2006 - unser unglücksjahr...

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von mausilein76 17.02.06 - 09:38 Uhr

hallo , liebe urbianer...
heut häng ich mal wieder so meinen gedanken nach, und bin ein wenig gefrustet...
das jahr 2006 hatte bisher für uns nichts gutes übrig.
im januar hab ich unser baby verloren
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=18&id=310987&pid=2043066
im moment geht es unsere katze sehr schlecht...
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=34&id=348290&pid=2294691

und ich frag mich eigentlich , was dieses jahr uns noch bringen wird...:-(

ist vielleicht ein sinnlosposting , aber ich mußte das mal los werden

#dankeeuch iris

Beitrag von liebelain 17.02.06 - 09:47 Uhr

Hallo Iris,

gib die Hoffnung nicht auf: es wird sich alles wieder zum Guten wenden. Zuerst wird das Bärchen ganz schnell wieder gesund, und Du freust Dich dann so wahnsinnig drüber, dass Du bald wieder Mamafreuden entgegen siehst.

Es wird alles gut.

Ich drücke sämtliche Daumen und Dich ganz feste. #liebdrueck

Susanne

Beitrag von sandra7.12.75 17.02.06 - 15:49 Uhr


##sonne

Beitrag von pappnase 17.02.06 - 16:17 Uhr

Ich schätze, du brauchst jetzt einfach mal 'ne Umarmung#liebdrueck

Meine Katze wurde vor drei Jahren überfahren, hatte ebenfalls den kompletten Hinterlauf gehäutet und mehrfach gebrochen / Bänderrisse, sowie einen Beckenbruch. Wir haben davon gar nichts mitbekommen - nur, dass sie abends nicht wie gewohnt nach Hause kam... dachten uns erst mal nix - es gibt ja so viele Scheunen etc., wo sie mal eingesperrt werden könnte, aber nach 5 Tagen war's mir mulmig und ich rief beim Tierarzt an. Der sagte mir dann, dass die Katze im Tierheim sei - aber es sei kein schöner Anblick. Und er hatte recht, denn als ich im Tierheim ankam, lag da meine Katze mit nur noch drei Beinen. Der Hinterlauf war dermaßen zerfetzt, dass sie ihn direkt aus der Hüfte amputieren mussten, dazu wurde dann das Becken verdrahtet... scheußliche OP, hässliche Narbe, jämmerliches Maunzen, viele Schürfwunden - es war grauenhaft. Aber als meine Mathilde mich sah, begann sie gleich zu schnurren und auf mich zuzuhüpfen!! Und ich sag dir, sie hat sich bestens erholt, ist auf ihren drei Beinen fix unterwegs und kommt super damit klar. Und das, obwohl sie schon knapp 14 Jahre alt ist. Also gib mal die Hoffnung nicht auf, dein Bärchen ist ein Kämpfer, der kommt schon durch!

#kerze für dein #stern

Liebe Grüße

Gerda #katze

Beitrag von lucy18xu 17.02.06 - 19:03 Uhr

Hallo Iris,

mir geht es ähnlich, mit dem Unglücksjahr....
In der letzten Woche ist mein Opa gestorben und in dieser Woche habe ich eine FG in der 6. SSW gehabt (nach zwei Jahren üben!).
Ich weiß auch nicht mehr was noch kommen soll und bin total fertig. Sorry, das hat jetzt sicher nicht zu deiner Aufmunterung beigetragen, aber ich musste das auch irgendwie loswerden.

Sei gedrückt avascript:toTextArea('%23liebdrueck');
Lucy

Beitrag von gewitterhexchen 17.02.06 - 21:32 Uhr

Oh die Omen Jahre, die kenn ich auch. Wir hatten unseres letztes Jahr. Im Februar starb meine Oma nach schwerer Krankheit, im Mai der Schwiegervater meiner Schwester (ein ganz ein lieber mensch), im Juli hatte ich eine Fehlgeburt. Im November wurde ich krank und verbrachte die meiste zeit bei ärzten oder in krankenhäusern. Für gewöhnlich sollen diese Jahre ja nur alle sieben Jahre wiederkehren. Ich bitte drum das sie nie wiederkommen. Ich habe echt genug. Sorry war jetzt bestimmt nicht das was du hören wolltest.

Beitrag von mausilein76 17.02.06 - 21:51 Uhr

ihr lieben, euch allen ein herzliched danke schön , für eure aufmunternden worte#liebdrueck

ich weiß , und kann mir vorstellen , das es viele menschen gibt , die auch hart mit ihrem schicksal zu kämpfen haben...

euch allen alles erdenklich gute und ein erfolgreiches und glückliches weiteres jahr `06!


liebe grüße iris ( mit #sterntief im herzen und einer mietze , die schon auf dem weg der besserung ist#huepf

Beitrag von magellone 19.02.06 - 10:20 Uhr

Liebe Iris,

wie sich manches doch gleicht...

Ich heiße auch Iris, und bisher hat mir das Jahr 2006 auch nichts gutes gebracht. Im Januar starb meine Katze (aus heiterem Himmel - sie war augenscheinlich vollkommen gesund).

Kurz darauf hatte ich eine FG.

Ende Januar hatte ich gleich wieder empfangen, und nun: Verdacht auf Eileiterschwangerschaft.

Es kann nur besser werden... Ich wünsche uns beiden viel #klee und #sonne!!!
LG Iris

Beitrag von mausilein76 20.02.06 - 10:24 Uhr

Hallo , liebe iris!
ist ja eigentlich nicht zu fassen...

irgentwie haben wir das selbe schicksal und noch dazu den selben namen;-)

-manchmal ist es komisch was das leben für wege geht...

auch dir , liebe namensvetterin , ein schöneres jahr 2006
und liebe grüße#klee

alles gute Iris#liebdrueck