Wollen fliegen! Bin mir unsicher. Bitte um eure Erfahrungen!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kiara76 16.02.06 - 23:10 Uhr

N`Abend!!

Wir wollen jetzt im März nach Fuerteventura fliegen. Das sind ja glaube ich so 4-4,5 Flugstunden. Da Tamina im April 2 wird wollten wir das noch schnell ausnutzen.

Aber ich habe da auch einige Ängste. #schwitz Es wäre schön, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt.

1. Wie ist das so wenn die noch keinen eigenen Sitzplatz haben? Kriegt man die Zeit gut rum?

2. Wie ist das für die Ohren?

3. Wie klappt das mit dem schlafen im Hotelzimmer?

Ach.... #gruebel Ich weiß, bei jedem Kind ist das anders. Aber ich mache mir immer 1000 Gedanken....

#danke für eure Tipps und Erfahrungen!!!

Kiara und Tamina

Beitrag von neo1005 17.02.06 - 01:39 Uhr

hallo
mach dir keine sorgen um den flug, und dein kind wirds schon gut gehen .
bin auch mit mein kind geflogen, der flug war für mein kind nicht das problen,sondern das eincheken.
es hatte zu lange gedauert, und wir musten sie dan ablenken.der druck sollte kein problem sein für die ohren da jedes fz eine druckkabinne hat . wen der flug
länger dauert lass dein kind am fenster sitzen .
es würd ihn spass machen.:-)

Beitrag von franleo 17.02.06 - 07:42 Uhr

Hallo Tamina!

Wir waren letzten Sommer auf Mallorca mit unseren 3 Mäusen, unsere Kleinste war da 1 1/2 Jahre.

1.)
Der Hinflug war gar kein Problem. Einchecken fand sie interessant, zumal sie da ja auch noch hin- und herflitzen konnte. Im Flugzeug war sie auch beschäftigt. Es gab Malblock und Stifte. Die anderen Leute hat sie beobachtet.
Versucht unbedingt in der 1. Reihe einen Platz zu bekommen, da sind die "Familienplätze". Da hast du viel Beinfreiheit und deine Kleine kann sich auch mal auf den Fußboden setzen und spielen oder sich ein bisschen bewegen.

Der Rückflug war etwas nerviger, war wohl aber auch nur Pech. Als wir am Flughafen mit dem Bus ankamen, war es relativ spät und wir hatten nicht mehr viel Auswahl bei den Sitzplätzen - also leider keine 1. Reihe! Bis zum Terminal war alles okay und dann ging es los. Wir warteten und warteten, zu allem Ärger war es auch noch ein recht später Rückflug (geplant glaube ich war 20.00 Uhr). Bestimmt eine Stunde standen wir wohl vor dem Terminal, bis es dann endlich weiterging. Wir mussten dann in einen Bus einsteigen und wurden zum Flugzeug gefahren. Dort warteten wir dann auch wieder eine halbe Ewigkeit...die Start- und Landebahn wurde getauscht, weil der Wind sich gedreht hat. Während dieser Wartezeit ist unsere Kleine Maus auf meinem Arm eingeschlafen. Die Windel musste dann natürlich auch noch auslaufen, super! Vom Aussteigen, Gepäck holen, Flughafenbus, nach Hause fahren, umziehen, windeln und ins Bett legen hat sie nichts mehr mitbekommen und ist erst nächsten Morgen in ihrem Bettchen wieder aufgewacht :-D!
Da haben wir aber wohl eher sehr viel Pech gehabt, dass grade bei uns soviel dazwischen kam. Hatten wir sonst noch nie.

2.)
Bei Start und Landung hat sie getrunken. Keine Ahnung ob es was gebracht hat oder ob es ohne genau so gewesen wäre, aber damit hatte sie keine Probleme. Der Arzt sagte zu uns, dass sie 1/2 Stunde vor Start und Landung Nasentropfen bekommen soll, dass erweitert die Schleimhäute (? oder was auch immer). Hat sie auch bekommen. Kannst ja mal in der Apotheke nachfragen, dass wissen die bestimmt auch. ;-)

3.) Im Hotelzimmer hat sie ohne Probleme geschlafen. Bald besser als wir. Wir hatten ihre Kuscheltiere aus dem Bett und Spieluhr mit, die sie zu Hause auch immer zum Einschlafen hat. Da gab es überhaupt keine Probleme.

LG und einen schönen Urlaub mit viiiiiel #sonne! Das wird schon alles gut gehen!

Anne

Beitrag von ccflopi023 17.02.06 - 07:55 Uhr

Guten morgen.....#tasse

Die tausend Gedanken kenne ich.... #hicks Vor einem guten 3/4 Jahr hatte ich sie auch und war hier um jede Antwort dankbar. Mittlerweile bin ich der Meinung: ich würde es immer wieder tun (mit Baby/Kleinkind fliegen)!#freu

Wir flogen am 01.09.05 mit unserer Maus (damals 18 Monate) nach Portugal (2,5 Std. Flug). Der Flieger war komplett ausgebucht, kein einziger Sitzplatz war frei und uns standen die Schweißperlen auf der Stirn #schwitz. Jasmin ist nach dem Start auf meinem Arm direkt eingeschlafen, da wir seit 5 Uhr morgens unterwegs waren und der Flug erst um 9.00h ging. (für den Druckausgleich gab ich ihr den Schnuller). Nach 1,5 Std. wurde sie dann wieder wach. Die Flugzeit bekommt man auch sehr gut rum, auch wenn sie nicht schlafen ;-) Wir hatten vorsorglich zwei Bilderbücher, zwei kleine Spielsachen und natürlich ihren Schmuseteddy dabei. Als das Flugzeug zur Landung an Höhe verlor, gab ich ihr was zu trinken und wieder den Schnuller.

Auf dem Rückflug hatten wir mehr Glück, es waren noch 15 Sitzplätze frei und die am Flughafen Lissabon, hatten das gleich so organisiert, daß ein Platz zwischen uns frei bleibt für Jasmin. Das war natürlich super. Ich konnte sie dann auch da wickeln ohne in die enge Flugzeugtoilette zu müssen (beim Hinflug hatten wir mit diesem Kabäuschen keine so gute Erfahrung gemacht!). Jasmin konnte sich auf diesem Platz bewegen und fühlte sich auch sichtlich besser.#freu Geschlafen hat sie nach dem Mittagessen für ca. 45 min.

Für die Kleinen ist das alles ja sowieso aufregend und neu, daß man ihnen während dem Flug oder auf dem Flughafen schon einiges erzählen und zeigen und somit sie auch ablenken kann. Wir hatten zusätzlich noch einen leichten Buggy mitgenommen, der wurde beim Einstieg in den Flieger an der Gangway abgegeben und als wir die Koffer holten, bekamen wir ihn sehr schnell wieder. das hat alles super geklappt. Was das Hotelzimmer anbelangt, kann ich Dir hier keine Beispiele nennen, da ja auch jedes Hotel anders ist und wir in Portugal kein Hotel brauchen, da wir von meinen Großeltern das Haus als Ferienhaus nutzen. Das ist natürlich ideal!;-)

Ich hab mir damals hier bei Urbia die Tips und Liste zur Urlaubsvorbereitung mit Kleinkind angeschaut und ausgedruckt. Waren sehr hilfreiche Sachen dabei, an die ich wahrscheinlich nicht gedacht hätte....#hicks

Wenn Du noch fragen hast, melde Dich einfach über meine VK bei mir. :-)

Liebe Grüße
Carina
#blume