Dauerwelle mit 9??

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von melle1974 17.02.06 - 16:44 Uhr

Hallo!

Meine Große möchte unbedingt und schon seit 2 Jahren eine Dauerwelle haben.
Bisher habe ich mich dagegen gewehrt, habe sie immer wieder vertröstet, aber jetzt sagt sogar mein Mann das sie eine DW haben könnte...
Ich bin aber immer noch total unsicher ob das das richtige für Kinderhaare ist...
Laura´s Haare sind sehr schön, recht lang und sehen auch gesund aus, ich würde natürlich auch zu einem guten Frisör mit ihr gehen und dessen Meinung dazu einholen, aber mich interessiert schon, ob es hier Mamis von Mädels mit DW gibt und wie die Mädels und deren Haare dadrauf reagiert haben. Wie zufrieden wart ihr und eure Kids von dem Ergebnis??

LG

Melle mit Laura 9 Ja., Lukas 8 Ja. und Leefke 3 Wochen

Beitrag von didoka 17.02.06 - 16:58 Uhr

Hallo,

also ich musste jetzt schon etwas Schmunzeln, denn ich bin 27 Jahre alt und hab mir noch nie eine Dauerwelle machen lassen, ich hab auch noch nie meine Haare getoent oder sonstwas damit angestellt und ich hab wirklich total schoene, lange, kerngesunde Haare, mein Friseur ist total begeistert von meinen Haaren. Ich hab wohl schon DWs an Kindern gesehen, aber nur zu besonseren Anlaessen wie Kommunion, Firmung oder Konfirmation, ansonsten hab ich echt noch keine Kinder mit DW gesehen. Und was wenn du sie jetzt machen laesst und es gefaellt ihr dann nicht?

Nehm doch einfach die Alternative, ich kann ja verstehen das die Kids heute eben etwas frueher dran sind sich mit ihrem Auesseren auseinanderzusetzen, dreh ihre Haare doch einfach mal auf grosse Wickler und straeubst du dich immer noch gegen die DW, was ich als Mama einer Tochter auch machen wuerde, ich wuerde ihr sagen, wie und warum sie die Haare angreift und dass sie doch sooo schoene Haare hat die man sich so frueh vielleicht noch nicht ruinieren will.


Viel Glueck
Diana

Beitrag von danni64 17.02.06 - 17:50 Uhr

Hallo Melle,

also,ich würde es auch nicht machen lassen. Vielleicht kannst du ihr die Haare ja mal aufdrehen,wenn sie die mal lockig möchte.

Zudem weiss ich,dass Dauerwelle nicht mehr In ist,das würde ich meiner Tochter sagen. Es ist nicht mehr modern und kann ihre schönen Haare kaputt machen und dann muss sie ganz kurze Haare tragen.

Zudem sind die Haare mit einer Dauerwelle schwerer durch zu kämmen.

Ich würde es ablehnen,wenn es mein Kind wäre und das auch durchziehen.
Mein Sohn ist 16 Jahre und kam den einen Tag auf die Idee,er hätte gern ein Pearcing an den Augenbrauen.
Meine Antwort war ein klares "Nein". Ich habe ihm gesagt,wenn er 18 ist,kann er machen,was er will. Aber jetzt braucht er meine Einwilligung und ich sage ,nein, basta.
Meine Kinder dürfen eine Menge und man kann über alles mit mir reden,aber bei bestimmten Dingen bin ich hart #schwitz.

LG Danni !!!

Beitrag von sandra7.12.75 17.02.06 - 19:28 Uhr

Hallo

Nein,meine würden sowas garnicht bekommen.Die wissen noch garnicht was eine Dauerwelle ist.Selbst die Lebensgefährtin von meinen Verstorbenen Onkel hat keine mehr und trägt jetzt einen schönen Kurzhaarschnitt.Im Kiga ist ein Mädchen 6 Jahre die hat die Haare richtig blondiert und noch Strähnchen drin.Ich finde sowas nicht in Ordnung.Und ob das so gesund ist wage ich auch zu beschweifeln.

lg

Beitrag von benpaul6801 17.02.06 - 19:53 Uhr

hallo,
ich kenne kein friseur der das machen würde.kinderhaar ist doch super empfindlich...ich würd es eher mit papilotten versuchen...um der grössten lust darauf schonmal nachzugeben.
liebe grüsse,yvonne
ps:was,wenn sie als nächstes ein zungenpiercing haben will??? #schock

Beitrag von minimaus1974 17.02.06 - 20:02 Uhr

unsere tochter ist grade sechs geworden und möchte am liebsten auch locken haben wie ihre beste freundin(die hat naturlocken), gelöst hab ich das "problem" mit nem kreppeisen(nennt man die dinger so?)#kratz, so hat sie leicht wellige haare und wenn sie nicht mehr mag, dann wirds gewaschen und weg isses:-D

Beitrag von melle1974 17.02.06 - 21:01 Uhr

Hallo,

ja, an ein Kreppeisen haben wir auch schon gedacht, allerdings habe ich bisher auch über diese Eisen noch nicht wirklich gutes gehört...
Bisher muss ich halt alle 2 Tage nach dem duschen ihre Haare in viele kleine Zöpfe flechten, was zum einen Zeitaufwendig und zum anderen manchmal auch einfach nervig ist...

LG

Melle

Beitrag von balneariali 18.02.06 - 11:55 Uhr

naja..schonender als ne dw is das kreppeisen bestimmt ;-)

lg lisa

Beitrag von minimaus1974 22.02.06 - 11:33 Uhr

also bei uns gabs die dinger vor zwei wochen im penny für 10 euro..musste natürlich sofort getestet werden lach, aber ich kann nur gutes berichten. wenn man sich an die bedienungsanleitung hält passiert garnix

lg micki

Beitrag von sigru 19.02.06 - 11:51 Uhr

Diese Flausen hätte ich meiner Tochter ganz schnell ausgetrieben! Was kommt denn als nächstes? Sie ist noch ein Kind! Und weiß nicht was für sie gut ist! Darunter leiden nicht nur die Haare sondern die Chemie wird auch von der Kopfhaut in den Körper aufgenommen - es gibt wirklich schon genug Umweltgifte mit denen sich der Körper auseinanandersetzen muß- das Ergebnis ist, daß es immer mehr Allergien usw. gibt!


Ach ja man kann doch die Haare mal in kleine Zöpfe flechten (gibt auch Wellen in die Haare) - das wäre mein einziges Zugeständnis.


Sigru

Beitrag von melle1974 19.02.06 - 21:21 Uhr

Hallo Sigru,

naja, als Flausen würde ich das nun doch noch nicht bezeichnen... aber überzeugr oder gar begeistert bin ich davon eben auch nicht. Und seit 2 Jahren wehre ich mich ja auch erfolgreich dagegen.

Grundsätzlich werde ich auch eher als alternative und strenge Mami bezeichnet (oder auch beschimpft ;-) ).
Eigentlich hatte ich auch nur gehofft hier noch das ein oder andere Argument gegen die DW zu bekommen und in meinem Entschluss bestärkt zu werden. Was ja auch so ist.

Das mit dem Flechten muss ich zeitweise alle 2 Tage machen... das kann auch in Stress ausarten.

Vielen Dank euch allen für eure Antworten.

LG

Melle mit Laura *4/97, Lukas *4/98 und Leefke 1/06

Beitrag von parzifal 20.02.06 - 15:25 Uhr

Ja warum nicht.

Vergesst aber auf keinen Fall das Bauchnabelpiercing mit 10 und das Zungenpiercing mit 11. #kratz

parzifal