eine frage zum erziehungsgeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jen1984 16.02.06 - 22:07 Uhr

hallo zusammen

und zwar habe ich über die bröschüre hier bei urbia service für erziehungsgeld gelesen, dass die einkommensgrenze bei ehepartnern für 1 kind ( 1-6 Lebensmonat) bei 30.000€ liegt.

dann ab dem 7 lebensmonat liegt die einkommensgrenze für ehepartner bei 16.500€???#kratz
kann das stimmen oder ist das ein druckfehler???
ich dachte man bekommt es für ein jahr und dann muss man es verlängern lassen?!

wer weiß rat???

danke im vorraus bin total verwirrt....


lg jen

Beitrag von sanne5 16.02.06 - 22:11 Uhr

Hallo,

nein das ist kein druckfehlen, ab den 7 monat bekommen nicht mehr viele Leute geld, da die Einkommensgenze ganz schön tief ist.:-(

Lg sanne 26 ssw

Beitrag von jen1984 16.02.06 - 22:13 Uhr

aber das kann doch nicht sein mann muss ja auszubildener sein um diese einkommensgrenze zu haben#schmoll

Beitrag von sanne5 16.02.06 - 22:21 Uhr

ja fast,;-) mein mann hatte bei unserem ersten sohn eine umschulung gemacht und da hat er nur von Arbeitsamt geld bekommen und das war genau so viel das wir gerade noch so das EG bekommen haben.

Beitrag von schnullerbacke3003 16.02.06 - 22:13 Uhr

Hallo,

habe einen Link, der Dir vielleicht hilft?!

http://www.zbfs.bayern.de/erziehungsgeld/rechner_04/start.html

LG
Sandy

Beitrag von noni1975 16.02.06 - 22:23 Uhr

Doch leider ist es so....definitiv kein druckfehler.:-(

Beitrag von jen1984 16.02.06 - 22:26 Uhr

#danke für eure antworten

lg jen