ich war so wütend...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tinka1975 17.02.06 - 18:10 Uhr

Hallo...

Ich hab mich eben so vor mich selbst erschrocken! Ich hab meine Maus gebadet und wollte sie dann fürs Bett fertig machen... also abtrocknen, einölen, wickeln und anziehen.
Lara ist jetzt 8,5 Monate alt... Sie hat in einer Tour rumgezappelt, sich auf den Bauch gedreht und den ganzen Wickeltisch abgeräumt. Ich kenn das ja inzwischen, aber als dann die offene Babyöl-Flasche auf dem Boden lag wäre ich fast geplatzt. Ich hab sie richtig angeschrien und sie ziemlich grob angefaßt!
Ich fühl mich so schlecht! Meine arme Maus hat sich total erschrocken und geweint...

Ich bin echt ne Rabenmutter!... Sie tut mir soooo leid!
Jetzt sitz ich hier und heule..

Beitrag von binchen80 17.02.06 - 18:40 Uhr

Hallo,

lass Dich erstmal drücken #liebdrueck.
Ist doch alles nicht so schlimm. Ich glaube jeder Mami gehen mal die Nerven durch!!!
Bins zwar noch nicht lang, aber in den ersten Nächten hab ich auch öfters mal gemeint ich dreh durch. Hab nen guten Trick, ich nimm mir immer eins von ihren Schnuffeltüchern, beiß rein und schrei leise... ;-) Bin 'n sehr impulsiver Mensch...

Leg doch jetzt einfach mit deiner Kleinen ne Knuddelrunde ein (oder wenn sie schon schläft morgen) und alles ist wieder gut. Die verzeihts dir bestimmt ;-)

Liebe Grüße
Dina + Emily (*30.11.2005)

Beitrag von schallraucher 17.02.06 - 19:02 Uhr

hallo...

wenn du schon wegen einer Flasche Öl ausflippst, was passiert dann wenn sie mal was versehentlich kaputt macht oder irgendetwas bemalt oder sonst was?

Mag ich mir nicht ausdenken...

Sie ist doch erst 8,5 Monate und hat es bestimmt nicht mit Absicht getan! Und dann noch grob anfassen? es ist ein baby was sich gegen sowas nicxht wehren kann...

Sorry aber ist meine meinung!


Und anstatt vor Pc zu sitzen und zu weinen solltest du mal mit Deiner maus kuscheln....


Gruss
schallraucher und auch Lara hat! (aber nie anschreien würde oder grob anfassen würde)

Beitrag von anja26w 17.02.06 - 19:07 Uhr

sorry aber erstens wird die kleine wohl nach dem baden jez schlafen ausserdem
is sie über sich selber erschrocken,und wirds sich wohl jez auch zu herzen nehmen,
so eine unterstellung die du da fast schon aufstellst ist echt nicht angebracht,
anja

Beitrag von franziska_und_emily 17.02.06 - 19:44 Uhr

Hallo,

nun mal langsam. Es kann doch mal passieren, dass einem die Nerven durchgehen. Natürlich sollte es nicht, aber manchmal ists halt so als stünde man neben sich.

Sie wollte ihrer Maus doch nicht weh tun, weder durchs Anschreien noch auf körperliche Weise und letzteres hat sie ja schließlich nicht wirklich getan. Außerdem ist sie doch über sich selbst erschrocken gewesen und es tut ihr sooo Leid.

Mir ists vorhin ähnlich gegangen. Meine Kleine trinkt nicht aus der Flasche oder Tasse, sie brüllt richtig, wenn ich ihr damit ankomme, aber sie muss ja was trinken, wenn sie mittags Brei bekommt und nachmittags auch nochmal ein wenig Obstbrei. Ich kann sie oft davon überzeugen vom Löffel zu trinken, aber vorhin hat sie mir nahezu den Löffel aus der Hand geschlagen und die ganze Soße lief über ihren Pulli und auf die Couch. Normalerweise würde mich so etwas garnicht stören, aber da sie zur Zeit sehr viel schreit und nachts kaum mal eine Stunde durchschläft und ich so nur 1 -2 Stunden Schlaf bekomme, liegen meine Nerven ziemlich blank. Da hab ich ihr doch vorhin FAST eine gewischt. Zum Glück konnte ich mich grad noch zurückhalten. Was meinst du was ich mir für Vorwürfe gemacht hätte und wegen dem Gedanken schon mache, aber das kann doch mal vorkommen. Man selbst will das doch gar nicht. Ich liebe meine Süße über alles, lass sie auch nie schreien und lasse für sie alles stehen und liegen, aber auch ich bin davor nicht sicher.

