Zu schwache Nerven!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von danimaus75 17.02.06 - 15:22 Uhr

Hallo!

Ich bräuchte heute mal den Rat von anderen Mamis. Meine Tochter ist jetzt 2, ein ziemlicher Wirbelwind und gerade mitten in der "Trotzphase". Sie macht eigentlich immer genau das Gegenteil von dem was ich sage! Verbiete ich ihr was, dreht sie sich um und machts trotzdem! Ich denke mal daß das in dem Alter eigentlich ziemlich normal ist, das ist auch nicht mein Problem. Mein Problem ist daß ich ziemlich schnell die Nerven verlier und dann auch schnell laut werde wenn sie nicht auf mich hört! Hat vielleicht jemand nen Tipp wie ich ruhiger und gelassener werden kann?

Vielen Dank im voraus!

Dani#danke

Beitrag von netti_01 17.02.06 - 15:28 Uhr

Das kenne ich gut!;-)Mein Sohn hat diese Phasen auch gerade....aber muß sagen diese sind normal und man sollte keinesfalls genervt vor dem Kind wirken.Auch so schwer es einem fällt.
Rede ruhig und erkläre ihr warum sie das nicht darf und du es nicht möchtest!


Lg Netti;-)

Beitrag von elamama 17.02.06 - 17:16 Uhr

Wenn Mia mich wirklich zu sehr reizt, höre ich mir ein ruhiges Lied (zb Particular time von Alanis Morissette) an oder geh mal für ne Viertel Stunde aus dem Kinderzimmer(oder bringe sie ins Kinderzimmer),beruhige mich ein paar Minuten und dann ist die Kleine auch schon lockerer drauf!

Beitrag von soistdasnunmal 17.02.06 - 17:38 Uhr

hallo
überleg doch imemr erst einmal ob ein verbot wirklich in dieser situation sein muss, manchmal ruft man schnell, Nein, und denkt hinterherm warum eigentlich, was ist schon dabei wenn sie da mal runterspringen.....
und für die nerven selber, soll ja johanniskraut gut sein. im reformhaus.

Beitrag von luna3k 17.02.06 - 19:47 Uhr

Hallo Dani,

ich kann die total verstehen.

Meine Kleine ist zwar erst 16 Monate aber schon genauso trotzig.

Mir geht es ähnlich wie Dir. Vor allen in den letzten Tagen ist es ganz schlimm. Manchmal möchte ich einfach alles stehen und liegen lassen und einfach gehen.

Nicht, daß Du mich falsch verstehst, ich liebe meine Kleine, nur manchmal denke ich mir, es war alles so viel einfacher ohne Kind. Obwohl ich sie jetzt auch nicht mehr hergeben möchte.

Mit Johanniskraut habe ich es übrigens auch probiert. Es hat zumindest ein bißchen geholfen (Du mußt nur aufpassen, da die Pille dann nicht mehr richtig wirkt).

Viele Grüße
Martina