kann mir jemand helfen bin am ende

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ichliebemeinsohnmaxi 16.02.06 - 21:45 Uhr

also meine kleine ist heute 3wochen alt !!!
es fing am samstag an das sie morgens das ersta mal nicht wieder schlafen wollte und dann wurde es immer schlimmer dan nsagte der kia weil wenn ic hsie um 6 füttere schreit sie 2 stunden bis wieder platz ist und dann gebe ich ihr wieder was dann schläft sie dei letzten 2 stunden und dann kommt sie wieder da sagte der kia das sie nicht sat wird jetzt mische ic hnarung 1 und 2 aber lebe trinkmenge sie wird zwar sat aber ist rtotzaller dem immer noch lange wach und seit weise weint sie dann wen nsie wach ist besonders nachts und nachmittags ist auch selten zu beruhigen kann das wachstumschub sein und wenn ja was hiolf dagegen und wie lange dauert das an

Beitrag von lara78 16.02.06 - 22:06 Uhr

Hallo,
schwierig zu beantworten.Du schreibst auch ziemlich wirr (Kind grad aufm Arm???).Hat sie evtl Blähungen die nicht rauskommen??Hast du schonmal an das Kiss -Syndrom gedacht??Verträgt sie die Milch evtl nicht oder viele Kinder bekommen starke Bauchschmerzen von den D-Fluoretten.Ferndiagnosen stelen ist immer schwer.Ihr die 2 er Nahrung mit 3 Wochen schon geben#schock kann eigentlich gar nicht funktionieren.Das Verdauungssystem ist noch nicht ausgereift für die enthaltene Stärke (deswegen steht ja drauf "nach dem 4 Monat"),ich würde die echt weglassen.Pre nahrung ist das Beste,davon kann sie auch trinken soviel sie will.Der erste Wachstumsschub ist ca in der 5 Woche (hab das Buch leider grad ausgeliehen,sonst könnte ich gucken),es kann mehrere Wochen dauern.ich denke aber ehrlich gesagt nicht dass es daran liegt.Geht es ihr sonst gut??Kannst du ausschliessen dass sie Schmerzen hat??
LG Lara

Beitrag von ichliebemeinsohnmaxi 16.02.06 - 22:30 Uhr

da kia sagte ich sollte es so machen da wir festgestellt haben bezweise der kia das ie von der 1er nicht sat wird und deswegen soll ich 1er und 2er mischen und er sagte es sei voll kommen oki

Beitrag von alias 16.02.06 - 23:16 Uhr

also, es ist schwer hier von außen ratschläge zu geben. zuerst möchte ich mich der meinung anschließen, dass 2er milch sicher noch nicht für 3 wochen alte babies geeignet ist. und: babies schreien nicht nur weil si ehunger haben oder nicht satt wurden.
wie versuchst du sie zu beruhigen? merkst du, dass du dabei selber nervös oder hektisch wirst? oder gelingt es dir ruhig und gelassen zu bleiben? alle deine sorgen, ängste und unsicherheiten übertragen sich auf dein kind, am meisten braucht ein baby sicherheit. wenn dein kind schreit halt sie dicht an deinen körper, mit einer hand schützt du ihren hinterkopf, sprich leise und langsam mit ihr, versuch ruhe auszustrahlen.
wie ist es in deinem haushalt? gibt es da viele hintergrundgeräusche etc.?
also überleg einfach mal, welche situation du für dein baby im moment schaffst und was du daran verbessern könntest. kuschelst du viel mit ihr, gibst du ihr viel körperkontakt und streicheleinheiten oder bist du erst dabei den draht zu ihr zu finden?
so wie du es beschreibst, scheint es für dich hauptsächlich darum zu gehen, dass sie wohl hunger hat, aber es gibt soviel mehr das babies brauchen als nahrung. vor allem in den ersten wochen muss ein baby vertrauen gewinnen zu dem umfeld in dem es sich jetzt befindet, es muss sicherheit spüren, versuche das und ruhe zu vermitteln.
konnte der arzt andere gründe ausschließen?

Beitrag von dodo71 17.02.06 - 11:13 Uhr

Hallo,
hui, ich mußte mir Deinen Beitrag ein paarmal durchlesen und bin trotzdem nicht ganz schlau daraus geworden ! :) Also, ich kann mich meinen Vorrednern anschließen.
Als allererstes würde ich ganz schnell die 2er- Nahrung weglassen, die ist für den kleinen Zwerg bestimmt noch nichts. Die Verdauungsorgane sind damit überfordert, und der Nährstoffgehalt ist ja auch an größere Babys angepaßt. Mischen würde ich 1+2 auch nie.
Sind krankheitsbedingte Ursachen auszuschließen, soweit möglich ? Beobachte Dein Kind gut, halte viel Körperkontakt, versuch dem Tag sichere Strukturen zu geben (ich weiß, am Anfang echt schwer.)
Aus meiner Erfahrung kann ich dann nur sagen, daß Babys immer wieder Phasen und Schübe haben, in denen sie schwer satt werden und unruhig sind (meine Hebamme nannte da verschiedene Altersstufen, mit 3 und 5 Wochen zum Beispiel.) Letztendlich hilft wohl nur viel Geduld und Zuwendung, auch wenn's manchmal schwer fällt. Aber : Es wird auch wieder besser & einfacher ! :-D
LG, Dodo
Alles Gute !#blume