wie oft stillen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 75engelchen 17.02.06 - 13:17 Uhr

hallo

mein sohn -1woche- möchte am liebsten die ganze zeit gestillt werden. oft jede stunde. manchmal auch alle 2-3stunden. das ist ja okay. aber jede stunde.... ist das nicht zu viel??#kratz
WIE LANG LASST IHR EURE BABYS AN EINER BRUST TRINKEN? vielleicht lass ich ihn zu kurz... im kkh meinten sie 15 -20 minuten.

lg engelchen mit ben

Beitrag von elke77 17.02.06 - 13:25 Uhr

Ich lasse Anna jeweils 10 Minuten pro Brust trinken. Das machen wir seit Beginn und ziehen das auch noch einen Monat durch - dann ist sie 6 Monate alt und wir beginnen dann langsam mit den Zufüttern.

Ich hab das damals mit meiner Hebamme so besprochen. Sprich doch mal mit deiner - ihr werdet sicher gemeinsam den richtigen Weg für euch finden!

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

Beitrag von moghwaigizmo 17.02.06 - 13:29 Uhr

Hallo!

Erstmal: Ganz ruhig, Du machst das sicher richtig, hab Vertrauen in Dich und Deinen Ben, Ihr kriegt das schon hin...

Elena war im KH super, 3-4 Std. Rhythmus, alles prima. Daheim jedoch meinte sie dann auch manchmal sie müsste stündlich futtern, ich hab sie dann einfach immer angelegt, wenn ich dachte, sie hätte Hunger und ich würd das auch wieder machen. Durch das häufige Anlegen in den Freßtagen (glaube, die Hebi meinte zwischen dem 7. und 9. Lebenstag wäre da auch ein heftiger Freßtag! Nur so zum Trost...) würde sich die Milch regulieren d.h. häufiges Trinken = mehr Milch. Die Länge des Nuckelns, hm, anfangs brauchten wir immer so eine halbe Stunde, ich hab sie so lange nuckeln lassen bis sie entweder meckerte (dann die andere Brust schnell rein) oder aber einschlief und losgelassen hat. Du merkst das schnell wenn sie genug haben, entweder lassen sie los oder sie nuckeln nur noch und trinken nicht mehr, dann entweder lösen (Finger bis zur zunge rein dann geht das Vakuum auf, nicht einfach rausziehen, das bereust Du schnell...) oder aber halt nch ein bißchen genießen lassen.

Der Rhythmus wird sich schon einpendeln, ich schätze echt, Ben hat einen Freßtag!

liebe Grüße und DURCHHALTEN!!! Wird alles besser, schneller, ruhiger und eingespielter, und das auch noch ganz bald...

Alex mit Elena (4 1/2 Monate)

Beitrag von juliamonique 17.02.06 - 14:09 Uhr

Hallo,

meine Anna ist fast 6 Wochen alt und ich stille immer nur eine Brust pro Mahlzeit, da ich sehr viel Milch habe. Anna trinkt etwa 15 Minuten mit einer Pause zwischendrin für das Bäuerchen...die ersten 10 Minuten trinkt sie gierig wie nix und dann macht sie schön langsam...
achte auf dein kind...und guck nicht so sehr auf die uhr...
AN manchen tagen kommt anna alle 2-3 stunden, das darf sie auch...wenn sie nach 1,5 stunden schon wieder hunger hat dann leg ich sie auch da an.

red mal mti deiner hebi...das hat mir viel gebracht.

grüße
julia

Beitrag von franziska_und_emily 17.02.06 - 17:08 Uhr

Hallo,

meine Kleine hat am Anfang 30 - 45 Minuten gebraucht, hat aber auch nicht kräftig getrunken sondern sehr zaghaft und ist oft dabei eingeschlafen. Sie kam dann aber auch noch sehr oft und ich hab sie gelassen. Jetzt trinkt sie schneller und braucht meist höchstens 10 Minuten und kommt auch nicht mehr so oft.

Lass ihn ruhig so oft, wenn er es braucht und du damit klarkommst.

Liebe Grüße
Franzi (Emily *28.07.2005)