich hoffe nicht, dass sich der verdacht bei dir bewahrheitet, aber , falls du blutungen, starke schmerzen begleitet mit schwindelgefühlen oder kreislaufproblemen hast, geh sofort ins krankenhaus.

ich drücke dir beide daumen, dass du diese erfahrung nicht machen musst und sich bei dir alles zum besten wendet.

herzliche grüsse
jeune