Sie macht mich z.Z. fertig - ich kann nichtmehr *HEUL*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von snukki 17.02.06 - 13:15 Uhr

Muß mich mal auskot.....

Lia (7 Monate) raubt mir zur Zeit jeden Nerv #heul
Sie ist ein Schreikind, wir waren auch eine zeitlang bei einer Schreiambulanz und das hat uns gut getan.
Die Zeit mit ihr wurde wirklich entspannter und ich dachte, wir haben es im Griff und können dementsprechend mit ihr umgehen.

Seit 1 Woche ist sie allerdings schlimmer denn je #heul#heul#heul sie schreit den ganzen Tag, ich kann machen was ich möchte, sie schreit wie am Spieß. Ich bin wieder vollkommend am Ende meiner Kräfte!!!

Sie brüllt beim wickeln, beim spielen, beim tragen, beim essen, beim spazierengehen - einfach überall.
Ich weiß nichtmehr weiter, ich weiß nicht, was sie hat, ich würd ihr sogern helfen.

Gestern war sie ca. 1 Std. zufrieden, den Rest des Tages war nur brüllen angesagt - das ist doch nicht mehr normal?!?

Der Kampf ums schlafengehen ist auch fürchterlich, gestern saß ich heulend neben ihr. Sie ist so voller Wut, es kullern keine Tränen, sie ist feuerrot im Gesicht und voller Wut. Sie bäumt sich richtig auf - ich kenn sie so überhaupt nicht und es macht mir Angst.
Nachts schläft sie max. 2,5 Std. am Stück und dann ist wieder Dauergebrüll angesagt.

Lia merkt bestimmt, das ich am Ende meiner Kräfte bin, ich bin so ne Schei.... Mutter, total überfordert, nicht fähig mein Kind glücklich zu machen und ihr das zu geben, was sie möchte.

Ich gebe ihr Osanit, weil ich vielleicht hoffe, ihr Zustand auf das Zahnen zurückzuführen. Aber so wirklich helfen oder bessern, tun die Kügelchen nicht.

Verzweifelte Grüße,
Snukki & Lia, 7 Monate (die nach 2 Stündigen Kampf endlich schläft)

Beitrag von nani79 17.02.06 - 13:27 Uhr

Hallo Snukki...
Tut mir echt leid, was du da im Moment durchmachen mußt, aber hast Du denn nicht jemanden, der Dir Lia mal für ein paar Stunden oder eine nacht abnehmen kann?
Damit du mal Kräfte tanken und was für Dich tun kannst!
Und hast du mal Viburcol-Zäpfchen probiert? Die sind auch homöopathisch und sollen bei Unruhezuständen helfen...
Ansonsten evtl. SEDinfant, auch ein Medikament, Tropfen aus Melisse. Bin eigentlich nicht so der Fan von Medis, aber in deinem Fall würde ich glaube ich schon mal was ausprobieren.
Und versuch auf jeden Fall, mal ein paar Stunden für dich zu ergattern, du wirst nachher wieder viel entspannter sein und mehr Geduld haben!
Alles Gute für Euch und liebe Grüße,
Nani und Enya *12.04.05

Beitrag von xoxi25 17.02.06 - 13:30 Uhr

Och mensch, das hört sich ja garnicht gut an.

Ich kenne das, mein Kleiner hat auch ne zeitlang verdammt viel geschrien und war/bin am Ende meiner Kräfte, bin immer müde, und beim kleinsten "ähh" aus dem Tragetuch könnt ich an die Decke gehen. Mittlerweile ist mein Kleiner wieder "lieb" bloss ich bin am Ende, kann mich kaum noch auf den Beinen halten, Augen fallen zu usw.

Hast du nicht jemanden, dem du die Kleine mal geben könntest, damit du was für dich tun kannst?

Sonst wende dich doch wieder an die Schreiambulanz, bevor du ganz unten bist, lass die besser vorher helfen!

Ich wünsche dir viel Kraft und viel Glück, das es bald besser wird!

Kann es vielleicht ein Schub sein? Wieviel Wochen ist sie alt????????? Ich guck gern mal in meinem Buch nach


LG Jessi

Beitrag von mamacharlie 17.02.06 - 15:14 Uhr

Lass Dich mal ganz feste#liebdrueck!!!!
Es tut mir sooo leid für Dich und auch ich glaube, dass es ein Teufelskreis ist...die Kleine merkt Deine Traurigkeit,Erschöpfung und auch Deine Angst dieser Zustand könne nie aufhören. Versuch ein bisschen zur Ruhe zu kommen, dann gehst Du alles sicher mit anderen Kräften und mit mehr Mut an!!! So wie Du schreibst, bist Du ganz sicher eine tolle und liebevolle Mami...ich weiß nicht was ich tun wüede, denn habe wirklich großes Glück ein kleines "Engelchen" geboren zu haben, was so gut wie nie schreit, was MIR aber auch sehr viel Ruhe und Kraft gibt.... das meine ich mit "Kreis".Ich bin sicher das schaft ihr auch!!!
alles Liebe wünscht mamacharlie mit Carl-Lukas (23.08.2005)#baby

Beitrag von carla_columna 17.02.06 - 14:20 Uhr

Hallo liebe Snukki,

du tust mir wirklich sehr leid und ich habe den höchsten Respekt vor dem, was du leistest. Es ist unglaublich schade, dass du die - ja eigentlich wunderschöne - Zeit mit deinem Baby gar nicht genießen kannst.

Ich selber bin Physiotherapeutin und würde mich - wenn meine Tochter so ein schreikind wäre wie deine - auf jeden Fall mal an einen Ostheopathen wenden. Vielleich ist unter der Geburt irgendwas für Lia schief gelaufen...
Schau doch mal auf die Seite: http://www.osteopathie.de
Vielleicht werden da schon ein paar Fragen von dir beantwortet. Ich weiß jedenfalls, dass oft schon eine Behandlung von einem Osteopathen hilft.

Viel Glück,
Carla

Beitrag von franziska_und_emily 17.02.06 - 17:39 Uhr

Hallo,

du bist ganz sicher keine Schei...Mutter. Du tust doch alles um dein Kind glücklich zu machen, wenns nicht hilft kannst du doch nichts dafür.

Du verdienst meinen Respekt dafür, dass du das durchhälst. Meine Kleine ist auch sehr anstrengend und schläft zur Zeit auch sehr schlecht, wird stündlich wach und brüllt dann auch wie am Spieß, ich krieg so ein bis zwei Stunden Schlaf pro Nacht. Auch tagsüber schreit sie recht viel und ich kann dir daher recht gut nachempfinden, wobei es bei uns wohl doch nicht ganz so schlimm ist, denn wenn man am Tag mit iht spielt oder wenns nicht anders geht, sie umherträgt, dann schreit sie nicht. Beim Spazierengehen schläft sie meist und auf dem Wickeltisch und beim Baden ist sie meist vergnügt.

Leider kann ich dir nicht wirklich helfen. Aber ich wollte dir einfach sagen, dass du keine schlechte Mama bist.

Liebe Grüße und viel Kraft
Franzi mit Emily (*28.07.2005)