Fieberthermometer zerbrochen..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ninaitaly82 17.02.06 - 10:11 Uhr

Na super zu allem Glueck ist mir jetzt auch noch mein Fieberthermometer zerbrochen.. war natuerlich quecksilber. Bin alleine zu hause und habs jetzt mit altem handtuch aufgehoben und aufgewischt.. das Schlafzimmer gut gelueftet.. meint ihr das langt? Hab nur bedenken wegen dem Quecksilber oder sind die Thermometer heutzutage gar nicht mehr daraus?? War aber silbrig.nehms doch mal an..

lg nina & babyboy 18.ssw
www.unserbaby.ch/famortiz

Beitrag von pia_2005 17.02.06 - 10:17 Uhr

Hallo Nina !

Also normalerweise werden das lauter kleine silberne Kügelchen wenn es ein Quecksilber-Thermometer ist.

Mir ist das in meiner "Tempi-Mess-Phase" vor der Schwangerschaft auch passiert.
Allerdings im Waschbecken ....
Ich hab das dann alles gut weggespült.

Ich denke wenn Du das alles gut eingesammelt hast und nicht angefasst - dann ist das nicht so schlimm....

Liebe Grüsse

Pia #klee

Beitrag von ninaitaly82 17.02.06 - 10:20 Uhr

DANKE.. fuer die antworten..waren nicht direkt kuegelchen mehr ein riesen sprutzer und ein paar kleinere nebendran.. wird schon alles gut gegangen sein..

danke..

Beitrag von pia_2005 17.02.06 - 10:22 Uhr

ach vielleicht war´s dann gar kein Quecksilber ...

Hauptsache das Zeugs ist weg ... ;-)

LG

Pia #klee

Beitrag von anyca 17.02.06 - 10:17 Uhr

Neue Thermometer sind glaub ich meistens quecksilberfrei, aber das sagt natürlich nichts über Deins aus.

Du hast ja getan, was Du konntest (entsorgen, lüften), das wird schon reichen! Du hast das Zeug ja schließlich nicht gegessen!

Beitrag von sarina 17.02.06 - 10:23 Uhr

Hallo,

bin Chemikerin, wir haben hier für Quecksilber Spezialzeug.
Das Handtuch darst du auf keinen Fall waschen oder wegwerfen. Am besten du tust das Handtuch in ein Einmachglas, das fest verschlossen werden kann. Quecksilber kann leicht verdampfen und die Dämpfe sind giftig. Das fest verschlossene Glas mit dem Handtuch und dem Quecksilber musst du dann zum Schadstoffmobil bringen. Du musst aber echt aufpassen, dass du nix vom Quecksilber an die Haut bekommst oder Dämpfe davon einatmest. Außerdem müsst du gucken, ob du alles Quecksilber gefunden hast. Das sind ja so kleine silberne Kügelchen, die auf dem Boden schön rumrollen können und sich in irgendwelchen Ritzen oder Ecken sammeln können.
Dann wärst du die ganze Zeit den Dämpfen ausgesetzt.
Falls du mit dem Quecksilber in Kontakt gekommen bist, geh auf jeden Fall zum Arzt!

Hoffe ich konnte helfen!
LG Sarina

Beitrag von ninaitaly82 17.02.06 - 10:30 Uhr

Hallo Danke.. puh.. hoert sich ja gar nicht so ungefaehrlich an.. hab schon aufgepasst das nix an meine Haende kommt.. habs handtuch in einer Plastiktuete die ich zugeknotet hab und erst mal auf den balkon..werd dann mal ein Einmachglas suchen gehen. Richtig gerollt ist es gar nicht war mehr so ein riesenfleck am boden und ein paar minispritzer nebendran..hoffe das war alles.. Vielen Dank fuer deine Antwort..

lg nina

Beitrag von sarina 17.02.06 - 10:35 Uhr

Hi Nina,

auch wenn es kein Quecksilber war, lieber mal vom schlimmsten ausgehen, damit fährt man meistens besser als zu denken "es wird schon nicht so schlimm sein".

