Wegen gerstern!!!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sweetheart28 17.02.06 - 19:35 Uhr

Danke für die ganzen Positiven und noch mehr Negativen Antworten und beschimpfungen.
Ich hatte eigentlich gesagt das das MEINE Meinung ist.
Ich denke nun mal so.
Auch durch eure Beschimpfungen denke ich weiter so.
Ich habe schon immer so gedacht.
Ich beschimpfe euch doch auch nicht.
Also,was soll das?
Ich hatte auch gesagt das ich keinen Angreifen wollte.
Haben wohl viele Mißverstanden.
Durch die PDA kann man Gelähmt werden.
Das ist eine Tatsache.
Zufällig habe ich eine Freundin die das Problem hat.
Nicht das jetzt wieder eine sagt"die ist ja doof,die lügt,die spinnt."
Nochmal"Ich greife euch auch nicht an".
Und ja,Ich bin Stolz das ich es ohne Mittel geschafft habe.
Ich denke manchmal,ich werde so beschimpft weil,viele die es noch vor sich haben denken,die hat es geschafft ohne Hilfe.Ich trau mich das nicht.
Die kriegt was zu hören.
Versteht iht was ich meine?
Falls sich jetzt wieder jemand angegriffen fühlt,nicht persönlich nehmen.
Ich kenne euch auch nicht Persönlich.
Also kann ich euch auch nicht angreiffen.
Also nochmals danke für die Antworten.
War Interressant.

LG Katrin

Beitrag von sandra7.12.75 17.02.06 - 19:42 Uhr

Hallo

Lese noch mal Deinen Beitrag.Ich fand schon das Du mit z.B. 2 minuten Spaß zimlich beleidígent geworden bist.Ich habe meine Kinder auch normal bekommen aber ich verstehe auch Frauen die einen Kaiserschnitt machen.Auch nehme ich jetzt Bachblüten.Bin ich jetzt auch böse#augen.
Ich denke es sollte jeder für sich selber entscheiden.

S.

Beitrag von sweetheart28 17.02.06 - 19:49 Uhr

Hallo!
Ich weiß doch was ich geschrieben habe.
Es soll ja auch jeder machen was er will.
Ich fand es nur Traurig das ich nicht mal sagen kann was ich denke.
Von mir aus kann Jede KS haben oder PDA.
Es ist mir egal.
Ich dachte ein Forum ist dazu da das man seine Meinung sagen kann.
Es ist aber auch manchmal schlimm mit manchen Leuten.
Sorry.
Wie gesagt,ich wollte keinen Beleidigen oder angreifen.

Katrin

Beitrag von estrella04 17.02.06 - 20:14 Uhr

muss man deshalb wieder ein neuen thread eröffnen`?
schiebt doch alle anderen wieder runter!man kanns doch anhängen...
#liebe grüsse sandra

Beitrag von gwenny_hh 17.02.06 - 21:45 Uhr

Hallo

Ich lese den Beitrag erst jetzt und muss dir zustimmen... Ich hab auch ohne irgendwelche Schmerzmittel entbunden und bin auch stolz drauf... Muss schon sagen das ich es mir eigentlich nicht zugetraut habe... Aber als ich dann von den ganzen Nebenwirkungen gehört habe die sich noch über tage hinziehen können, oder aber wie du schon geschrieben hast sogar lähmungen hervorrufen können wenn sie falsch angewand wird, war das schon grund genug darauf zu verzichten... Okay, es war wirklich super schmerzhaft, aber letztendlich konnte ich den Schmerz sehr gut veratmen, und das sogar ohne vorher in einem GVK gewesen zu sein...
Klar, jetzt wird wieder jeder kommen und sagen "Herzlichen Glückwunsch das Du eine so einfache Geburt hattest..." danke, aber ich hab auch gut gelitten!
Trotzalledem respektiere ich auch die, die wirklich Probleme bei der Geburt bekommen und es wirklich nicht ohne aushalten... Dennoch würde ich jedem empfehlen die PDA wirklich nur zu nehmen wenn es gar nicht mehr geht. Letztendlich ist die Geburt doch ein superschönes wenn auch super schmerzhaftes ereignis, welches man voll und ganz erleben sollte, ohne durch die Schmerzmittel "zugenebelt" zu sein...

