Verwöhn ich ihn dadurch??? Bitte lesen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von michback 17.02.06 - 07:41 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat seit er acht Wochen alt ist in seinem Zimmer im Kinderbett geschlafen. Es gefiel ihm dort besser als im Stubenwagen im Elternschlafzimmer.

Seit er 6 Monate alt ist, schläft er nicht mehr richtig durch und hat arge Probleme beim Zahnen. Dazu kam jetzt noch eine Erkältung. Also hab ich ihn zu mir ins Bett geholt und siehe da, mein Kind schläft wieder 12 Stunden durch. Ich genieße es, mich Nachts an meine Maus zu kuscheln.

Jetzt kommen immer diese guten Ratschläge von Omas und Bekannten (ohne Kinder) ich würde den Kleinen verwöhnen und es wär der größte Fehler ihn daran zu gewöhnen bei mir zu schlafen. Wir würden dann mal riesen Probleme bekommen wenn er älter ist und wieder in sein Bett soll.

Kann es vielleicht sein, dass ihm meine Nähe gefehlt hat und er deshalb Nachts so oft geworden ist? Mach ich es richtig, wenn ich ihn bei mir schlafen lasse?

Ich will ihn ehrlich gesagt gar nicht ausquartieren. Mir tut die Nähe zu meinem Kind genauso gut wie dem Kleinen selbst.

Danke schon mal für eure Antworten!

LG
Michaela

Beitrag von lady_chainsaw 17.02.06 - 07:49 Uhr

Hallo Michaela,

es tut Dir gut und es tut Deinem Kind gut - was soll daran falsch sein? #gruebel

Nein, Du machst es genau richtig: Du stillst die Bedürfnisse Deines Kindes #liebdrueck

Das hat nichts mit Verwöhnen zu tun, was man mit einem Kind im ersten Jahr sowieso nicht machen kann!

Es gibt viele Kinder, die im Familienbett schlafen - meine Tochter z.B. auch.

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

Beitrag von krisi79 17.02.06 - 08:43 Uhr

Hallo Michaela,

Die Ansichten haben sich zum Glück geändert. Wenn es euch beiden gut tut, solltest du es auch machen und es ist und bleibt deine Sache wo dein KInd schläft.

In vielen anderen Ländern ist es ganz normal, wenn die KLeinen in den ersten Monaten/ Jahren mit im Bett schlafen und ich mach es bei Finn auch so. NIcht immer, sondern nur wenn ihm danach ist und es wird immer weniger. Also kann ich ihn nicht verwöhnt haben, sonst hätte ich doch Theater ;-)

Ich habe mittlerweile gelernt, dass ich auf die Ratschläge der "Älteren" im Bezug aufs Verwöhnen nicht mehr viel gebe und meinen eigenen Weg suche und gehe.

Kuschel mit deinem Keks soviel und sooft du magst, ist doch das schönste #freu

LG Krisi

Beitrag von schmusi_bt 17.02.06 - 09:44 Uhr

Hallo Michaela,

Kinder kann man doch garnicht verwöhnen !
Auch wenn Du dein Kind mit ins Bett nimmst über Nacht oder Stunden auf dem Arm rumträgst ist das kein verwöhnen, die kinder suchen wärme und die mama und die brauchen das wenn sie so klein sind und wenn sie gross sind dann immer noch....


schmusi mit max und felix