Frage zum Sauber- bzw. Trockenwerden

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von binobambam 17.02.06 - 12:35 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist nun 2,5 Jahre alt und wird im August in den Kindergarten gehen. Darum sollte er bis spätestens dann "stubenrein" sein. Er sagt mir seit langer Zeit, sofort Bescheid, wenn er sein grosses Geschäft in der Windel hat. Aber eben erst, NACHDEM das passiert ist. Ich habe ihm schon ein paar Mal gebeten, mir doch vorher Bescheid zu sagen, damit er auf die Toilette gehen kann. Pipi verkündet er gar nicht.

Also: Wie stelle ich es am Besten an? Einfach die Windel ab und los? Wie habt Ihr das gemacht? Sorry, aber das Thema betreffend bin ich echt ein wenig verunsichert.#kratz


Danke für Eure Antworten,

Tina und Lennart (*03.08.03)

Beitrag von namika 17.02.06 - 12:55 Uhr

Ich würde die Windel weg lassen, vorerst tagsüber. Nur so lernt er es, auf die Toilette zu gehen. Sicherlich hast du dann einige Zeit mehr Wäsche und Aufwand, aber das gibt sich dann wieder. Und beobachte ihn, wenn Kinder mal müssen, verhalten sie sich vorher etwas ruhiger, konzentrierter ;-).

Auch solltest du feste Topfzeiten einführen, nach dem Essen, vor dem Einkaufen etc. Frag ihn aber nicht ständig, ob er mal muss. Zieh ihm einfache Kleidung an, die er problemlos alleine ausziehen kann. Und vor allem nicht schimpfen, wenn doch mal was daneben geht.

Viel #klee
Namika

Beitrag von lady_chainsaw 17.02.06 - 13:00 Uhr

Hallo Tina,

es ist doch schon mal ein guter Anfang, dass er Dir sagt, wenn die Windel voll ist #freu

Bei den Kleinen läuft das nach folgendem Prinzip ab:

1. Merken, dass etwas passiert ist

2. Merken, dass es gerade passiert

3. Merken, dass es passieren wird

Diese drei Phasen braucht´s - und dann sind sie recht schnell trocken.

Hier mal ein paar Infos:

http://www.elternimnetz.de/cms/paracms.php?site_id=5&page_id=69

http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Erziehungsfragen/s_625.html

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

Beitrag von binobambam 17.02.06 - 15:28 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten, Ihr habt mich richtig ermutigt. Gleich nach dem Mittagsschlaf habe ich Lennart die Windel abgemacht und ihm erklärt, wie wir das zukünftig machen. Er war ganz interessiert und einverstanden. Gerade eben stand er vor unserer Toilettentür und fragte sich selbst:" Willst Du mal auf die Toilette, Lennart?" Ich habe fix reagiert, aber es war schon zu spät... Anfängerpech ;-), aber das wird schon irgendwann klappen. Jedenfalls ist der erste Schritt gemacht. Danke nochmal!



binobambam