Kinderwunsch weil arbeitsscheu und Finanzprobleme! FRUSTPOSTING!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von texia05 17.02.06 - 10:19 Uhr

Hallo Ihr,

boah, ich bin so gefrustet und muss euch das jetzt mal erzählen!!!
Die Freundin des besten Freundes meines Mannes ist jetzt wahrscheinlich schwanger. Sofort nach Absetzen der Pille hat es bei ihr geklappt. Dem Freund meines Mannes hat sie erzählt, dass sie eine Unterleibskrankheit hat und lieber jetzt als später schwanger werden muss, damit sie je Kinder bekommt. (Dabei hat sie schon ein Kind von einem anderen Mann). Er hat dann eher aus Verzweiflung und Gutgläubigkeit zugestimmt. Meinem Freund hat er erzählt, eigentlich wäre ein Kind erst frühestens in 3 - 5 Jahren geplant. Nun waren die beiden gestern bei uns zu Besuch und ich hatte, als die Männer am Computer hantierten, ein 4-Augen-Gespräch mit ihr. Oh Mann, sie erzählte mir grinsend, dass sie schwanger sei. Ich gratulierte ihr und fragte, was ihr Freund denn dazu sage. "Der wisse es noch nicht!" Und wieder grinsend "Der wird in Ohnmacht fallen! Ich hab ihm ja erzählt, dass ich wegen ner Unterleibssache schwer schwanger werden kann. " Als ich sie fragte, was sie denn für eine "Unterleibssache" hätte, meinte sie, das wäre gar net so schlimm. Sie hätte keinen Bock arbeiten zu gehen, da ihr Kind bald 3 Jahre alt wird und sie kein Erziehungsgeld mehr bekäme. Ich weiss, dass die beiden viele Schulden haben und sprach sie darauf an. Sie meinte, mit Kindern hätte man ja mehr Geld. Da wäre die Situation besser. Wie kommt man auf sowas? Ein Kind wird doch immer teurer, erst die Gläschen, dann die Klamotten, dann in der Schule die Schulsachen und die Ausbildung. Sorry, bei sowas bekomm ich sooooooooo einen Hals! Und ich weiss auch, dass sie ihr erstes Kind oft über Wochen zu ihren Eltern gibt, weil sie angenervt ist.

Hier sind so viele junge Frauen, die seit Monaten sogar Jahren versuchen ein Kind zu bekommen, sehnsüchtig und so eine Person bekommt eines aus Berechnung und es klappt sofort! Boah, ich bin deswegen sooooo gefrustet! Wie findet ihr das?


Liebe Grüße!

Texia

Beitrag von i.s.82 17.02.06 - 10:24 Uhr

versteh dich da total.

die frau ist doch nicht ganz sauber#kratz

wieso erzählt sie es dir und nicht ihrem mann?-hä die spinnt doch

die hat in mathe net aufgepast sonst würde sie wissen das man nicht so viel geld bekommt wie manche glauben!
und gerad die frauen werden noch#schwanger-wie gemein!

Beitrag von texia05 17.02.06 - 13:27 Uhr

ich weiss nicht, warum sie es mir erzählt.
#kratz

die hatte schon immer einen an mir gefressen, keine ahnung, warum.

ich halt mich bei ihr bloß immer zurück meinem mann und seinem freund zuliebe.

naja, das leben ist manchmal ganz schön unfair


#liebe grüße

texia

Beitrag von gewitterhexchen 17.02.06 - 10:28 Uhr

Hmm hätte jetzt fast gesagt, woher kennst du meine cousine. ? . Die übt jetzt für kind nummer drei.
Sie ist 26, ihr sohn ist 7, die kleine wird jetzt drei und da muß ein neues baby her, da sie ja sonst arbeiten muß. Dabei ist sie mit den beiden schon überfordert.
Sie hat mal ne ausbildung angefangen und aufgehört mit den worten, nee das ist nicht soooo mein ding. Klasse oder?

