Eine Frage an alle werdenen Mamis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cowflat 17.02.06 - 15:20 Uhr

Hallihallo!

Ich muss jetzt einfach mal eine Frage in den Raum schmeissen, obwohl die Antworten mir persönlich auch nicht recht weiterhelfen werden... aber vielleicht beruhigt es mich ein bisschen.
Hier ein paar Daten zur Erklärung:

Seit Juni nehme ich keine Pille mehr, dier ersten Zyklen waren ziemlich durcheinander. Die letzten beiden 35/36 Tage.
Hatte (warscheinlich) ES am 30.1. , 2+1 Tag vorher#sex.
Ein paar Tage leichte Blutung. Und dann ging es los: ganz dolles Druckgefühl im Unterleib (wie kurz vor Menstr., aber viiiel doller), Ziepen in der Brust, Müdigkeit, die Verdauung spielte auch nicht mehr so mit. Das Druckgefühl im UL ist jetzt besser, nur noch ein bisschen, dafür habe ich Rückenschmerzen bekommen. Und in der Brust sticht es zeitweise ganz schön! Und ganz rosa Bäckchen habe ich, obwohl ich sonst eher blaß bin....#kratz

Hört sich an, wie SS-Anzeichen aus dem Lehrbuch #freu, aber da lege ich gar nicht zuviel Hoffnung rein.
Bin jetzt bei ZT 39, keine Periode in Sicht. Habe heute morgen einen SST gemacht=negativ.

Nun brauche ich aber noch mehr Gegenbeweise!! Solange die Periode nicht kommt, denke ich automatisch dran, ob ich nicht doch schwanger sein könnte.

Nun ist es ein bisschen lang geworden, hoffe, Ihr seid noch nicht müde vom Lesen #gruebel.

Eigentliche Frage: Bei wem von Euch war der SST auch negativ trotz SS?? Und wann kam endlich poitiver Test?

Vielleicht machen mir ja Eure Antworten weiter Mut...

#danke

Beitrag von julekr 17.02.06 - 15:32 Uhr

Hallo,
bei mir haben 4 SST versagt, obwohl ich schwanger war. Darunter war der Femtest und der Clearblue.Erst in der 8. Woche hat der SST positiv angezeigt. Darauf würde ich nicht vertrauen. Vertraue auf dein Bauchgefühl. Achte mal darauf, ob du mehr Ausfluss im Slip hast und ob die Brust empfindlich ist. Achte auf deinen Unterleib, ob der manchmal so drückt, wie bei der Periode, obwohl sie nicht kommt. Bleiben diese Symptome, dann mache nächste Woche oder darauf noch einen Test. Ansonsten kannst du auch einen Bluttest beim FA machen kann...der ist sicherer. Beim Ultraschall kann man übrigens das kleine Herz schlagen sehen.

Gruß Jule 35.SSW

Beitrag von 9877 17.02.06 - 15:36 Uhr

Hallo,
am besten lässt du vom FA einen Schwangerschafttest machen. Kenne viele, bei denen der Selbsttest negativ war und die doch schwanger waren. Mein FA meinte die wenigsten Tests die man so bekommt wären genau.
Aber selbst wenn heißt dass dann noch nicht, dass du schwanger bist. Denn die Eizelle muss sich erst mal einnisten (und zwar an der richtigen Stelle).
Also geh am besten zum FA.

Gruß Nicole + #ei

Beitrag von kmh2105 17.02.06 - 15:37 Uhr

hallo

werd dir jetzt einmal Mut machen !!
hab insgesamt drei gemacht alle negativ!!!!
und was war!? ich war schwanger #huepf#huepf
,meine fa meinte es gibt frauen bei denen die test erst sehr spät zeigen das sie schwanger sind!

wünsch dir viel Glück!!#klee:-)
lg kerstin(16.ssw)

Beitrag von julekr 17.02.06 - 15:34 Uhr

Übrigens damals hat mir diese Homepage sehr geholfen!!!Um meine Anzeichen einschätzen zu können!!!www.gekuesst.de/home/schwangerschaftsanzeichen.htm

Beitrag von cowflat 17.02.06 - 15:58 Uhr

Ach, Ihr seid lieb!

Aud der Internet-Seite war ich auch schon. Und dann denke ich, dass bilde ich mir doch alles ein... Man sagt ja auch, so früh kann man noch gar nicht unbedingt was merken...#schmoll

Ich habe auch so das Gefühl, als wenn untenrum alles "weiter" ist als sonst... also...ähm... naja... als wenn da immer was rausläuft, oder so. Schwierig zu beschreiben... also so "naß"... mmh...

Aber es scheint ja nicht allzu ungewöhnlich, dass der SST NOCH negativ anzeigt.

Dann werde ich einfach noch weiter abwarten müssen!

Gestern habe ich meinem Schatz gesagt, was ich denke und fühle... da sagte er nur, er will da noch gar nichts von hören. Nachher macht man sich Hoffnung und denn ist nix... Na toll! Habe dann auch gesagt, dass er so ja fein raus ist, und ich soll / muss mir da allein Gedanken machen. Ist auch ein bisschen unfair, oder??

Männer #heul

Aber Euch allen schon mal ein dickes Dankeschön!!

Beitrag von julekr 18.02.06 - 13:40 Uhr

Habe damals auch gedacht, dass ich mir das einbilde...aber die Symptome wurden mit jedem Tag schlimmer. Ich konnte schon im Stehen schlafen...Mein Freund hat mir nachher schon sagen müssen, dass irgendetwas anders ist...#kratz

Auf die Tests ist echt kein Verlass!!

Na ja, viel Glück!!
Jule