Fühl mich einfach sch.... (Sinnlos Posting)

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Gefrustete Frau 17.02.06 - 12:46 Uhr

Hallo ihr Forumleserinnen!

Momentan bin ich echt am Ende! Partnerschaft und Schwangerschaft, verträgt sich das eigentlich??? Im Moment glaub ich es nicht!

Die Gleichgültigkeit die mein Freund zur Zeit an den Tag legt, tut megamäßig weh! Ende März ist ET - Kinderzimmer noch nicht fertig, ist auch nicht irgendwie motiviert in der Richtung selbständig was zu unternehmen. Immer muß ich ihn auffordern, das er etwas tut. Er macht es dann auch, aber dann nur unter Murren und Meckern. Gestern waren wir beim zweiten Partnerabend (Geburtsvorbereitungskurs)! Seine Meinung: bringt ja eh alles nichts! Streiten fast nur noch, haben uns kaum noch was zu sagen.......... Dachte bei der 2. Schwangerschaft läuft alles besser. Bei der 1. war ich alleinerziehend!

Ich kann nicht mehr! Entweder spielen grad meine Hormone zurück, ich hoffe das es besser wird wenn das Baby da ist........

Mir gehts absolut.....:-(

Beitrag von "sinnlose" Antwort 17.02.06 - 16:21 Uhr

#liebdrueck

...leider bekomme ich auch immer mehr den Eindruck, daß (die meisten Männer) weder für eine schwangere Frau noch für die anschließende Elternschaft gemacht sind...

...und warum muß Frau dem Mann immer in den Allerwertesten treten, damit etwas erledigt wird? Und dann werden sie noch sauer...und treten wir nicht, bleibts auf ewig lieben. Sie wollen ihren eigenen Zeitpunkt festlegen...
Ganz ehrlich? Ich warte geschlagene 3 (!) Jahre auf den richtigen Zeitpunkt (nach Meinung meines Mannes) um SEIN Werkzeug wieder (nach einem Umbau) in die Werkstatt zu befördern. NEIN...es liegt im Haus. Und nicht das ich nicht mit anpacken würde...vielleicht eine Stunde Arbeit (wenn überhaupt) - aber es bleibt liegen. Mal sehen was sich eher erledigt...unsere Beziehung oder das Werkzeug wegräumen.

Sorry...aber bin zur Zeit auch nicht in meiner besten Stimmung. Wie man merken kann... #bla

Frage mich echt, was passieren würde wenn ich von heute auf morgen nicht mehr da wäre. Möchte mir es aber lieber nicht vorstellen aus tiefer Liebe zu meinen Kindern.


So...nun habe ich auch auf den Männern rumgehackt. Helfen konnte ich Dir leider nicht, aber ich wünsche Dir alles Liebe für die Zukunft.
LG #blume

Beitrag von benpaul6801 17.02.06 - 16:23 Uhr

hallo,
da stellt sich mir die frage,ob er vor deiner schwangerschaft auch schon so war.war es ein wunschkind von euch beiden?männer sind eher anders gestrickt,noch hat er ja auch keinen bezug zum baby.du trägst es ja in dir,und spürst es täglich.wenn er in bezug auf das nach der entbindung immer noch so gleichgültig ist,würde ich die beziehung überdenken.
liebe grüsse,yvonne