LG Sarina

Beitrag von ninaitaly82 17.02.06 - 10:39 Uhr

Stimmt.. da hast du recht.. werd nachher betten gleich neu beziehen, rauswischen.. und heute nacht eh im Gaestezimmer schlafen..dann sollte es ja morgen ok sein oder??

VIELEN,VIELEN dank..

Beitrag von anuk 17.02.06 - 10:20 Uhr

klingt schon sehr nach quecksilber... aber ich denke, solang du keinen direkten hautkontakt damit hast kann dir nix passieren. einatmen macht sicher nix aus, aber lüften schadet ja sowieso nie. liebe grüße,anuk und mädi-maus (27.ssw);-)

Beitrag von sarina 17.02.06 - 10:28 Uhr

Hi ihr alle,

wenn ihr euch mit Quecksilber nicht auskennt, dann gebt doch bitte keine Ratschläge!
Quecksilber ist echt gefährlich und man darf es AUF KEINEN FALL im Waschbecken runterspülen!

Wenn ihr es nicht wisst, dann schreibt bitte auch nichts nach dem Motto "wird schon nicht so schlimm sein..."!
Ich rege mich gerade echt ein bischen auf!

LG Sarina

Beitrag von pia_2005 17.02.06 - 10:55 Uhr

Sorry aber das lies sich in dem Moment leider nicht vermeiden, da es bei mir im Waschbecken ZERBROCHEN ist.... hätt ich´s aus dem Abfluss wieder raussuchen sollen ??

Wir wollten Ihr nur keine Angst machen - und sie hat ja gut gelüftet und das auf dem Boden sauber zusammengewischt ...

Wenn einem in so einem Moment sowas passiert - erschreckt man sich einfach als Laie und man versucht das Zeug einfach wegzuschaffen .... Da hat man kaum Zeit und Nerv auf den Rat eines Fachmanns zu warten, der sich zufällig grad im SS-Forum aufhält.

Pia

Beitrag von sarina 17.02.06 - 11:33 Uhr

Hi Pia,

aber gerade um das "keine Angst machen" geht es ja. Wenn Sachen gefährlich sind muss man halt auch mal Angst machen, damit man nicht leichtfertig damit umgeht.

Dein Quecksilber, wenn es welches war, hängt wahrscheinlich eh noch im Siffon unter deinem Waschbecken, es ist nämlich viel schwerer als Wasser.
Ich will dir jetzt auch keine Angst machen, aber gut ist das auch nicht...

LG Sarina

Beitrag von pia_2005 17.02.06 - 11:43 Uhr

Hallo Sarina !

Wahrscheinlich hast Du recht .... sorry :-(
Aber ich dachte, sie hat ja alles gut aus Ihrer Umgebung entfernt ... und dann ist´s gut ....
Das ist ja sicher schon vielen passiert ... früher waren diese Thermometer ja Gang und Gebe.
Leider raten auch heute Ratgeber noch dazu, Quecksilber-Thermometer zu verwenden, weil die eben genauer abzulesen sind. Dass ich damals eins gekauft hab, dafür könnt ich mich jetzt ohrfeigen.

Was rätst Du mir denn dann zu unserem Siffon ??? #schwitz ?? Du MACHST mir nämlich jetzt Angst !! Das ganze ist jetzt ca. 4 Monate her ...

Danke schonmal für Deine Antwort !!

LG

Pia

Beitrag von sarina 17.02.06 - 11:56 Uhr

Hi Pia,

also, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, würde ich deinen Mann/Freund bitten, den Siffon abzuschrauben und den Inhalt in ein Einmachglas zu gießen, das du fest verschließen kannst. Dann das Einmachglas zum Schadstoffmobil bringen, wenn was silbriges drin rumschwimmt.