So, und jetzt dürft ihr euch gerne auch über mich hermachen, auch wenn ich lediglich meine Erfahrungen und meine Meinung geschrieben habe...

LG Sandra mit Franziska *29.12.2005

Beitrag von gwenny_hh 17.02.06 - 21:47 Uhr

achja, was ich noch vergessen habe... Sollte die nächste Geburt nicht so gut laufen und es wird nicht mehr anders gehen, wäre ich auch die letzte die es dann ablehnen würde!!

Beitrag von sweetheart28 17.02.06 - 22:16 Uhr

Hallo!!!

DANKE!!!

Du sprichst mir aus der Seele.
Genau so sehe ich das auch.

Katrin

Beitrag von nut 17.02.06 - 22:59 Uhr

Na??? Hast wohl schlechtes Gewissen??

Gibt wichtigere Beiträge....Und außerdem wären manche Frauen froh wenn sie normal gebären könnten obst du`s glaubst oder nicht....Und alle sind nicht nur für PDA oder Kaiserschnitt, bin zwar noch sehr jung, habe aber auch normal geboren obwohl ich mir das nie zugetraut hätte..

Liebe Grüße Karin........

Beitrag von sweetheart28 18.02.06 - 13:58 Uhr

Hallo!!

Ich habe kein schlechtes Gewissen.
Warum sollte ich?
Habe nur gesagt was ich denke.
Meinungsfreiheit ist gott sei dank nicht verboten.

Beitrag von darkigraine 18.02.06 - 10:07 Uhr

hallo katrin

ich habe dir eben gerade geantworten auf dein gestriges
posting..

aber nun eine frage:

würdest du genau so denken, wenn du einen ungewollten kaiserschnitt gekriegt hättest?
oder, eine saugglocken oder zangengeburt oder einfach eher eine traumatische geburt erlitten hättest?

du siehst es viel zu sehr als eine leistung...ich habe das auch immer so gesehen...hatte aber eine weniger tolle geburt (ungeplanter kaiserschnitt) und das hat mir gezeigt, dass man nicht immer alles so haben kann, wie man (oder frau) es haben will....es hat viel mehr mit dem schicksal und dem kind zu tun, wie die geburt verlaufen wird...

gruss nicole

Beitrag von sweetheart28 18.02.06 - 14:03 Uhr

Hallo!

Meine erste Geburt hat 10 Stunden gedauert.
Mit Wehen ohne Unterbrechung.
Ich hatte keine PDA.
Und meine Tochter ist steckengenlieben.
Ich wurde geschnitten und sie wurde mit der Saugglocke gehohlt.
Meine 2 Tochter war 3,5 Wochen zu früh.
Ich hatte durchgehend 2 Tage Wehen.
Ich bin gerissen von vorn bis hinten.

Und meine Antwort.
Es tat alles höllisch weh.
Und nein ich stehe nicht auf Schmerzen.
Aber ich würde es immer wieder so machen.
Ohne irgend welchen Schnickschnack.
Und ich denke immer noch so.
Meine Meinung wird sich auch nicht ändern.

gruss Katrin

Beitrag von darkigraine 18.02.06 - 14:14 Uhr

nun gut...

aber was wolltest den du genau mit deinem tread bezwecken?

du hast dich ja hoffentlich nicht deswegen gequält, weil du damit angeben möchtest, dass du sagen kannst: ich habe ohne schmerzmittel geboren...

gut es ist ja auch eine ganz persönliche entscheidung...das soll jede für sich entscheiden, ob sie diese schmerzen haben will oder ob sie linderung haben möchte...

und ich wollte damit auch sagen, dass eben jede geburt anders ist und auch das empfinden...es gibt halt offenbar frauen, die froh um jedes mittel sind, weil sie eben irgendwo an einen punkt kommen, wo sie nicht mehr weiter machen kann...