Beitrag von texia05 17.02.06 - 13:29 Uhr

großartig! na, es gibt wohl überall solche leute...:-%

Beitrag von kvk78 17.02.06 - 10:34 Uhr

Hallo Texia,

tja, der Fluch unseres Sozialsystems... Einerseits ein Segen, andererseits bekommen solche, entschuldige bitte den Ausdruck, saudämlichen und faulen Weiber dann Kinder. Es ist zwar wunderschön, wenn Kinder in die Welt gesetzt werden, aber doch nicht aus diesen Gründen. Leider kommt das oft vor und dann wundern sich solche Mütter, dass aus ihren Kindern nichts wird - leben ihnen aber selber ein Schmarotzerdasein vor.
Für die Ausbildung etc. fehlt dann das Geld und schon haben wir den nächsten Sozialfall. Natürlich ist das jetzt etwas überspitzt dargestellt, dennoch eine Schweinerei.

Verstehe deine Wut sehr gut,
LG
Kerstin

Beitrag von sternchen081102 17.02.06 - 10:36 Uhr

Hey,

du schreibst aber nicht von einer ehemaligen Nachbarin von mir, oder?

Die bekommt auch gerade Kind nummer zwei aus berechnung. Wieder mit einem anderen MAnn. Versuchldet phne ende und meinte dann nur, wieso der Staat zahlt doch für mich. Keine Ausbildung und arbeiten ich warum denn. DIESE SOZIALSCHMAROTZER !!!
Kriegen Ihre Kinder auf ander Leuts kosten und die die erstmal versuchen finanziel so da zu stehen, das ein Kind gut leben kann; haben dann meistens Pech das Sie keines mehr kriegen.

Könnte mich ganz schön aufregen darüber.

Ciao, Tanja

Beitrag von sternchen081102 17.02.06 - 10:39 Uhr

Habe mich vertippt in Rage.

Verschuldet ohne Ende......

Beitrag von blondie2710 17.02.06 - 10:43 Uhr

erstmal kann ich dich gut verstehen ,das du sauer und gefrustet bist die ganze Sache stinkt zu Himmel und ich könnte :-%
unser eins voll im Berufsleben überlegt sich können wir uns das jetzt überhaupt leisten SS zu werden .
Reicht dann unser Geld um unsere ganzen Kosten ab zu decken?
Wir machen uns gedanken darüber von früh bis Abend ob man dem Kind vorrallem genug bieten kann und solche Leute die schon zuhause sind und sowieso von den dummen Steuer zahler leben:-[ .Poppen sich mal eben ein Kind an und zack gleich im ersten ÜZ werden sie SS.
Sorry aber bei sowas da platzt mir einfach der Hals .
Statt Frau ,Mann sich erstmal um einen Job kümmert aber nein da muß man ja zeitig Aufstehen und Arbeiten.

Lg blondie

Beitrag von sonja31 17.02.06 - 10:49 Uhr

Hi,

ich muss gar nicht weit ausholen.

Ich schließe mich Eurer Meinung an!!

Kopfschüttel!

Ich arbeite seit ich 15 bin und bin jetzt 32. Wäre aber nie auf die Idee gekommen ein Kind aus Berechnung in die Welt zu setzen.

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von mumpeltrine 17.02.06 - 10:49 Uhr

Hey Texia,

diese Frau hätte ich in hohem Bogen aus meiner Wohnung geflackt! Kein Erbarmen mit solchen Leuten! *wütendguck*

LG Sandra.

Beitrag von manimaxi 17.02.06 - 11:11 Uhr

Morgen!!

