oh man,ich bin vielleicht sauer....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von danni64 17.02.06 - 15:10 Uhr

Hallo an alle,

heute ist meinem Dreijährigen was im Kiga passiert und ich bin sauer.
Ich komme aus NRW und die Schwarz-Grüne Regierung hat beschlossen,NRW muss sparen und das machen wir mal bei den Kindern und Jugendlichen,also Kindergärten und Schulen.Das mal vorne weg.

Ich fahre heute mittag meinen Sohn abholen und bin schon immer etwas eher da,weil man dann noch eine Runde mit den Mamis quatschen kann. Ich komme also da an und sehe durch den Zaun,dass ein paar Kinder aus der Gruppe meines Sohnes draussen waren,auch mein Junge. Schaue mich weiter um und denke noch so bei mir,wo ist denn die Betreuerin und kann sie nirgends sehen. Aus der Tür kommen nach und nach Kinder nach draussen.
Aha denke ich,die gehen gerade erst raus und die Betreuerin hilft den anderen noch beim Anziehen.Also beobachte ich die Kinder beim Spielen,natürlich auch meinen Sohn. Er spielt mit einigen Kindern fangen,ein Junge rennt hinter ihm her,will ihn fangen und schubst ihn dabei. Mein Junge fällt auf das Gesicht,der Junge auf ihn drauf und sie rutschen noch ein Stück über die Steine.
Der Junge stand sofort auf und lief weg und mein Sohn liegt da und weint. Und ich stehe vor diesem doofen Zaun und kann nicht zu meinem Sohn #heul.
Dann liefen ein paar grössere Kinder zu meinem Jungen und eine lief gleich rein und holte Hilfe. Zwei grössere Mädchen halfen meinem Jungen dann hoch und gingen mit ihm rein. Ich sage euch,ich habe mich vielleicht gefühlt :-(.
Wollte auch nicht gleich wie eine hysterische Mutter zur Tür rasen und sturm klingeln #hicks.

Naja,als wir dann rein durften,sah ich die Bescherung,wie ein Kind aussieht,dass mit Nase und Gesicht über Steine rutscht,könnt ihr euch ja vorstellen oder :-( ?

Ich bin echt sauer,aber nicht auf die Betreuerin,denn sie kann sich nun nicht vierteilen und sowas passiert halt,wenn Kinder spielen.
Aber auf die Regierung,dass unsere Kinder nichts wert sind in Deutschland. Es sind 25 Kinder in der Gruppe und es gibt 4 Gruppen. Jeden Tag müssen die Betreuerinnen einen Kraftakt vollziehen,damit sie sich um die Kinder kümmern können.
Bei meinem Sohn in der Gruppe gibt es zwei Erzieherinnen und eine ist jetzt seit 1 1/2 Wochen krank und die andere muss sich die Beine ausreissen. Sie hat zur Zeit nur eine Schulpraktikantin als Hilfe,weil sie so unterbesetzt sind.

Da muss mein Kind weinend draussen alleine liegen,weil sie nicht genug Personal haben dürfen.
Wo soll da denn bitte noch gespart werden ? Wollen die Beiträge erhöhen und weniger ausgeben :-%.

Toll,ich bin begeistert. Ich hoffe,deren Kinder sind gut aufgehoben,bei denen hat bestimmt jedes Kind seinen eigenen Betreuer.

Danke schwarz-grün :-(, tolle Idee bei unseren Kindern wieder zu sparen,dann können sie ja demnächst alles selber machen im Kindergarten. Am besten gibt es dann nur noch eine Erzieherin für hundert Kinder.

So,dass musste ich jetzt mal los werden :-(.

Liebe Grüsse von Danni !!!!

Beitrag von danni64 17.02.06 - 15:11 Uhr

Sorry,wir haben eine schwarz-gelbe Regierung #hicks.

Beitrag von engelchen62 17.02.06 - 17:48 Uhr

Sorry.....auch falsch!!!!!!!

Deutschland wird von Schwarz-Rot regiert !!!!!

Beitrag von danni64 17.02.06 - 17:54 Uhr

In NRW regiert Schwarz-Gelb.

Davon habe ich geredet.

Das Deutschland von Schwarz-Rot regiert wird,weiss ich auch.
Aber NRW hat gestern seinen Haushalt festgelegt und beschlossen,an Kindergärten und Schulen wird gespart.

Ich komme aus NRW und bin also davon betroffen :-(.

LG Danni !!!!

