Weiß nicht was so genau mit meiner 6 Wochen alten Tochter los ist

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von teufel77 17.02.06 - 12:02 Uhr

Hallöchen,

ich weiß zur Zeit nicht was mit meiner kleinen Tochter so wirklich los ist. Seit 2 Tagen spuckt sie nach jeder Mahlzeit ein wenig aus. Das hat sie vorher nie gemacht. Ich füttere HA1 Nahrung alle 4 Std.
Dann macht sie nach den Mahlzeiten auch nicht mehr richtig das Bäuerchen. Und klar wenn das nicht raus kommt Streit sie wie am Spieß, ich trage sie dann solange rum bis es raus ist (dauert dann auch schon mal bis zu 1 Std.).
Dann schläft sie auch fast Tagsüber nicht mehr und Abends wenn ich sie dann so gegen 23 h hin legen will ist sie total überdreht.
Nun weiß ich nicht ob das alles so normal ist. Oder ist es zur Zeit wieder eine Umstellung die, die kleine durch macht?
Wer kann mir helfen.

Gruß Teufel + Lilly Sophie 04.01.2006

Beitrag von zauberfee1975 17.02.06 - 12:11 Uhr

Hi Teufel,

mein kleiner spukt auch nach der Flasche immerwieder etwas aus, das ist dann wohl zuviel in den kleinen Bäuchen.
Ein Bäuerchen macht er auch nur selten.Was bei ihm hilft, ich setz ihn auf ein Bein von mir und wackel dannn hoch und runter. Hilft besser als über die Schulter zu legen.Oder einfach mal leicht(!) den Bauch massieren.

Mit dem Abends schreien..
Versuche sie mal früher hizulegen, bekommt sie mit das ihr evtl den Fernseher laufen lasst?
wir hatten die ersten Tage unseren Zwerg auch abends immer bei uns im Wohnzimmer-und wenn er dann schlafen sollte hatten wir keine Chance.
Jetzt lege ich ihn gegen 20 Uhr in sein Bett, schmuse noch ausgiebig mit ihm und er ist innerhalb von 15 min dann auch eingeschlafen..
Probiers mal aus:-)

LG
Zauberfee

Beitrag von fine2000 17.02.06 - 12:50 Uhr

Ja, das ist ganz normal. Ich hatte dieses Problem auch um die 5./6. Woche herum. Wird wohl auch bei Dir der erste Wachstumsschub sein. Bei mir haben sich die Probleme nach 1 Woche gelegt. Versuche, einen regelmäßigen und ruhigen Tagesablauf hinzubekommen. Dann ist Deine Maus weniger "überfordert" mit all den neuen Dingen.

Lg,
fine

Beitrag von sweetcandy84 17.02.06 - 14:07 Uhr

hallo, meine tochter ist genauso alt. bei meiner ersten tochter hatten wir das gleiche problem. nach der flasche kam immer milch raus. wenn es sehr viel ist, oder auch zwischendurch im liegen mmerwieder vorkommt kannst du mal einen aktenordner unter die matratze legen. damit die kleine etwas erhöht liegt. das hat gut geholfen. wir hatten dann auch die nahrung umgestellt, auf aptamil AR. AR heißt anti reflux. fast alle kinder haben einen reflux (der magen schließt nach oben nicht richtig und so kann die nahrung wieder zurück in die speiseröhre). wenn es also extrem ist, solltest du das vielleicht mal machen, denn die nahrung, die immer wieder in die speiseröhre zurückfließt kann der speiseröhre schaden, da ja auch magensäure dabei ist, die etwas ätzend wirken kann.