@sternchen081102...wie war's beim ultraschall??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mela11382 17.02.06 - 09:38 Uhr

hi,

wollte mal fragen wie dein ultraschall war am 15.2? hat der fa schon was gesehen? hast du das clomi gut vertragen?

gruss melanie :-)

Beitrag von sternchen081102 17.02.06 - 09:47 Uhr

Hallo Melanie,

meine FA war kurz fristig nicht da; und die Angestellten waren äußerst unfreundlich. Bin dann mit den Unterlagen bei einer anderen GYN gestern gewesen. Der größte Foikell ist 15,1 mm groß. dauert also noch etwas mit ES.

Aber das schlimmste war für mich als die neue GYN sich alle Unterlagen von meiner alten Gyn angeschaut hat und meinte warum ich den überhaupt Clomifen nehme. Ich war total verdattert und wusste nicht mehr was ich gkauben sollte. Sie hat mir erklärt, das man Clomifen erst dann gibt, nach dem alle möglichen Blutuntersuchungen und so weiter gemacht hat. Das hat meine alte Gyn aber nicht.

Die neue macht jetzt am 28.2. Blutabnahme und unertsucht alle notwendigen Blutwerte. Weiß gar nicht mehr weiter bin total sauer und traurig.:-(

Jetzt habe ich schon wieder geschimpft über meine alte GYN, oh Gott. Das will ich ja eigentlich gar nicht.

LG Tanja #stern chen

Beitrag von mela11382 17.02.06 - 10:02 Uhr

ich hab auch den arzt gewechselt und bin echt froh darüber. mein fa hat mir clomi gegeben obwohl die blutwerte einen monat zuvor gut waren, er hat meine tempikurve angeguckt und im ultraschall das pco gesehen und dann hat er mir clomi gegeben, aber ohne weitere blutuntersuchungen...
ich zerbrich mir aber nicht den kopf wegen dem, ich vertrau ihm und das hab ich der anderen ärztin ja nicht!

bei diesem thema geht sehr viel um sympathie und vertrauen find ich. ich hoff dein neuer fa "begleitet" dich bessser!!

ich geh dann am montag zum ultraschall und dann seh ich weiter.
ich kann mich ja melden wenn du willst.
so, muss zur arbeit :-)

gruss melanie

Beitrag von sternchen081102 17.02.06 - 10:09 Uhr

Hallo Melanie,

was ist ein pco?

Melden kannst du natürlich gerne; würde mich sogar sehr darüber freuen.
Bei meiner neuen Gyn arbeitet eine gute Freundin von mir und ich habe zumindest im Moment ein gutes Gefühl.
Ab dem nächsten Zyklus werden ich dann auch mit dem Tempi messen anfangen.

LG Tanja #stern chen

Beitrag von mela11382 18.02.06 - 09:56 Uhr

pco heisst: poly-zystisches-ovarialsyndrom.
meine eierstöcke haben ganz viel kleine zysten und deswegen springen die eier nicht zur richtigen zeit und mein zyklus verlängert sich. aber mit medis sollte man das in den griff bekommen, deswegen nimm ich clomi.

:-)