Wer hat noch so eine zarte Maus?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lightsream 17.02.06 - 12:00 Uhr

Hallo,

Laura wurde am 25.12.05 geboren. Bei der Geburt war sie 48 lang und 2.930 g schwer. Letzte Woche hatte sie dann 54 cm und war 4 kg schwer.

Immer wenn ich jetzt Bekannte treffe fragen mich alle ob die Kleine schon in Ordnung ist. Ihre Zwerge sind jünger und haben alle schon mehr auf den Rippen und sind auch größer. Laura sieht immer noch aus wie ein Neugeborenes. Langsam fang ich schon an mir Gedanken zu machen, zumal ich sie auch stille. Sie scheint aber eigentlich ganz zufrieden zu sein, außer sie hat mal wieder Blähungen. Nach dem Stillen bzw. währenddessen schläft sie meist ein. Auch der Kinderarzt hat nichts gesagt, außer dass alles in Ordnung sei.

Ja, so werde ich halt immer wieder verunsichert.

Mel. + Laura

Beitrag von natalie14876 17.02.06 - 12:08 Uhr

Hallo Mel,

Meine Kleine ist auch so leicht,bei der U4 mit 16/17 Wochen wog sie 5500g (dafür schon 67 cm lang),die KiÄ meinte,sie ist viel zu leicht und ich schon mit dem Beikost anfangen soll.Die macht aber einen zufriedenen Eindruck,ist fit und trinkt auch gut.Ich habe vor 2 Wochen auch Panik bekommen,aber zum Glück gibt es Urbia und Die Mädels hier haben mich schön beruhigt.Es gibt halt auch leichtere Babys!

Liebe Grüsse

Natalie mit Helena (18 Wochen alt)

Beitrag von twins 17.02.06 - 12:27 Uhr

Hi,
ich habe den direkten Vergleich.
Zwillinge: Jungen und Mädchen am 21.11. geboren.
Sie ist wie ein Spatz und er locker 1/3 am Tag mehr. Er ißt freiwilling und bei ihr ist es immer ein Kampf. Er lag im Durchschnitt mit 400 g vorne, derzeit nehmen aber beide gleich zu.

habe auch immer Angst, das sie zu klein und zu leicht ist aber das sei wohl typisch für Mädchen - das schwache Geschlecht...#augen

Aber solange der Doc nichts sagt und sich die Mäuse gut entwickeln - sollten wir doch zufrieden sein, oder?

Lisa

Beitrag von mima09 17.02.06 - 12:28 Uhr

Hallo Mel,

Meine kleine kam am 28.12.05 mit 2610g und 47cm auf die Welt. Heute hatte sie 4080g und die 50ger Klamotten werden langsam eng. Ich finde das das total in OK ist, sie können doch in 7 Wochen nicht alles aufholen, das wird schon. Übrigens bin ich auch nicht die gößte.
Mach dir da mal keine Sorgen. Wenn sie zunimmt ist doch alles in Ordnung.
LG Mirjam + Lisa

Beitrag von diva71 17.02.06 - 12:30 Uhr

Hi Mel,

mache Dir bloß keinen Kopf-

Noel wurde mit 51cm und 2965gr geboren und ist jetzt 17 Wochen alt: 62cm und 6100gr...

Muß mir auch immer Sprüche anhören-aber die Erwachsenen wiegen doch auch nicht alle dasselbe,oder?

LG,Alex

Beitrag von amonhen 17.02.06 - 12:56 Uhr

Hallo,
meine Maus ist auch ziemlich zierlich:
Geburt: 46cm und 2830g
U3: 52cm und 3920g
U4: 59cm und 5360g

Da würde ich mir keine Gedanken und kein Stress machen!!!
Solange sie gut zunimmt und der KA nichts Gegenteiliges sagt...
da kannst Du beruhigt sein

#liebe Grüße
Tanja

Beitrag von rabe_rudi 17.02.06 - 13:04 Uhr

Hallo,

unsere Tochter ist zwar schon 2 1/2 Jahre aber immer noch ein totales Fliegengewicht, obwohl sie den ganzen Tag ißt. Bei der Geburt wog sie 2800g bei 48cm. Bei der U3 dann 4020g bei 55cm und heute 11kg bei 92cm.
Übrigens wurde sie nicht gestillt. Du siehst also dass das Gewicht nicht zwangsläufig was mit dem Stillen zu tun hat.

