kann mir jemand helfen meine tochter ist 3wo und weint bitte helft mir mal

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ichliebemeinsohnmaxi 16.02.06 - 21:43 Uhr

also meine kleine ist heute 3wochen alt !!!
es fing am samstag an das sie morgens das ersta mal nicht wieder schlafen wollte und dann wurde es immer schlimmer dan nsagte der kia weil wenn ic hsie um 6 füttere schreit sie 2 stunden bis wieder platz ist und dann gebe ich ihr wieder was dann schläft sie dei letzten 2 stunden und dann kommt sie wieder da sagte der kia das sie nicht sat wird jetzt mische ic hnarung 1 und 2 aber lebe trinkmenge sie wird zwar sat aber ist rtotzaller dem immer noch lange wach und seit weise weint sie dann wen nsie wach ist besonders nachts und nachmittags ist auch selten zu beruhigen kann das wachstumschub sein und wenn ja was hiolf dagegen und wie lange dauert das an #schwitz#heul#heul

Beitrag von hhoffi31 16.02.06 - 21:48 Uhr

Hallo,
hast Du eine Hebamme mit der du mal darüber sprechen kannst? Wenn ich das richtig verstanden habe, gibst du 1er bzw 2er Nahrung, aber soweit ich weiß, sollten die ganz kleinen doch pre-Nahrung bekommen. Auf die 1er steigst du erst um, wenn du mit Beikost anfängst. Hat sie vielleicht Bauchschmerzen? Also ich würde auf jeden Fall mal die Nachsorge-Hebamme fragen.

lg
Heike

Beitrag von sirue 16.02.06 - 22:00 Uhr

Hallo Nicole, :-)

vielleicht hat deine kleine auch Bauchweh!?

Mein Sohn ist jetzt 4 Wochen alt und braucht auch alle 2 Std Nahrung, allerdings stille ich und da kommen die kleinen in der Regel eh öfter.
Bei meinem Sohn habe ich auch bemerkt, dass er wohl nach der Brust weint, aber oft so satt ist, dass er gar nicht mehr trinken kann. #schmoll
Babies haben oft ein erhöhtes Saugbedürfnis, was aber nichts mit Hunger zu tun hat, sondern eher mit Beruhigung. Vielleicht geht es deiner Kleinen genauso.

Ich würde noch mal mit dem Kinderarzt sprechen, um alles andere auszuschließen und falls alles O.K. ist müsst ihr leider durch diese harte Zeit durch. Aber du hast ja schon Erfahrung! ;-)

L G Silke u. Bennett *18.01.06

Beitrag von katja_und_bernd 16.02.06 - 21:48 Uhr

Hallo,
dein Text ist schwer zu verstehen. Aber ich glaube herauszulesen dass du Babynahrung mischst, 1er und 2er? Kann es sein dass deine Kleine davon Bauchschmerzen bekommt und deshalb weint?
LG Katja #sonne

Beitrag von ichliebemeinsohnmaxi 16.02.06 - 21:55 Uhr

sie wiente voher schon und erst auf den vertacht vom kia das sie von der 1er nicht sat wird sagte er das ich die 1er und die 2er mishcne soll aber die selber trinkmenge beibehalten seit dem wird es besser aber halt nachts und nachmittags noch gar nicht

Beitrag von katja_und_bernd 16.02.06 - 22:03 Uhr

Hallo,
meine Tochter konnte 1er-Milch mit 4 mon noch nicht vertragen. Das ist ja auch unterschiedlich.
Vielleicht hat deine Kleine auch gar keinen Hunger sondern will nur bei Mama sein? Ich habe übrigens im esrten Monat meine Tochter auch andauernd angelegt. Der 2-Stunden-Abstand kann durchaus auch normal sein, das muss sich ja alles erst einspielen mit dem Stillen. Ansonsten fällt mir auch nicht ein was es sonst sein könnte. #gruebel
LG Katja #sonne

Beitrag von sparrow1967 16.02.06 - 22:04 Uhr

Besorge Dir morgen aus der Apotheke Kümmelzäpfchen- die kannst Du ihr geben ( Popo vorher mit Creme einschmieren, sonst tuts arg weh) .

ICH würde ihr PRE-Nahrung geben. 2er ist viel zu heftig für die Kleine. PRENahrung kannst Du nach Bedarf geben, also immer dann, wennsie Hunger hat. Damit- undnur damit- kann man sie nicht überfüttern und es löst (meistens) kein Bauchweh aus. Es kann dann aber schon sein, dass sie mitder PRE-Nahrung stündlich etwas zu trinken haben möchte- vor allem bei einem Wachstumsschub ( zu erwarten um die 4. oder 5. Woche) genau wie ein Stillkind.

Ich für meinen Teil denke, dass deine kleine arges Bauchweh und Blähungen hat.


sparrow

Beitrag von babyinside 16.02.06 - 21:57 Uhr

Ich kann Katja nur zustimmen, gehe mal davon aus, dass deine Kleine mit Blähungen kämpft!
Hier hilft eine Bauchmassage oder ein nicht zu warmes Kirschkernkissen im Uhrzeigersinn bewegen! Würde auch am besten mit Hebamme darüber reden! Hab auch schon gehört, dass man Blähungen vorbeugen kann indem man das Fläschen mit Fencheltee zubereitet

Hoffe es wird bald besser

Gruß #baby inside

Beitrag von kruemel_77 16.02.06 - 22:01 Uhr

Huhu,

ich kann mich den anderen hier nur anschließen. Vermutlich hat Deine Kleine arg mit Bauchweh zu kämpfen. Folgemilch 2 gibt man erst NACH dem 4ten Monat.

Tu Dir selbst und Deinem Kind den Gefallen und höre auf, die Milch zu mischen. Deine Maus ist noch so klein, die kommt noch gut mit PRE über die Runden!

Gegen das Bauchweh kannst Du eine Bauchmassage machen (im Uhrzeigersinn sanft um den Bauchnabel streichen), den Fliegergriff anwenden und Fencheltee geben.

VLG
Alex & Lina-Marie (*28.02.2005)

P.S. Der Text (und damit auch Dein Anliegen) wären einfacher zu verstehen, wenn Du Punkt und Komma setzen würdest ... Nicht falsch verstehen - aber es läßt sich wirklich schwer "entziffern", was genau das Problem ist.