Beitrag von sandra7.12.75 17.02.06 - 15:40 Uhr

Hallo

Ich hatte heute morgen ein Gespräch mit einer Erzieherin .Die sagte wenn das so weiter geht sitzen die bald in unterkühlten Räumen.Da wird gespart was das Zeug hält.Ich bin im Elternbeirat und wir versuchen durch Spendengelder wenigstens den Aussenbereich etwas zu erneuern.Aber diese Spielgeräte kosten echt eine Menge Geld.Bei uns ist es jetzt so das wir fürs letzte Kigajahr keine Beiträge zahlen.Ich würde lieber zahlen wenn dadurch ein -zwei Erzieherinnen mehr zu Verfügung gestellt werden würden.

lg

Beitrag von danni64 17.02.06 - 15:50 Uhr

Hallo Sandra,

danke für deine Antwort. Ich finde das alles einen Witz. Vor den Wahlen reissen sie alle den Mund auf,was sie doch alles für die Familien und Kindern tun wollen. kaum sind sie gewählt,ich habe sie nicht gewählt,nur mal so nebenbei bemerkt, findet das sparen an Kindern und Familien wieder statt :-(.

Es war schlimm,mit anzusehen,wie mein Kind da alleine lag und weinte und keiner war da,um ihm sofort helfen zu können. Ich hatte sowieso so Probleme mit ihm am Anfang,weil er nicht gerne in den Kiga ging. Nun geht er gerne und er muss da alleine klar kommen,weil die auf Sparkurs sind #heul.

Ich sitze oft hier und sage mir,so kann es doch nicht weiter gehen in Deutschland,aber wie soll man es ändern.

Ich war bei meinem Grossen auch im Elternrat im Kiga und weiss,wie ihr jetzt kämpfen dürft.
Sie hatten damals kein Geld für den Aussenbereich des Kigas,aber die Stadtsparkasse wurde für 7,5 Millionen DM umgebaut und den Hauptteil hat die Stadt dafür bezahlt.

Ich wünsche euch viel Kraft bei der Durchsetzung eures Vorhabens.
Wir haben hinterher die Zeitung eingeschaltet und dann konnten wir auf einmal doch etwas Geld von der Stadt bekommen und haben viel selbst gemacht,wir Eltern.

LG Danni !!!!

Beitrag von f.j.neffe 17.02.06 - 15:54 Uhr

Entsäuern eröffnet Zugang zu Lösungswegen.
Ich grüße herzlich.
Franz Josef Neffe

Beitrag von cathy1977 17.02.06 - 20:29 Uhr

Hallo,
google mal nach Kindertagesstättengesetz (kitaG), da steht im hinteren Teil (§10 oder so) drin, wieviele Erzieherinnen vorgeschrieben sind.
Rechne dir das auf Personenanzahl aus (oder besprich das mit dem Leiter/Elternbeirat o.ä.), es ist leider nicht allzuviel. Aber wenn deine Kita drunterliegt, müssen Erzieher eingestellt werden, wozu gibts Gesetze?

LG Cathy

Beitrag von bambolina 18.02.06 - 00:30 Uhr

Hallo Dani,

wir hatten letztens das gleiche Problem. In einem kirchlichen KiGa müssen in einer Regelgruppe von 25 Kinder mindestens 1,5 Erzieherinnen zuständig sein. Fällt eine Erzieherin aus muß der Kiga nach (erst !!!) 6 Werktagen für Ersatz sorgen. Sollte kein Ersatz zur Verfügung stehen, kann die Gruppe auch geschlossen werden.

das ist legal!!!
traurig aber wahr :-(

liebe Grüße
bambolina

Beitrag von danni64 18.02.06 - 10:49 Uhr

Hallo Bambolina,

ich finde das ganze sehr traurig.

Da wird immer gelabbert #bla, man braucht mehr Kinder in Deutschland und wie wichtig Familien sind,aber wenn es um die Betreuung geht,dann wird erst einmal gespart.

In keinem Land sind Kinder so wenig wert,wie in Deutschland.
Das Schlimme ist,wir lassen das alles ja mit uns machen und wehren uns nicht.

Vielleicht sollte man die da oben mal in ihre flachen Politiker-Hintern treten #hicks.

LG Danni !!!!

Beitrag von bambolina 18.02.06 - 21:26 Uhr

Hallo Danni,

kann dir nur zustimmen, es ist wirklich traurig :-(

aber in einem muß ich dir widersprechen, so flach sind die Politikerhintern nicht immer, dank der hohen Diäten ;-)

liebe Grüße
bambolina