an alle mai-mami´s, gewichtszunahme...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anuk 17.02.06 - 11:24 Uhr

ich hab keine ahnung, wieviel andre, die soweit schwanger sind, wie ich zugenommen haben, was normal ist steht ja in vielen büchern, aber wie schaut´s in der realität aus. habt ihr wirklich eure ernährung auf super-gesund umgestellt oder geht´s euch so wie mir? manchmal ganz gesundheitsbewußt und vitamine und obst und alles was gesund ist, und dann hab ich wieder tage, da komm ich bei mc donald´s und kuchen einfach nicht vorbei. ich bin in der 27.ssw und hab ca. 7kg zugenommen, wie ist das bei euch?? LG andrea

Beitrag von mara299 17.02.06 - 11:29 Uhr

Hallo !


Ich hab in der Schwangerschaft wirklich auf super - gesund geschaltet. Die male in denen ich gesündigt habe kann ich an einer Hand abzählen.
Zum Gewicht kann ich allerdings wenig sagen ... hatte eine Gestose und da half auch all das gesunde Essen nichts ... hab 55 kg zugenommen (hatte vor der Schwangerschaft auch 55 kg bei 175 cm) ... aber für das wachstum des Babys ist das gesunde Essen natürlich schon besser.
Til wurde 13 Tage vor dem ET geholt, wog 3580 gramm und war 54 cm groß ... ordentlich. Mein Arzt meinte das es mit meiner Ernährung zusammenhängen würde.
Ärzte hören sich aber auch oft gerne selbst reden.

LG, Mara

Beitrag von jen1984 17.02.06 - 11:28 Uhr

hallo andrea

ich bin auch 27ssw und habe bis jetzt nur 2 kilo zugenommen#huepf aber bin auch nicht die dünnste;-)

wie gehts dir und weißt du wie groß und schwer deine maus schon ist???

ich erfahre es erst am dienstag

lg jen

Beitrag von anuk 17.02.06 - 11:35 Uhr

wie groß die kleine maus ist, weiß ich noch nicht, hab erst nächste woche wieder arzt-termin. ich bin normalerweise ziemlich schlank, hab sonst 52kg und jetzt geh ich vollgas auf die 60er-marke auf meiner waage zu und das ist schon ein komisches gefühl. #schwitz

Beitrag von jen1984 17.02.06 - 11:29 Uhr

ps wir haben den selben et#freu

Beitrag von kathleen79 17.02.06 - 11:35 Uhr


Hallo Andrea,

bisher zur letzten Untersuchung vor knapp 2 Wochen habe ich 5,5 kg zugenommen und mein Doc meinte das sei ok. Er ist einer der sehr schnell ermahnt - kenne ich noch von der 1.SS. Ich finde schon ich esse nicht zu viel. Eigentlich hauptsächlich Obst und abends Salat. Mittags auch eher etwas gesundes und nicht so viel. Und trotzdem bin ich erschrocken. Jetzt 2 Wochen nach der Untersuchung habe ich nochmal 2,5 kg zugelegt *schreck*. OK, ich hatte vor 1,5 Wochen Geburtstag und da gab es natürlich viel Kuchen ect. Aber gleich so viel zunehmen? Ich habe irgendwo gelesen dass jetzt 500 g pro Woche normal sind. Ich hoffe bis zur nächsten VU geht das Gewicht nochmal etwas runter. Hatte ich nach Weihnachten auch. Ansonsten werde ich wohl wieder ermahnt. Bei meiner 1.SS begann ich auch erst um diese Zeit plötzlich schneller und viel mehr zuzunehmen und endete dann bei 18 kg. #schock
Hab aber auch alles wieder runterbekommen.

Ansonsten geht es uns gut bis auf das mir echt immer die Luft fehlt.

Liebe Grüße
Kathleen 28.SSW

Beitrag von anuk 17.02.06 - 11:41 Uhr

nachdem´s ja auch meine erste schwangerschaft ist und es für mich total neu ist so zuzulegen ist es schon ganz schön gewöhnungsbedürftig. ich hoffe, das reguliert sich dann nachher wieder einigermaßen von selbst, bisher konnte ich essen, was ich wollte, trotzdem hab ich immer drauf geachtet mich vorwiegend gesund zu ernähren. seit ich schwanger bin fällt´s mir jedoch schwerer als je zuvor; so häufige lust auf ungesundes hatte ich noch nie zuvor. aber ich geb dem inneren schweinehund eh nur relativ selten nach. ach, die kilo´s....

