MMR Imprung und sehr hohes fieber wer kennt das noch und kann helfen sorry lang

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schmusekatze05 17.02.06 - 19:22 Uhr

Hallo liebe mamis,

meine Frage steht ja schon oben am 10.02 hatten wir einen Imptermin so das war kein problem es waren zwei Spritzen in den Oberarm sie fand es klasse hat keine miene verzogen schaute sogar noch zu wo wer sie stach so danach sagte er uns das es vorkommen kann das sie nach ungefär 8-10 Tagen leichtes Fieber bekommen könnte das wäre nicht ansteckend und ich sollte ihr einfach nur Fieberzepchen geben.
Soweit alles gut gestern nacht wurde ich herzzerisend aus dem Bett gewein meine kleine (14 Monate) weinte entsetzlich und war kochend heiz ( dazu muss ich sagen am abend war noch alles in ordnung sie hat wie immer ihr gute nacht pulla bekommen und war halt super drauf) das war um kurz vor zwei, ich habe dann alles versucht schwieß abwischen windeln weckseln zu trinken gegeben und etwas essen angeboten was sie aber sofort wieder ausbrach geschaut ob wohl wieder ein Zahn kommt vorsorglich zahnungsmittel gegeben naja zum schluss dan komplett umgezogen weil sie voll mit erbrochenem war, so dann noch rumgetragen und geschauckelt zwischendurch hat sie auch nicht mehr geweint aber so dann alle fünf minuten ungefähr fing sie wieder an zu zapeln und zu wienen sie konnte in der zeit auch nicht mehr auf den popo sitzen und nach na minute war alles wieder gut und sie entspannte sich wieder mit ein paar kulernden trenchen ( muss dazu sagen das sie um halb drei ein fieber zeppchen bekommen hat) und um fünf uhr war sie dann durch mein schuckeln eingeschlafen und nach ner halbe stunde schlumern ging es dann weiter bis um halb sieben sie hat dann aber wieder bis um halb 12 geschlafen als ich dann fieber gemessen habe hate sie nur noch 37,7 grad und war recht gut drauf nur das sie um zwei uhr wieder müde war und bis um vier geschlafen hat von vier bis secks war dann wieder alles in ornung und sie hat schön gespielt ab secks fing sie dann wieder an zu weinen und quengelig zu werden und glühte plötzlich wieder hatte auch wieder 39,8 grad ich dann noch ein fieberzeppchen geben abend pulla gemacht die sie aber wieder ausgebrochen hat naja aber sie liegt jetzt seit einer halben stunde im bett und ist auch wieder allein und ohne probleme eingeschlafen bin mal gespannt wie es heute nacht wird .
könnt ihr mir da wohl bitte sagen wie ich damit umgehen soll und wann ich spätestens zum arzt gehen muss danke schon mal im voraus uns sorry weil es so lang geworden ist.

Alles liebe Janina und die kleine Francesca Melina


#danke

Beitrag von schmusekatze05 17.02.06 - 19:25 Uhr

sorry Impfung#hicks

Beitrag von soistdasnunmal 17.02.06 - 19:40 Uhr

hallo
viel kann ich nicht dazu sagen, aber mein sohn wird von jeder impfung krank, auch wenn der arzt sagt, davon kann er nur 3 tage vielleicht leicht fieber bekommen, oder gar nicht, mein sohn hat 100 pro nach einer impfung eine ganze woche fieber. ich finde es schon schlimm immer genau zu wissen, aha, morgen ist er krank.also bei uns wars immer eine woche bis 10 tage und dann war er wieder fit.

Beitrag von deoris 17.02.06 - 20:14 Uhr

Hallo
das könnte natürlich eine Reaktion auf die Impfung sein ,es würde ja mit der Zeit auch passen( etwa 1 Woche nach der Impfung).Wenn das Fieber länger als 3 tage andauert dann melde dich beim KiA.
Wenn dein Kind fiebert solltest du keine Milch zu trinken geben,deswegen bricht sie ja auch immer. Das erste was ich von meiner Mutter gelernt habe,bei Fieber keine Milch! Gib ihr Tee zu trinken ,wenn sie keinen Hunger hat dann lass sie ,der Körper hat genug mit Fieber zu kämpfen als noch das Essen zu verdauen.
LG und alles Gute#stern

Beitrag von bluehorse 17.02.06 - 20:17 Uhr

Hallo,

meine Tochter hatte das auch, eine Woche nach der MMR-Impfung plötzlich 41 Grad Fieber. Es hat 3 Tage gedauert, ich habe ihr Fieberzäpfchen gegeben und Wadenwickel gemacht. Dann war es wieder weg, zum Arzt bin ich deswegen nicht gegangen.

LG Tanja

Beitrag von fossy444 17.02.06 - 22:01 Uhr

Hallo Janina und Anhang,

mein kleiner hat bei der MMR impfung ähnlich reagiert. 7-10 Tage nach der Impfung reagiert der körper erst.

John hatte auch mit 40 grad Fieber aber auch meistens in der Nacht bin nach einer Woche Fieber auch um Arzt aber nach abhorchen usw. wurde mir gesagt das es normal ist jedes kind reagiert anders. Bei Erbrechen bitte keine Milch und nach dem Erbrechen kalten Tee geben lindert den Brechreiz. Wenn es länger als 3 Tage anhält gehe lieber nochmal zum KA.

Alles gute marina+ John 16 Monate