Ich würde gererell zu hause keine Quecksilberthermometer verwenden sondern digitale, gibts für 3 Euro in der Apotheke.

LG Sarina

Beitrag von pia_2005 17.02.06 - 12:00 Uhr

Hallo Sarina !

Mein Freund HAT gestern den Siffon abgeschraubt, weil uns ein Nagelzwicker reingefallen ist #hicks ....
Er hatte zum Glück Gummihandschuhe an - das hab ich ihm vorgeschrieben - weil ich von Haus aus ein sehr ängstlicher und vorsichtiger Mensch bin .... Wenn da was silbriges drin war, dann schwimmt das jetzt wohl irgendwo im Klo #augen - da hat er wohl den Eimer entleert .... und daran dass da noch Quecksilber sein könnte, hab ich bei Gott nicht mehr gedacht nach so vielen Monaten ....

Und nun ???????

Jetzt kann man wohl eh nix mehr machen .....

Pia #heul

Beitrag von ninaitaly82 17.02.06 - 11:50 Uhr

Aber ist es denn heute noch so das richtiges Quecksilber in den Thermometern ist? Haben die da nix weniger gefaehrliches erfunden oder so?? #gruebel..

Beitrag von pia_2005 17.02.06 - 11:56 Uhr

Ich weiss es nicht .....
Ich möcht Dir jetzt auch nix falsches mehr sagen #heul
Hab eh ein schlechtes Gewissen, weil Sarina mich (wohl zu Recht) zur Sau gemacht hat....
Hoffe Du bist mir nicht böse wegen meines unqualifizierten Rates von vorhin #schmoll !

Ich hab mal gehört, dass Quecksilber-Thermometer eigentlich gar nicht mehr verkauft werden dürfen ....
Aber ich HAB mir eben leider eins gekauft ... weiss der Geier warum die so eins hatten. Aber ich denk schon dass es Quecksilber war - oder gibt es auch andere Substanzen, die zu kleinen Kugeln werden ??? (Sarina ??? Was sagst Du dazu ??? Bist Du noch da ???)

LG

Pia #klee

Beitrag von ninaitaly82 17.02.06 - 12:02 Uhr

Nein, nein bin nicht boese.. ;-) Hab halt nur selber nicht genau gewusst ob ich richtig reagiert hab..dann hat sich ja sarina eingeschaltet.. DANKE.. dachte auch ich haette mal gehoert das die mit quecksilber gar nicht mehr verkauft werden duerfen..vielleicht ist es eine aehnliche substanz.. Waere schoen Sarinas meinung noch mal zu hoeren..

lg nina

Beitrag von pia_2005 17.02.06 - 12:13 Uhr

Dann bin ich aber froh #hicks

Ich hoff auch Sarina meldet sich nochmal kurz zu Wort ....
Bin jetzt selbst nämlich sehr verunsichert :-(

LG

Pia #klee

Beitrag von sarina 17.02.06 - 13:34 Uhr

Hi ihr,

war gerade Mittagessen...
Also, ich weiß nicht, ob Quecksilberthermometer noch zu Kaufen sind. Es gibt auch Alkoholthermometer, aber das ist der Streifen nicht silber sondern rot. Daran kann man das ganz gut erkennen. Ich wüsste nicht, welche silbrige Substanz noch in Thermometern eingesetzt wird. Wenn ihr Thermometer mit silbriger Subtanz drin habt, müsst ihr meiner Meinung nach davon ausgehen, dass es Quecksilber ist. Wenn die Flüssigkeit rot ist, ist es Alkohol.
Hoffe, ich konnte helfen.
LG Sarina

Beitrag von pfirsichring 17.02.06 - 12:27 Uhr


Ich kenn nur aus alten Zahnarztgeschichtne das wenn fürher die Schwestern zu schusselig waren und des Quecksilber für die Amalgamfüllung ( es musste noch per Hand angerührt werden ) auf den Boden gefallen ist ein halbes Contaminierungsteam auftrat.