Beitrag von spiradine 17.02.06 - 11:38 Uhr

Huhu,

na wenn ich das so lese, ich bin in der 27. Woche und habe 13 KG zugenommen, und mein FA meinte mein Bauch wäre klein. Mittlerweile habe sich meine Freßattacken auch gelegt muß ich sagen und ich esse wiede rnormal.
Habe auch festgestellt das andere mehr Bauch wie ich haben, macht mich manchmal nachdenklich.


LG Irina

Beitrag von anuk 17.02.06 - 11:45 Uhr

es tut einfach gut zu hören, wie´s andrea damit geht, sich aber zu vergleichen ist unsinnig. es ist ja wirklich so, dass jede frau und jede schwangerschaft anders ist. meine kleine maus strampelt grade wie verrückt, meine bauchdecke macht richtig arge beulen. lustiges gefühl...

Beitrag von anuk 17.02.06 - 11:47 Uhr

hoppla: ich meinte: es tut gut zu hören, wie´s ANDREN damit geht....

Beitrag von juni78 17.02.06 - 11:41 Uhr

Hallo,

okay ich bin mal mutig.
Hatte bei einer Größe von 1,80 m ein Startgewicht von 73 kg. (Der meiste Speck so um Hüfte und Bauch)
Gestern war wieder VU bei 27+5 und ich bin jetzt bei 85 kg. Bei der letzten waren es "nur" 80 kg.
War doch eingermassen schockiert. Wo soll das bis zum ET noch hinführen.
Hatte bis jetzt immer nur kleine Gewichtszunahmen und jetzt so ein Sprung.
Mein Schatzi meinte alllerdings das würde garnicht so auffallen. Bin halt nunmal mittig etwas runder als andere
Der FA hat auch nichts gesagt, also abwarten.

Schönes Wochenende
Viele Grüße
juni78 + Niklas (28ssw.)

Beitrag von sanny22 17.02.06 - 11:48 Uhr

hallo ihr lieben.

bin jetzt in der 28ssw und habe bis vor 4 wochen gerade mal 3,5kg zugenommen doch in den letzten 4 wochen nochmal genau so viel;-)
also 7 kg!
soll ja jetzt recht schnell gehen.

ernähre mich schon immer gesund doch bin ich nicht der mensch der gerne verzichtet.
burger, pommes süsses und sahnetorte..... hmmm...
ich nehme es wie´s kommt #freu


lg sanny
#blume

Beitrag von anuk 17.02.06 - 11:53 Uhr

schön, dass es dir auch so geht. ich kann auch nur ungern auf leckereien verzichten, aber ich hab gelesen, dass einem der körper schon das richtige diktiert, und dass man ruhig mal gelüsten nachgeben kann, ohne gleich ein schlechtes gewissen zu haben. wenn ich die ernährungs-empfehlungen aus meinen büchern tatsächlich essen würde, hätte ich wahrscheinlich schon 10kg abgenommen seit ich schwanger bin. nur vollkorn und gemüse und obst, da kriegt man ja die krise. in einem buch steht: 5 portionen gemüse, 3 portionen obst, 3 portionen fettarme milchprodukte,... ja hallo! erstens klingt das für mich irrsinnig viel und zweitens frag ich mich, ob irgendjemand das in die realität umsetzen kann.

Beitrag von sanny22 17.02.06 - 12:01 Uhr

das sehe ich genau so.
es gibt tage da esse ich fast den ganzen obstkorb leer und tage wo wir nur bestellen!
ich denke mann muss auch die zeit und lust haben immer ordendlich zu kochen.
und das mit dem körper denke ich auch so. habe nachts immer so heisshunger auf schokolade und ich MUSS ein stück essen. habe jetzt erfahren das mein glukose wert zu niedrig ist und eben mein körper extrem danach verlangt!
ehrich gesagt ist mir das auch egal, mache mir deshalb keine vorwürfe oder so. hauptsache es geht uns gut dabei#freu