Ich finds nicht in Ordnung sie dafür so anzugehen. Meine Meinung.
ich will jetzt auch keinen Streit entfachen, wie es hier ja oft mal vorkommt.

Liebe Grüße

Franzi mit Emily (die im MOMENT seelig schläft)

Beitrag von didi75 17.02.06 - 20:31 Uhr

pst...

vielleicht ein kleiner tipp,
versuche es mal mit strohhalm, hat supi bei meinem neffen geklappt.

lg
didi

ansonsten bin ich ganz deiner meinung, aber es wird hier immer wieder mütter geben die meinen, nur ihre meinung ist die richtige.

Beitrag von eddi1511 17.02.06 - 20:06 Uhr

Jetz bleib mal locker und stell sie nicht so an die Wand#augen#augen


Ich denke JEDEM ist schonmal der Kragen geplatz , sei es wegen einer ausgelaufenen Flasche Öl oder weil die kleinen den vollen Löffel , am besten noch mit Karotten , weghauen #augen............Oder bist du jemand der ganz locker bleibt #kratz#kratz, glaube ich nicht .......Jeder hat schonmal so einen Punkt erreicht , du nicht ?? Na dann Herzlichen Glükwunsch ....


lg Steffi die manchmal solche aussagen von Mamas nicht versteht und Alina bald 9 Monate

Beitrag von danni64 17.02.06 - 20:04 Uhr

Hallo,

du bist bestimmt die Supermami schlechthin.

Hoffen wir mal ganz doll,dass dir sowas niemals passiert.

Mamas sind auch nur Menschen und haben Gefühle und Nerven und ich olle Rabenmutter habe auch schon mit meinen Kindern geschimpft.

Wenn ich aber lesen,wie du hier mit den Menschen im Forum umgehst,kann ich kaum glauben,dass du immer nett und feundlich zu deinen Mitmenschen oder Familie bist.

Oder nutzt du dieses Forum,um deinen Frust,den du den ganzen Tag in dir anstaust hier los zu lassen.

Warten wir mal ab,was bei dir noch passiert,wenn deine Tochter älter wird und dir auf die Nase rumtanzt.
Und das wird kommen,glaube mir,denn alle kleine Engel bleiben nicht so.

Danni !!!

Beitrag von eddi1511 17.02.06 - 20:09 Uhr

Hihi .......


Jawohl und das von einer Mama die "Erfahrung" hat#pro#pro#pro ich stimme dir voll und ganz zu ;-)

lg Steffi und Alina bald 9 Monate

Beitrag von mina18 17.02.06 - 20:18 Uhr

Na endlich wird mal Klartext gesprochen!!!

Ganz meiner Meinung!!!

Beitrag von schallraucher 18.02.06 - 08:40 Uhr

Hallo...

ich habe weder gesagt das ich eine supermami bin noch das andere Mütter rabenmütter sind, ich habe lediglich in Fage gestellt was passiert wenn...?

Und das man hier immer gleich frustriert sein soll verstehe ich nicht. Das lese ich in jedem Posting das man frustriert ist, nichtordentlich schreiben kann, usw. aber eine vernünftige Argumentation findet hier nicht statt.

Ich habe ebenfalls geschrieben das dieses meine persönliche meinung ist!

ich bin nach wie vor der meinung, das sowas nicht mal passieren kann und auch nicht passieren darf!

Mensch leute überlegt doch mal logisch! das Baby ist 8,5 Monate alt und es wird immer mal versehentlich etwas kaput machen oder auch mal mit absicht oder wie auch immer und das Kind jedesmal anzu schreien oder Grob anzufassen.... es ist wehrlos und das geht ja wohl gar nicht!

Soll es sich entschuldigen weil es etwas gemacht hat!

Einem 2 jährigen kann man erklären aber doch nicht bei so einem kleinen Wurm!

Ich möchte euch bitten, egal welche meinung ich bin (und dazu stehe ich) nicht zu beleidigen. Entweder dikutiert man vernünftig oder lasst es einfach!

Mein Kind ist momentan ein Engel muss ich jetzt mal so sagen! Und mir ist noch nie der Kragen geplatzt oder sonst was weil sowas nicht passieren muss!

Ich weiss nicht wie meine Tochter mit 2 Jahren sein wird, aber ich bin Erzieherin und weiss mein Kind andersweitig zu erziehen als sie grob anzufassen oder anzu schreien.


Und ich kann mit sicherheit sagen das ich mein Kind nicht anschreien werde!

Gruss
schallraucher

Beitrag von danni64 18.02.06 - 09:24 Uhr

Hallo Schallraucher,

die Posterin hat sich nicht hingestellt und gesagt,so nun schreie ich mal mein Kind an.

