erziehungsgeld-wird nun netto oder bruttolohn gerrechnet?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melymel80 17.02.06 - 10:16 Uhr

Guten morgen
also ich hab zwar schon ein kind(3einhalb)aber ich war damals alleinerziehend u bekam das erziehungsgeld die vollen zweieinhalb jahre.
jetzt bin ich in der 18woche,und in fester partnerschaft.(wir überlegen noch vor geburt zu heiraten).
hm,wird nun der bruttolohn(glaub bis 50000e)gerrechnet?oder nettolohn(30000e)?den er verdient ja nicht schlecht,u wenn der nettolohn berrechnet wird,wärs besser wir warten mit der heirat.oder steh ich jetzt auf den schlauch u hab nen denkfehler?
danke für die antworten u einen schönen freitag

Beitrag von daddel79 17.02.06 - 10:27 Uhr

HAllo Melymel,

leider wird der Bruttolohn bis 30.000(!)Euro gerechnet. Bin seit Oktober 05 verheiratet und wir bekommen nichts, obwohl ich erstmal nicht arbeiten gehe und mein Gehalt für dieses Jahr ab April komplett wegfällt...:-(

Lieben Gruß

Nadine (ET-10)

Beitrag von kessy16 17.02.06 - 10:47 Uhr

Also,

es geht zwar nach den 30.000 Euro brutto, richtig, aber:

es wird das Vorjahr berechnet, also 2005, und das Gehalt desjenigen der beantragt wird nicht angerechnet. Zudem werden sämtliche Werbungskosten ect. von dem Bruttolohn abgezogen.

Mein Mann verdient brutto ein klein wenig mehr wie 30.000 Euro ;-), und wir haben trotzdem ein halbes Jahr lang 300 Euro bekommen, wie eigentlich jeder.

VG

Kerstin

Beitrag von snusnu 17.02.06 - 11:11 Uhr

verstehe ich das jetzt richtig, dass wenn ich erziehungsgeld beantrage, mein gehalt nicht angerechnet wird???

Beitrag von kessy16 17.02.06 - 16:29 Uhr

Hallo,

ja, das ist richtig. Du mußt es zwar mit angeben, aber es wird nicth angerechnet.

VG

Kerstin

Beitrag von jen1984 17.02.06 - 11:26 Uhr

hallo

habe gestern auch sachen über erziehungsgeld gefragt

wenn du mit deinem partner zusammen wohnst, gilt das eh als eheähnliches verhältnis, also es wird gerechnet als ob ihr zusammen verheiratet seit.

einkommensgrenze liegt 1-6 lebensmonat des kindes bei verheirateten oder eheähnlichen verhä
lnis bei 30.000 brutto ( es wird eigentlich ´fast ´immer brutto gerechnet bei geldangelegenheiten)

einkommensgrenze ab dem 7 lebensmonat des kindes liegt bei verheirateten oder eheähnlichen verhä
lnis bei 16.500 euro brutto

lg jen