Wieviel schenken zur Konfirmation?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von babette35 17.02.06 - 19:22 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unser Neffe wird im Mai konfirmiert und mein Mann und sein Bruder haben sehr unterschiedliche Ansichten, was unser Geldgeschenk betrifft.

Mein Mann und ich waren geistig bei etwa € 200, da ist sein Bruder fast in Ohnmacht gefallen und sagte, das ist viel zu viel, € 30 sind völlig genug usw.

Mir sind € 30 eigentlich zu popelig, ja, ich finde das fast unangenehm, ich weiß aber auch nicht, was man so schenkt.....
Könnt Ihr mir mal einen Tip bzw. Richtwert geben, sofern das überhaupt möglich ist?

#danke
Babette

Beitrag von benpaul6801 17.02.06 - 19:45 Uhr

hallo,
jeder gibt das was er kann und möchte.
ich bekam von meiner tante damals glaub ich 200 dm.also euer mittelmaß ungefähr...
macht doch wie ihr meint...der neffe kann das geld sicher gut gebrauchen,für roller-führerschein oder neue musikanlage.
liebe grüsse.yvonne

Beitrag von manavgat 17.02.06 - 21:11 Uhr

Ich denke, Geld zur Konfirmation ist sowieso nur sinnvoll wenn es einen größeren Wunsch (Mofa, Reise, Lexikon) etc. gibt und alle legen zusammen.

Wie wäre es mit etwas wertbeständigem? Eine wirklich gute Uhr, z. B.?

Gruß

Manavgat

Beitrag von tina_1984 18.02.06 - 12:24 Uhr

Hey !

Ich bin der Meinung, dass ihr mit euren 200 € gut liegt. In meiner Familie gab es damals auch Probleme - als mein Cousin konfirmiert wurde hat er von meinem Dad (also seinem Onkel) ein Rennrad im Wert von 1000 DM bekommen... sein Bruder war ganz schön pikiert, da das Rad um einiges teurer war als sein Geschenk.

Aber hey, hier geht es um die Kinder die sich freuen. Jeder gibt soviel er denkt und kann - daraus sollte kein Familienstreit werden !!

Tina

Beitrag von katzeleonie 18.02.06 - 17:49 Uhr

Hallo,

30 Euro finde ich ein bissel zu wenig, dafür bekommst Du ja heute beim Teuro nix mehr. 200 finde ich fast zu viel. 100 Euro wären auch ok.
Aber jeder wie er kann und will.
Ich finde Geld völlig i.O., dann soll er kaufen was er möchte und was seinem Geschmack entspricht.

LG
katzeleonie

Beitrag von wetwo11 20.02.06 - 18:22 Uhr

Hallo,

ja die lieben Familienfeiern...also zur Komunion hat mein Cousin 50€ von uns bekommen...von meinen Eltern ( MUTTI ist Patentante) 100€ denke das ist völlig ausreichend...den wo soll das alles noch hinführen...schließlich sind 200€ umgerechnet 400 DM. Und ich bin ehrlich wenn das meiner Tochter jemand schenken würde, würde ich mich verpflichtet fühlen es zurück zu schenken und das können wir nicht es ist einfach zuviel.

Liebe grüße
wetwo11

Beitrag von karinbrigitta 19.02.06 - 11:07 Uhr

Hallo Babette,

ich finde 200 Euro bisschen happig - die Hälfte wäre in Ordnung. Guck mal, das sind ja fast 200 Mark!!! Kommt aber auch immer drauf an, was du für ne Beziehung zu deinem Neffen hast.

30 Euro ist bisschen wenig, aber wenn der Bruder nicht viel geben kann, ist das auch in Ordnung.

LG

Karin

Beitrag von sunnyt 19.02.06 - 21:20 Uhr

Hallo Babette!

Wir haben unserem Patenkind 250 Euro zur Konfirmation geschenkt. Alle anderen lagen so zwischen 100 und 40 Euro... Für meinen Neffen würde ich 100 Euro schenken aber 30 finde ich auch wenig!

LG sunnyT