Es tut ihr leid und ihr ist beswusst,dass das nicht richtig war.
Das wissen alle Mamas,denen sowas passiert.

Dann geht man aber nicht hin und greift sie noch an,das war es,was mich wütend gemacht hat.
Hier gibt es einige Mamas,die so tun,als ob sie die Übermamas sind. Denen gehen nicht mal die Nerven durch und sie sind immer locker und cool. Sorry,aber das kann ich nicht glauben.

Es gibt Tage,da geht alles schief und die Nerven liegen nun mal blank. Dann ist sowas schnell passiert und wenn es einem rausgerutscht ist und man geschimpft hat und das auch etwas lauter,dann tut es einem auch schon leid.Ich kenne es von mir.

So lernt ein Kind aber auch,dass man nicht jeden Tag der Strahlemann ist,denn das ist kein Mensch.

Mit meinem grossen Sohn konnte ich auch in Ruhe reden und ihm alles erklären und wenn ich "nein" gesagt habe,liess er es auch. Meine beiden Kleinen testen aber sehr gerne,ob man nicht doch weiter gehen kann und dann wird es auch mal lauter.

Besonders,wenn man sowieso schon im Stress ist und man schon drei mal in Ruhe gessagt hat,gehe nicht an den Backofen. Beim vierten Mal ist die Ruhe vorbei und man wird dann schon mal lauter,denn ein heisser Backofen ist eine Gefahrenquelle und da dürfen sie nun mal nicht dran.
Kinder testen und wollen auch wissen,wie weit kann ich gehen und da muss es Grenzen geben.

Ich kenne auch Erzieherinnen,die mal lauter werden,habe es im Kiga selber erlebt.
Dann gibt es Menschen,die haben bei allem die Ruhe weg und andere fahren halt auch schon mal aus der Haut. So ist es nun mal.

Trotz allem ist es kein Grund hier die Mamas so anzugehen und so zu tun,als ob sie ihr Kind bei der nächsten Angelegenheit gleich verprügelt. Dann sollte man lieber ganz das Schreiben lassen,bevor man jemanden,der schon am Boden ist,noch mal drauf zu treten.

Das ist meine Meinung.

Gruss Danni !!!!

Beitrag von schallraucher 18.02.06 - 09:36 Uhr

Hallo Danni...

Natürlich gebe ich dir in gewissen Punkten recht aber ich habe nicht auf die Posterin eingetreten sondern nur hinterfragt was wäre wenn....?

Ich habe auch nicht ihr unterstellt das sie beim nächsten mal ihr Kind verprügelt!

Und ich sehe aber einen Unterschied ob ich mit meinem Kind schimpfe oder es anschrei! Die Posterin hat ihr Kind angeschrien und das ist für mich ein Punkt den ich nicht verstehen kan und auch nicht verstehen werde!

Man muss ja auch bedenken das die kleine Maus gerade mal 8,5 Monate ist!

Wenn sowas passiert, was nicht mit Absicht war, dann würde ich innerlich bis 10 zählen, tief Luft holen und erstmal gut!

Ich bin auch eine Erzieherin die sich nicht aus der Ruhe bringen lässt und auch mal einen lauteren Ton von sich gibt oder mal ein wenig schimpft aber ich würde Kinder nie anschreien, denn gegen unser Stimmgewalt sind Kinder machtlos.

Was mich noch mehr ärgert ist, das sie ihre kleine Maus grob angepackt hat. ich weiss das es ihr hinterher leid tata aber ich muss mir doch vorher überlegen, wie ich in gewissen Situationen reagiere...

Wenn das Kind 2 gewesen wäre und die Flasche öl mit Absicht runter geschmissen hätte,hätte ich auch geschimpft!

Man muss ja auch die Situation sehen und wenn sowas nochmal passiert, hinterher immer sagen ach es tut mir leid, ich finde sowas darf nicht passieren!

Wie gesagt ich habe sie nicht angegriffen, das wollte ich nicht ich habe bloss hinter fragt... falls es so rüber kam dann tut es mir leid aber ich denke nicht das es ein Angriff gegen hre person gab!

Natürlich ist nicht jeder tag ein Strahle-Tag aber man sollte dennoch nicht die "Kontrolle" über sich verlieren, denn ein kleines Baby versteht es nicht und wird so auch noch verunsichert und war sicherlich sehr erschrocken. Es begreift die Situation einfach nicht und das sollte man immer bedenken!


Ich finde es gut das man auch sachlich diskutieren kann. Und ich finde es schade das man hier seine meinung nicht vertreten kann ohne immer gleich als frustriert abgestempelt zu werden!