eine schöne rest-schwangershaft noch und lass es dir schmecken#mampf

Beitrag von mandypischi 17.02.06 - 11:43 Uhr

hallöchen


mein ET ist der 21.05. (27ssw) und ich habe leider schon 13 kg zugenommen....habe auch mit dem rauchen aufgehört ......aber die werde ich schon wieder nach der geburt abspecken ist auch zum glück gut verteilt so das es auch kaum auffällt


lg mandy 27 ssw

Beitrag von picard 17.02.06 - 11:59 Uhr

Hallo,
ich bin seit gestern in der 28.SSW und habe ca. 6 Kilo zugenommen. Da mein Ausgangsgewicht auch nicht gerade wenig war, bin ich schon jetzt ziemlich gefrustet. In den letzten 2-3 Wochen habe ich bisher am meisten zugenommen.
Ich habe leider eine Schwäche für Eiscreme entwickelt, denn das kalte Zeug betäubt das Sodbrennen und rutscht leichter. Ich zwinge mich zwar immer zum Essen von Obst und Gemüse, habe aber danach meistens Magenschmerzen und/oder Blähungen, :-% So macht das keinen Spaß. Gesundes Essen hat Nebenwirkungen und leicht verträgliches Essen macht ein schlechtes Gewissen. #kratz
Liebe Grüsse
Claudia + #baby

Beitrag von anuk 17.02.06 - 12:06 Uhr

das mit den blähungen kenne ich auch, bekomme ich von den meisten gemüse-sorten. leider. ich trinke jetzt meistens fenchel-tee, das beruhigt ganz gut. karotten (vielleicht nennst du sie möhren, ich komm aus österreich), zucchini und kartoffel gehen noch am besten, aber zwiebel, paprika, kraut oder so machen mich vollkommen fertig, da hab ich angst abzuheben wie ein heißlutfballon.

Beitrag von ichw29 17.02.06 - 12:09 Uhr

Hallo,

also ich war letzte Woche in dere 27.SSW beim Arzt und auch beim Wiegen. Bis dahin habe ich 0,5 Kilo zugenommen....

Zuhause wiege ich mich grundsätzlich nicht, will mich da auch überhaupt nicht verrückt machen, wenn ich dann zwei, drei Kilo zuviel habe. Daher ist die Waage schon seit Beginn der Schwangerschaft verbannt....

Lg Ich + #baby ET 12.05.2006

Beitrag von alphafrau 17.02.06 - 13:29 Uhr

Hi,

also bis vor einer Woche habe ich 12 kg (26. SSW) zugenommen. Mein Arzt sagt aber das ist voll OK. Habe die vier Wochen zuvor mich auch sehr gesund ernährt und sogar eine Mahlzeit ausgelassen. Ja und habe trotzdem 2, 5kg in vier Wochen zugenommen. SS Diabetes habe ich auch keine und mit der Schilddrüse ist auch alles OK.

Das wird wohl alles Wasser sein:-[

Mein Bauchumfang liegt jetzt genau bei 100 cm.


Schöne Grüße

alpha ( 27. SSW)

Beitrag von maadsche 17.02.06 - 15:20 Uhr

Hallo,

ich bin jetzt in der 27. SSW (26+2) und hab vor drei Tagen den letzten Termin beim FA gehabt. Da hatte ich noch minus 4,5 kg seit Beginn der Schwangerschaft. Dazu gilt aber auch bei mir, dass mein Ausgangsgewicht viel zu hoch war. Ich hatte dann zwischenzeitlich knapp 9 kg weniger, nehme also jetzt trotz gesunder Ernährung etc. langsam zu. Bauch ist aber dennoch schon ganz gut sichtbar #freu

LG
Heike
:-D

Beitrag von samina2277 17.02.06 - 15:32 Uhr

Hallo Andrea,

wir haben fast den gleichen ET und ich hab auch 7kg zugenommen, allerdings ohne meine Ernährung großartig umzustellen.

Und mein Mann meint schon das erste Wort von unserem #baby wir McDonald sein, da kann ich nämlich auch nicht dran vorbei.

Als einzigstes Zugeständnis an die SS esse ich jetzt mehr Äpfel und auch eher mal einen Salat, aber nicht zu oft.

LG
Sandra (+Nicholas 27.SSW)