Mal ganz ehrlich: Solche Leute gibt es zu tausenden!!! Ich arbeite bei einem Gerichtsvollzieher und sehe sowas täglich.
Auch im Bekanntenkreis hatten wir das schon das ein oder andere mal.
Zum Beispiel Monika, die mit dem fünften Kind vom fünften Mann schwanger war und die Kinder hauptsächlich bei verschiedenen Verwandten parkte und dort immer vorgab eines der anderen Kinder wäre stark ansteckend erkrankt oder sonstwas. Derweil führte sie mit dem Nachfolger vom Vater von Kind Nummero 5 ein prima Single-Leben (beide arbeitslos).
Als der Vater von Kind Nummer zwei(fast vier) dann um das Sorgerecht für seine Tochter bat, da diese fast ständig bei Oma lebte, lehnte sie erschrocken ab. Und warum???
Baukindergeld und das unglaubliche Angebot der Stadt
ihnen (da man mit 5 Kindern ja kaum noch ne Wohnung findet) im neusten Neubaugebiet unserer Stadt ein Haus zu finanzieren. :-%:-%:-%:-%:-%:-% Vorrausgesetzt sie hätte eben halt 5 Kinder und übereigne (oder wie immer es genannt wurde) die EHZ und das Baukindergeld.
Ich meine mit 5 Kindern ne Wohnung zu finden ist sicher nicht einfach, aber warum kann die Stadt das Haus nicht kaufen und als Vermieter auftreten???? Das ist mir bis heute ein Rätsel. Wurde aber hier auch nur in 5 Fällen gemacht. Wenn man jetzt fragt, heißt es : Hat es nieee gegeben.....Typisch!!!!

Aber das sind halt die Nachteile unseres manchmal zu sozialen Systems.

Kannste nix machen.....


LG, mani

Beitrag von hoffnung28 17.02.06 - 11:05 Uhr

Oh je, jetzt mich bitte nicht steinigen. Meine Schwester hat auch noch was gemacht in ihrem Leben außer 4 Kinder in die Welt setzten die sie nicht in der Lage zu erziehen, ihnen Liebe zu geben, sie zu fördern oder ne gesicherte Zukunft zu bieten.
Ich wette die weiß noch nicht mal was ein ES ist...
Aber wie sagt ein alter böser Spruch: Dumm Fick... gut!
Ich glaub da ist was dran. Ich schalt auch mal meine graune Zellen ab, dann klappts bestimmt. (Will jetzt damit aber nicht sagen das jeder der es schafft mit dem#schwanger werden blöd ist)#hicks Nicht falsch verstehen...
Lg Tina#gruebel

Beitrag von christina6 17.02.06 - 11:42 Uhr

Hallo Texia,

kann Dich voll verstehn. Kenn da auch so einen "Fall" - sie hat mittlerweile schon 5 Kinder, nur um nicht Arbeiten gehn zu müssen. Sie schenkt den Kindern keine Liebe, bringt sie am liebsten überall hin ... für ein paar Tage, damit sie wiedermal "Ruhe" hat.
Das "Beste" war, als sie mit dem 5. Kind schwanger war..da lag sie mit einer Alkoholvergiftung nackt auf dem Boden (sie trinkt auch noch) und die anderen Kinder haben sie gefunden.
Das Jugendamt meinte dann nur, es wär halt ein Ausrutscher gewesen und die Kinder mussten (auch die wollten nicht bei ihr bleiben) bei ihr bleiben. Ich finde das so zum :-% und könnte mich maßlos aufregen.

Wo leben wir eigentlich???

Aber ich glaub trotzdem noch an das Gute und dass auch wir, die die wirklich ein Kind aus Liebe möchten, auch bald eins in den Armen halten dürfen..es dauert ein wenig...aber dafür ists dann umso schöner.

Alles Liebe Christina #kerze

Beitrag von laura 17.02.06 - 12:40 Uhr

Muss mich eurer Empörung anschließen. Das ist echt traurig, dass es solche Frauen gibt. Und wir sollen dann in der Schule und Kindergarten den Erziehungsteil übernehmen, na klasse!

Kenne einige solcher Frauen (durch meine Arbeit), und die Schwägerin meiner Freundin ist auch so ein Fall. Letzte Aussage von ihr:" Ich muss jetzt schnell schwanger werden denn, für die Kleine bekomme ich bald kein Erziehunggeld mehr" das ist doch echt zum :-%

Aber wie meine Vorrednerin schon gesagt hat, ich glaube auch an das Gute und bin mir sicher dass wir bald unsere Wunschkinder in den Armen halten dürfen, und dass wir dieses Geschenk ehrlich schätzen!

lg#liebdrueck