Verstopfung bei gestilltem Kind?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gigglepea 16.02.06 - 21:18 Uhr

Hallo,
ich stille meine Kleine noch voll. Sie ist jetzt ca. 19 Wochen alt. Bisher hatte sie immer durchfallartigen Stuhl. Heute vormittag hatte sie dann richtige Schmerzen, konnte nicht richtig ka... Mit Hilfe des Fieberthermometers und eines Zäpfchens gings dann doch. Der Stuhl war total breiig, also viel fester als sonst.
Kann das ev. an der Impfung liegen, die sie vorgestern bekommen hat ? Milchprodukte esse ich z. Zt. nicht, nur Sojakram.
LG giggepea + Amelie 10.10.05

Beitrag von anita24883 16.02.06 - 21:23 Uhr

Hallo ihr zwei

Also so viel ich weiß können Stillkinder keine Verstopfung bekommen. Bei meinem war der Stuhlgang auch schon etwas fester aber das gibt sich wieder. Vielleicht wars ihr etwas warm und sie hat mehr geschwitzt. Da kann sowas schnell passieren. Sonst kannst ihr auch ein paar Schlückchen Tee anbieten.

Liebe Grüße Anita + Elias *01.10.05 (wird auch noch voll gestillt ;-))

Beitrag von gigglepea 16.02.06 - 21:40 Uhr

Danke für die schnelle Antwort! Vielleicht probier ich morgen mal Tee. Letzten Monat hat es damit nicht geklappt. Da hat sie zwar an der Flasche rumgenuckelt, aber ohne zu trinken.#gruebel
LG gigglepea

Beitrag von anita24883 16.02.06 - 21:59 Uhr

Das kenne ich. Bin grad dabei ihm das "Tee trinken " etwas anzugewöhnen. Wenn ich mit der Beikost anfange will ich schon, dass er auch Tee trinkt, obwohl es nicht unbedingt sein muss.

Ich lass ihm die Teeflasche immer ein bischen zum anschauen, dann steck ich sie ihm wieder in den Mund und ein paar Schlückchen bekommt er dann auch runter. Hab aber auch schon festgestellt, dass abgekochtes Wasser wohl besser schmeckt als Tee. #kratz #augen ;-)

Liebe Grüße Anita + Elias *01.10.05

Beitrag von polko 17.02.06 - 09:13 Uhr

Hallo,
also meine Tochter hatte trotz Stillen die ersten Monate Probleme mit dem Stuhlgang. Dann gab mir die Kinderärztin den Tipp, ihr vor dem Stillen einen Teelöffel Birnensaft zu geben - und siehe da, es hat super geholfen. Probiers doch mal.
Obs übrigens an der Impfung liegt müsste dir Dein Kinderarzt ja eigentlich sagen können.
LG
Alexandra

Beitrag von zwillinge2005 17.02.06 - 09:20 Uhr

Hallo giggepea,

Meine Zwillies werden auch voll und ausschliesslich gestillt. Dass sich der Stuhlgang zwischenzeitlich mal verändert ist völlig normal, liegt dann meistens an der Kost der Mutter. Es kann sogar passieren, dass mal ein paar Tage nichts kommt. Solange es den Kindern gut geht ist das aber nicht von Krankheitswert!!!

Ich würde den Kindern in dem Alter noch keinen Tee anbieten. Wir stillen doch auch alle zur Allergieprophylaxe und da geht es um ausschliessliches Stillen!!!!

Um zusätzliche Flüssigkeit anzubieten einfach öfter anlegen, dann kommt durstlöschende Vordermilch. das reicht.

Flüssigkeit zur Beikost ist bei sonst vollgestillten Kindern nicht sofort erforderlich und dann werde ich den Kindern einfach einen Becher anbieten. Warum sollen sie jetzt noch das Fläschchen nehmen????

Andrea mit Joshua und Nils 14.08.05 ET 11.10.05