Manche können mich jetzt für verrückt halten...

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von farideh 17.02.06 - 17:01 Uhr

...aber ich hab damit wirklich ernsthaft ein Problem.
Ich bin im August 2004 Mutter gewurden und absolut stolz auf mein Kind. Aber seit dem ich erfahren habe,dass ich schwanger bin und dann mein Sohn zur Welt gebracht habe, hab ich wirklich Panik wieder schwanger zu werden. Ich verhüte mit der Pille, nehmen sie jeden Tag zur gleichen Zeit, erstelle mir dafür extra eine Erinnerung im Handy damit ich es auch ja nicht vergesse.Wenn mein Freund und ich dann miteinander schlafen möchte ich gerne mit Kondom schlafen, weil ich dann denke, wenn die Pille nicht wirkt ,dann das Kondom und umgekehrt.
Ja es ist wirklich paranoid irgendwie....
Aber das ganze hat auch einen Hindergrund.Ich leide seit dem 16 Lebensjahr unter Endometriose und jeder Arzt bei dem ich war sagte mir,das ich gar nicht schwanger werden kann, bei meiner Krankenakte.
Trotz aller Kritik von den Ärzten habe ich darauf bestanden, die Pille zu nehmen und die meinten,das wäre gar nicht nötig,da ich ja eh keine Kinder bekommen kann :(
Naja dann wurde ich krank und nahm andere Medikamente - eigentlich heißt es ja dann das die Pillenwirkung dann aussetzt und ich habe trotzdem mit meinem Freund geschlafen,eben weil ich da mal auf die Meinung der Ärzte gehört habe :-[.
Nun und ich bin schwanger gewurden das war echt erst mal nen Schock - vorallem weil ich mich schon damit abgefunden habe nicht schwanger werden zu können....

Jetzt leidet unser Liebesleben total unter meiner Angstzuständen :((

Beitrag von dreamw29 17.02.06 - 17:14 Uhr

Möchtest du noch weitere Kinder? Wenn nein, lass dich doch sterilisieren.
Ansonsten käme auch Therapie in Frage, wenn die Angst krankhaft ist.

Beitrag von leerchen 17.02.06 - 20:00 Uhr

das problem ist hierbei, dass kaum ein arzt einer so jungen frau eine sterilisation genehmigen würde. dazu soll man nämlich schon mehrere kinder haben und ein gewisses alter. man kann das also nicht einfach so machen.
eine alternative wäre eine hormonspritze, die wirkt dann sehr lange, ohne vergessen werden zu können.

Beitrag von benpaul6801 17.02.06 - 17:15 Uhr

hallo,
es gibt durchaus kids die trotz pille gezeugt wurden.also ich würde es nicht schlimm finden,wenn ihr zusätzlich ein kondom benutzt.hat dein mann denn probleme damit?wenn ja,erkläre ihm deine ängst genau.er weiss ja,das du sonst,ohne kondom,den kopf eh nicht richtig frei hast,und den sex nicht so geniessen kannst.
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von farideh 17.02.06 - 17:19 Uhr

*kopfschüttel* nein ich möchte keine Kinder mehr,auch weil es ein zu großes Risiko wäre gesundheitlich gesehen. Ich bin nach der Geburt schon wieder zweimal operiert wurden und die Ärzte sagen ich bin noch zu jung für eine Sterilisation.

Mein Freund hat einfach ein Problem damit ,dass ich mich nicht fallen lassen kann und ständig die Angst im Kopf habe schwanger werden zu können. Vorallem weil er meint wir würden doppelt verhüten und das wäre absolut nicht notwendig... um ehrlich zu sein,ich würde auch mit noch mehr verhüten nur um ganz sicher zu sein,dass nichts passieren kann......

Beitrag von nitara 17.02.06 - 17:53 Uhr

Darf ich mal fragen, wie alt du bist?

Beitrag von farideh 17.02.06 - 18:05 Uhr

Natürlich darfst du 21