ich wollte auch eine natürliche geburt...und hab sie nicht bekommen...ich bin auch sehr traurig darüber...und ich hoffe, dass es beim 2. kind besser klappt..und dieses mal werde ich nicht mehr ins spital gehen, wenn alles unproblematisch aussieht...sondern zu hause oder im geburtshaus gebären...und wenns wieder nicht klappt, wars eben das schicksal.....

gruss nicole

Beitrag von sweetheart28 18.02.06 - 14:32 Uhr

Hallo

Natürlich gibt es Situationen wo es nicht anders geht.
Da habe ich auch nichts gegen gesagt.
Meine Schwägerin zb. hat 5 Wochen zu früh entbunden per Kaiserschnitt.
Er wäre sonst gestorben weil ihre Nieren vorn sitzen.
Ich habe nur gemeint,man sollte es doch wenigtens versuchen ohne irgentwelches Zeug auszukommen.
Ich weiß nicht warum ich gleich so angegriffen wurde!
Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.
Ich bin nunmal so.
Ich denke nicht lange nach.
Wenn mir was einfällt schreibe ich es einfach.
Auch wenn es nicht alles zusammen passt.
Ich wollte auch nicht angeben.
So ein Typ bin ich garnicht.
Für mich ist keine Geburt zum angeben da.
Das soll ja was schönes sein.
Gut,das viele es nicht so empfinden tut mir leid.
Ich wollte halt nur sagen,bevor man zu irgend welchen Mittelchen greift,probiert es ohne.
Und,viele Ärzte wollen ohne trifftigen Grund einen Kaiserschnitt machen.
Ich meine jetzt nicht wenn was ist zb falsch rum.
Das ist klar.Dem Baby soll ja nichts passieren.
Hört sich jetzt doof an,die Ärzte verdienen mehr Geld mit KS als bei einer Normalen Geburt.

Katrin

Beitrag von igraine9 18.02.06 - 14:43 Uhr

Hallo,
genau da liegt das Problem: gerade in diesen Foren, in denen viele noch nicht über den Ablauf der Geburt hinweg sind, muss man ganz genau überlegen, wie man etwas formuliert, damit es nicht mißverstanden wird. Man kann hier nicht die Mimik sehen oder die Sprechmelodie hören, so dass es manchmal schwierig wird gerade bei solchen Themen den richtig "Ton" zu treffen. Ich habe mich auch etwas angegriffen gefühlt von dir, glaube dir aber, dass du es nicht böse gemeint hast. Es kam aber(zumindestens in meinen Augen) so rüber, dass Frauen mit PDA sich das zu leicht gemacht haben,weil sie keine Ausdauer haben.

Also alles Liebe
Igraine+Michael(*16.7.2005)

Beitrag von darkigraine 18.02.06 - 17:32 Uhr

ich habe es auch so verstanden, wie es igraine geschrieben hat...

ich bin auch dafür, dass man es vorerst ohne mittel versucht...und wenn s halt dann nicht mehr anders geht, erst
zu mittel greifen....

ich fand es trotzdem interessant mit dir zu diskutieren...

da hast du auch recht, dass viele ärzte bloss wegen dem geld einen kaiserschnitt machen wollen...und mir kommt es manchmal so vor, als wäre ich ein solches opfer geworden...ich weiss bis heute nicht, ob sich da nicht noch etwas getan hätte, wenn ich noch etwas länger durchgehalten hätte...

bei mir ist halt leider einfach alles dumm gelaufen...

gruss nicole

Beitrag von valentina74 19.02.06 - 08:48 Uhr

Hallo!

Ich habe drei meiner vier Kinder ohne Schmerzmittel auf die Welt gebracht (In einem Geburtshaus). Es hat super geklappt, obwohl ich höllische Schmerzen hatte.
Mein zweites Kind hatt 5 Kilo gewogen, die Geburt hätte ich ohne Schmerzmittel nicht geschafft und ich bin wirklich nicht zimperlich.

Nicht nur jede Frau ist anders, sondern auch jede Geburt.
Es ist natürlich schöner ohne Schmerzmittel,aber leider nicht immer möglich.
Du siehst das ganze zu Oberflächlich.

Gruß von Valentina