Blutungen in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jana1975 17.02.06 - 18:16 Uhr

Hallo,

ich bin neu hier bei euch und eigentlich wollte ich mich so früh noch gar nicht melden. Bin da sehr vorsichtig. Ich komme morgen in die 10 SSW.

Letzte Woche lag ich schon mal zwei Tage im Krankenhaus wegen einer Blutung. Seit dem hab ich Schmierblutungen. Laut Ärzten war alles ok und das käme schon mal in einer frühen Schwangerschaft vor. Ok, ich war beruhigt und hab mich die ganzen zwei Wochen geschont.
Heute morgen wurde die Schmierblutung etwas stärker und ich bin wieder zum Arzt. Es war aber alles ok. Das Baby wächst, das Herz schlägt und es ist kein Bluterguss oder eine Blutungsquelle zu sehen.
Trotzdem mach ich mir Sorgen.
(Ihr müsst wissen, das Baby ist ein 6er im Lotto mit Zusatzzahl. Standen eigentlich kurz vor unserer ersten ICSI.)

Kennt das vielleicht eine von euch und kann mir Mut machen? Ich nehm übrigens auch Utrogest vaginal ein. Können die Schmierblutungen auch davon kommen?

Ich lieg hier und mach mir ziemlich Gedanken.

Danke schon mal und lieben Gruß, Jana.

Beitrag von miez 17.02.06 - 19:01 Uhr

Na du!

Erst mal herzlichen Glueckwunsch zur Schwangerschaft!

Also, mir gehts aehnlich wie dir. War am Mittwoch beim Frauenarzt und da hatte ich braeunlichen Ausfluss. War aber alles okay, dem Baby gings super. Heute bin ich dann wieder hin, weil ich Blutungen bekommen habe. War aber auch wieder alles in Ordnung und das Baby hat sich auch die ganze Zeit bewegt.

Meine Aerztin meinte das waere normal und kann schon mal vorkommen, wenn z. B. eine Ader platzt oder sich die Plazenta ein wenig verschiebt.

Lass den Kopf nicht haengen, dass wird schon!

Ich glaube nicht, dass Utrogest die Blutungen ausloest (hab es auch bis zur 12. Woche vaginal eingenommen). Das hilft ja nur, die Schwangerschaft besser aufzubauen!

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen!

Miez (13. SSW)

Beitrag von crumblemonster 17.02.06 - 19:40 Uhr

Hallo,

ich hoffe, ich kann Dich aufmuntern. Ich bin jetzt 23. SSW und habe immer noch ab und zu (jetzt nur noch ganz leichte) Blutungen.

In der SS ist der Muttermund ja sehr stark durchblutet und ist dadurch oft leicht 'genervt' und dann blutet es ein wenig. Ich bekomme beispielsweise Blutungen, wenn ich mich doll körperlich angestrengt habe (meinen Großen längere Zeit umhergetragen o. ähnl.). Da es nur noch ganz wenig ist, gehe ich auch nicht mehr zum Arzt.

Aber generell, solltest Du eine unklare Blutung haben (egal ob frisches oder altes Blut) solltest Du das schon untersuchen lassen. Meist ist es aber wirklich ganz harmlos.

Drück Dir die Daumen, daß alles in Ordnung ist und Du in 30 Wochen Dein Würmchen in den Arm nehmen kannst.

LG

Beitrag von jana1975 18.02.06 - 09:34 Uhr

Guten Morgen ihr Zwei,

ja ihr habt mich beruhigt. DANKE!!!
Und ja, ich renn direkt zum Arzt. Ich geh lieber éinmal zu viel als einmal zu wenig. Die haben mir das ja auch alle gesagt, aber ich wollte mal "Betroffene" fragen.

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende und alles Gute weiterhin.
Lieben Gruß, Jana.