Hilfe!! Er will seinen Führerschein abgeben weil er den Job nicht mehr machen will!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von superbunny007 17.02.06 - 14:33 Uhr

Hallo

Hab maleine Frage an euch und hoffe doch sehr das ihr mir diese beantworten könnt.

Und zwar: Er hat vor ca 10 Jahren über das Arbeitsamt eine Umschulung zum Berufskraftfahrer gemacht. Hat auch bis vor ca. einen halben Jahr diesen Beruf ausgeübt. Sein letzter Arbeitgeber hat ihn gekündigt. Er bekommt ganz normal ALG 1 und auch Stellenangebote zugeschickt. Aber jetzt kommts. Weil er den Beruf nicht mehr ausüben will, das AA aber trotzdem Stellen zuschickt, will er freiwillig seinen Führerschein abgeben!!!!

Geht das denn tatsächlich? Gibts dann Probleme mit dem AA?

Achso und eines kommt noch dazu, er redet sich auf seinen Zucker ( Diabetes Typ 2) raus, das er den Beruf nicht mehr machen kann.


Danke für euere Antworten

LG und schönes WE
superbunny007

Beitrag von katja_und_bernd 17.02.06 - 15:07 Uhr

Wer?? #kratz#gruebel

Beitrag von huppala 17.02.06 - 16:04 Uhr

wer ist ER??? #gruebel#kratz#gruebel#kratz

Beitrag von superbunny007 17.02.06 - 16:34 Uhr

Sorry mein Mann ist ER!!!!!

War und bin nur durch den Wind, weil ich es nicht verstehen kann!

Beitrag von blinkingstar 17.02.06 - 17:21 Uhr

Ja, das gibt Probleme mit dem AA.
Er ist dazu verpflichtet, sich für den Arbeitsmarkt auch arbeitsfähig zu halten. Wenn er den Führerschein freiwillig abgibt, macht er sich bewusst "unfähig".

Er kann doch beim AA vorbei gehn, und darum bitten, auch für einen anderen Beruf, den er gern machen möchte, Angebote zu erhalten.
Ich verstehe aber genau so wenig wie Du selbst, warum jemand wirklich dazu bereit ist, Berufsangebote nicht wahrnehmen zu wollen wg. Lustlosigkeit....

Viele Grüße

Blinking#stern

Beitrag von birkae 19.02.06 - 21:23 Uhr

Wenn dein Mann den Beruf nicht mehr machen kann, wird ihm dass sicherlich auch ein Arzt bescheinigen können. Und mit dieser Bescheinigung kann er beim AA mehr erreichen, als wenn er sich durch abgabe des Führerscheins ins schlechte Licht rückt.

Lg Birgit