Eisentropfen...Frage!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schmetterlingsfee 17.02.06 - 09:28 Uhr

Hallo,

haben eure kleinen auch Eisentropfen bekommen...Moritz hat sie mit 3 Monaten bekommen, wie lange habt ihr sie gegeben und wieviele??#gruebel

Hab jetzt erst einen Kontrolltermin Mitte März bekommen :-[

Wäre es denn ungesund, sein Eisenwert wäre wieder okay und er bekommt sie jetzt weiter bis zum KiA-Termin??#kratz

LIebe Grüsse,

Ina & Moritz (*02.10.2005)

Beitrag von hermiene 17.02.06 - 11:52 Uhr

hi!
die solltest du schon bis zum nächsten termin geben und dann den arzt entscheiden lassen. mit ner kurzzeitigen gabe ist es meist nicht getan und die werte waren bestimmt nicht gut wenn der arzt es verschrieben hat.
lg,
hermiene

Beitrag von zwillinge2005 17.02.06 - 12:19 Uhr

Hallo Ina,

meine Zwillinge bekommen die Eisentropfen schon seit dem KH. Bei Frühchen ist das wichtig, da die Eisenspeicher in der Leber wärend der SS noch nicht ausreichend aufgefüllt sind. Bei reifgeborenen Kindern reichen die Eisenspeicher in der Regel bis zum Beginn der Beikost.

Man empfiehlt 2-2,5mg/kgKG. In meinen Eisentrofpen (Ferrosanol) entspricht 1ml=20Trpf.=30mg.
Bei 6kgKG also Dosis 15mg=10Trpf.

Ich verdünne das mit 2ml abgekochtem Wasser und gebe es Ihnen über einen Nucki.

Zur letzten bzw. nächsten Milchmahlzeit sollten ca. 1 Std. Abstand sein, da sonst die Eisenaufnahme behindert wird.

Bei Frühgeborenen gibt man sie bis zum 12.-15.Lebensmonat.

Nebenwirkungen können wie bei Erwachsenen fester und dunkelgefärbter Stuhlgang sein (hatten wir in den 6 Monaten noch nie).

Zuviel Eisen wird ausgeschieden und macht dann die o.g. Symptome.

Also kannst Du sie einfach weitergeben bis zur Kontrolle im März.

LG, Andrea