Wieviel Abwechslung beim Essen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von beebo 16.02.06 - 21:00 Uhr

Hallo ihr :-)

Ich füttere seit 8 Tagen meiner kleinen Maus (6 Monate) Mittags einen Gemüsebrei.
Jetzt frage ich mich, wie oft ich das Gemüse wechseln soll, also wie oft unterschiedliche Gemüsesorten anbieten? Ich habe z.B. mit reinem Karottenbrei angefangen und gestern dann Fenchel-Kartoffel-Karotte gekocht.
Soll man dann am nächsten Tag wieder anderes Gemüse nehmen? Versteht ihr was ich meine?

Und wann kann ich mit dem Abendbrei anfangen?

Ich bin irgenswie sooo unsicher, will ja alles richtig machen :-)

Beitrag von namdy 16.02.06 - 21:10 Uhr

Hi Beebo,

nicht jeden Tag das Gemüse wechseln. Jede Woche. Ist aber auch kein Muss. Du kannst 1 Gemüse auch länger geben. Es reicht, wenn Dein Kind bis zum 1 LJ. 4-5 Gemüsesorten kennt.

Ich habe mit Kürbis angefangen. Nach 2 wochen dann Pastinake, dann 2 Wochen Karotte usw. Kartoffel. Danach Karotte/Kartoffel/Huhn.

Mit Abendbrei kannst DU 1-2 Monate nach Einführung des Breis beginnen.

Ich hab nach dem Mittagsbrei zuerst mit Nachmittagsbrei Getreide-OBst-Brei weitergemacht. Kannst aber auch mit Abendbrei weitermachen.

Im Übrigen brauchen die Babys keine Abwechslung. Das Brei essen ist sowieso Highlight genug.#huepf

LG
mandy

Beitrag von beebo 17.02.06 - 17:06 Uhr

hallo mandy,

vielen dank für deine antwort. das hilft mir schon mal weiter. eine frage noch, warum 1 - 2 monate warten, um den abendbrei einzuführen?