Gruss Corinna mit Ronja und Jonas (der schon bis auf 3kg an seine Große Schwester herangekommen ist, obwohl er gestillt wird)

Beitrag von rombaby 17.02.06 - 13:55 Uhr

Hallo Mel,

ich habe auch eine kleine zarte Maus.

Mara wurde am 13.11.2005 geboren; 48cm und 2.760 g "leicht".

Bei der U4 mit 12 Wochen waren wir dann bei 59 cm und 4.930 g- ich höre auch nur zu oft, dass das Kind so dünne sei.

Meine SChwiegermutter meinte sogar, ich sollte doch mal verdünnte Sahne füttern :-[

Naja, der Kinderarzt ist jedenfalls zufrieden.

SChrecksekunden gibt es aber dann, wenn das Kind krank wird und essen und trinken verweigert, so wie unsere Maus momentan #schrei.
Sie hat Durchfall und Erbrechen, wir waren gestern abend noch in der Kinderklinik #schock. Aber ich durfte sie wieder mitnehmen. #freu.

Sie bekommt jetzt Heilnahrung und ELektrolyte zu trinken.
Und sie schläft viel.

Liebe Grüße und bis demnächst mal wieder,

Claudia und Mara KRistina 13.11.2005, die sich gerade gesund schläft

Beitrag von lightsream 17.02.06 - 14:02 Uhr

Ich wünsch der Kleinen gute Besserung und dass es ihr bald wieder gut geht!!!!!

Dir alles Liebe
Mel.

Beitrag von cherrymoon 17.02.06 - 14:43 Uhr

Hallo Melanie !

Mach Dir doch nicht so viele Gedanken , das holt die Kleine schon auf .

Unsere Maus ist am 27.Okt.05 geboren und heißt auch Laura:-). Sie kam 4 Wochen zu früh auf die Welt .
Im KH hat sie dann noch ganz schön abgenommen von (Geburtsgewicht ) 3300 Gr. auf 2800 Gr .

Die Kinderärztin wollte mich schon zur Schnecke machen .

Ich habe wirklich mein Bestes beim Stillen gegeben , hat auch super geklappt ( das Anlegen - null Probleme ).

Am 3.Tag wurde eine Neugeborenen Gelbsucht festgestellt , da war die Kleine richtig schlapp und hat die meiste Zeit geschlafen .#gaehn

Bei jeder klitzekleinen Gelegenheit habe ich sie gestillt , naja hat nicht lange getrunken , aber immerhin etwas .#schwitz

Ich war nur noch am Heulen .#heul

Nun ist das alles vergessen , die Maus ist nun 4 Monate alt , wiegt ca.5 kg und 63 cm groß .

Mein kleiner Sohn ( 2 Jahre ) war als er so klein war , ein richtiger Brocken dagegen .

Das merkt man auch an der Kleidergröße .

Lass Dich nicht zu sehr verunsichern .

Freue Dich über Deine gesunde Maus . :-)

Liebe Grüße Kathrin

PS: Ich stille immer noch voll . TOI TOi Toi

Beitrag von gittaundmicha 17.02.06 - 17:22 Uhr

Unsere Tochter war wirklich ziemlich klein, da nur eine Arterie in der Nabelschnur oder Plazenta oder wo auch immer, weiß ich nicht mehr richtig funktionierte am Ende. Zudem wurde sie 2 Wochen zu früh geboren.
Gewicht: 2570g
Länge:46cm

Jetzt mit 4 Monaten wiegt sie 6100g mit 61cm. Eine Freundin hat zwei Wochen eher mit den gleichen Maßen entbunden. Ihre Tochter ist jetzt noch um einiges leichter.

Besonders meine Schwiegereltern und Opa fragen immer, ob sie denn etwas gewachsen sei. Ich krieg jedesmal die Krise, zumal das ja Idealmaße sind, wenn man sich die Kurven im gelben U-Heft anschaut.

Kinderärztin ist super zufrieden - muss sie auch bei den Speckbeinchen.

LG Gitta + Yael Tabea