Danke fürs Lesen.

Gruss
Schallraucher


Beitrag von almi07 18.02.06 - 16:06 Uhr

Hallo Schallraucher!

Ich gebe dir in dem Punkt Recht, dass Kinder in diesem Alter wirklich noch nicht die Situation begreifen.

Trotzdem, es gibt immer ein erstes Mal, wo man mal ausflippt. Wir wissen nicht, was der Badesituation vorausgegangen ist. Es hört sich für mich so an, als hätte sich danach alles aufgeschaukelt.

Sich vorher zu überlegen, wie man in dieser Situation reagiert, das geht wohl schlecht, oder weißt du von vorne herein, wie du reagierst, wenn du derart genervt bist und dein Kind so etwas macht? #kratz Ich glaube, da kann auch der Gelassenste nicht mehr ruhig bleiben.

Bezüglich des Anschreiens; wie ich bereits schon gepostet habe:

Sag niemals nie!

Wie dem auch sei

Gruß

Almi07#cool

Beitrag von almi07 18.02.06 - 00:55 Uhr

Sage niemals nie...

In diesem Sinne

#cool

Beitrag von anja26w 17.02.06 - 19:09 Uhr

hallo tinka,
jeder mutter gehen auch mal die nerven durch.
is ja nichts oassiert und schätz mal das dir das nicht nochmnal so schnell passiert.
und ne rabenmutter biste bestimmt nicht,dann wäre deine einstellung jez dazu ganz anders.dann wär´´s dir egal oder du würdest es für normal halten und dir denken das die kleine das eben so verdient hatte.
also nicht mehr weinen.
lieben gruss anja

Beitrag von schnuselina 17.02.06 - 19:12 Uhr

hallo tinka

mir gehen auch manchmal die nerven auf hochspannung, dann weiß ich es ist zeit mal abstand zu gewinnen.
und das mach ich dann auch (habe einen fürsorglichen papa für lina).

ich denke es ist richtig das du gerade vorm pc sitzt und dich etwas ablenkst, und es ist auch vollkommen in ordnung mal wut zu haben.

wir sind zwar mütter aber keine übermenschen.
geh das nächste mal einfach fünf minuten raus bevor wieder sowas passiert.

alles liebe für dich und mach dich nicht so fertig, nach viel aufopfern (zuviel aufopfern ?) ist es normal auch mal zu platzen.

suse

Beitrag von danni64 17.02.06 - 20:11 Uhr

Hallo Tinka,

nun mache dich mal nicht verrückt. Deine Kleine wird dich morgen wieder anstrahlen,denn sowas vergessen sie schnell.

Sie wird davon auch keinen Schaden oder sowas davon tragen,denn sie darf ja immer deine Liebe und Fürsorge spüren.

Ich habe drei Kinder (16,3 und 2 Jahre jung) und es gibt bei mir auch Tage,da schimpfe ich und da mache ich keine Ausnahme,wie alt das Kind ist.

10 Minuten später wird wieder geknuddelt und die Welt ist wieder in Ordnung.
Mein Grosser ist ein absoluter Gefühlsmensch,denn er hat gelernt,das wir nur Menschen sind und Gefühle haben und diese Gefühle auch schlechte sein können.

Du bist keine Rabenmutter,denn dann wären wir alle Rabenmütter.

Auch Schallraucher,die sich ja so toll unter Kontrolle hat und Gefühle verstecken kann.

Liebe Grüsse von Danni !!!!

Beitrag von kundera2009 17.02.06 - 20:25 Uhr

hallo!

ich kann echt verstehen, wenn einem mal die nerven durchgehen. da reagiert man halt mal sehr impulsiv. das kann viele gründe haben.
nur eins darf man dabei nicht vergessen: ein kind kennt diese gründe nicht. es sieht nur die reaktion und ist total erschrocken.
meiner meinung nach, sollte man wirklich versuchen, sich in diesen momenten zusammenzureißen und sich ein anderes ventil suchen.
einmal kann so ein wutanfall schon passieren, und das kind wird den auch schnell vergessen. aber oft sollte das nicht gehen.
vielleicht wäre es für dich für die zukunft echt nicht schlecht, wenn du dir strategien überlegst, wie du damit umgehen kannst, ohne dass dein kind darunter leidet.
ich muss in stresssituationen auch meine ganzen nerven zusammen nehmen, damit es nicht den falschen trifft.
bei erwachsenen kann man sich ja entschuldigen, nur bei so kleinen kindern ist das halt schwierig.
aber ich bin ganz zuversichtlich, dass dir das bestimmt nicht mehr so oft passieren wird.

kundera