Wann Beikost bei Neurodermitis?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von divine86 17.02.06 - 16:06 Uhr

Hey,

mein Kleiner hat Neurodermitis (trockene haut, Juckreiz und alles was dazu gehört) und deswegen wollte ich fragen, wann man da mit Beikost beginnt. Er ist 4,5 Monate.

Und Frage 2 ist: Ist der Essensplan so richtig?
1. Mittag: Gemüsebrei, dann Kartoffeln, dann Fleisch, das weiss ich schon das man ne Woche wartet mit neuen Zutaten
2. Abend: Milchbrei, aus Reisflocken und 1 er Milch
3. Nachmittag: GOB, Obst und Reisflocken

Stimmt das so?

Lg Susi und Damien Joel (29.09)

Beitrag von muttiistdiebeste2 17.02.06 - 19:06 Uhr

Hallo Susi,

am besten fängst du erst nach dem 7. Monat an mit Beikost, das jedes Lebensmittel außer Muttermilch beim Kind Reaktionen auslösen kann.

guck mal hier:
http://www.ugb.de/e_n_1_139255_n_n_n_n_n_n_n.html

lg Ellen

Beitrag von sternchenausdd 17.02.06 - 20:28 Uhr

hallo susi,

versuch mal so lange wie möglich ohne beikost auszukommen. bei allergien und neurodermitis solltest du nicht vor der 25. lebenswoche beginnen. das mit der mumi ist schwachsinn, denn bei uns in der neurodermitisgruppe sitzen genug stillmamis. einige haben jetzt versuchsweise mit stillen aufgehört und den babys geht es seit dem viel besser, aber so etwas lässt sich nicht verallgemeinern.
hier mal 2 links zu allergien+mumi:
http://www.medical-tribune.de/patienten/news/6258/

http://www.medical-tribune.de/patienten/news/371/

zur beikost kann ich dir nur raten: geh es ganz langsam an. beginne mittags mit gemüse. wir haben mit kürbis begonnen und das ging super. pastinkake ist auch sehr gut. probiere maximal 1 gemüse pro woche. kartoffeln sind bei neurodermitis nicht so toll. meine süße reagiert sehr stark darauf, aber das musst du probieren. reis ist sehr gut. fleisch ist unbedenklich und löst keine reaktionen aus, ist ja auch die urnahrung der menschen;-)

mit obst musst du ganz vorsichtig sein, denn die säuren sind pures gift für die neuro-geplagte haut. birne ist da sehr zu empfehlen.

wenn es mittags gut klappt, dann kannst du mal den abendbrei probieren. z.b. reisflocken mit ha-milch und birne.

geh am besten auch mal zu einer ernährungsberatung bzw. neurodermitis-sprechstunde. auch über einen bluttest kannst du die reaktionen auf bestimmte nahrungsmittel feststellen lassen.

viele grüße

stefanie+luisa#baby(01.08.05)