Schmerzen im Knie + geschwollen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von vampibille 17.02.06 - 19:41 Uhr

Hallo

Vielleicht kann einer grob sagen, was es eventuell sein kann.

Ich hab mich nicht gestossen oder so, krabbel lediglich mit meinem Sohn aufm Boden rum. Seit ein paar Tagen tut mir auf einmal das linke Knie weh und heut hab ich bemerkt, dass es geschwollen ist. Da ich stark übergewichtig bin, hab ich zuerst Arthrose vermutet, aber da es jetzt geschwollen ist, könnte es womöglich was andres sein

Bille

Beitrag von madoxine 18.02.06 - 02:19 Uhr

hallo Sybille,habe deinen Hilferuf gelesen, das Problem
mit dem Knie. Es könnte vielleicht eine Wasseransam-
mlung sein, wenn du keine Schmerzen hast und nur ein
Spannungsgefühl.Ich hatte sowas mal vor Jahren im
Knöchel und bekam Wassertabletten.Doch im weitesten Sinne musst du dich auf so etwas einstellen durch das Übergewicht. Hast du sonst eigentlich keine Beschwer-
den?
Ich habe gesehen, dass du gar nicht so weit von mir weg wohnst, ich wohne nämlich im PLZ-Bereich 710.
Ich könnte dir behilflich sein, wie du dir weitere gesund-
heitliche Beschwerden ersparen kannst, was du dir ja auch nicht leisten kannst mit dem Kind jetzt, aber ich
schicke gleich vorraus, dass du nicht denkst, dass ich dich jetzt zum Abnehmen überreden will, denn diese
Entscheidung überlasse ich dir und das wird dich schon
mal beruhigen. Es geht bei uns lediglich darum, dass
man sich soweit auskennt, die Fehler vermeidet, damit
man kein Dauerpatient wird. Mit der Zeit hat kennt man
sich so gut aus, das ich fast keinen Arzt mehr brauche,
indem man vorbeugt. Wir haben diesbezüglich so viel
gute Erfahrungen gemacht mit Leuten, die sich in aus-
weglosen schmerzhaften Situationen befanden, die alle
begeistert dabei sind und anderen wieder helfen.
Wenn du also Interesse hast, dann melde dich! Ich kann
es dir nur empfehlen.

LG Madoxine

Beitrag von muffine 18.02.06 - 10:11 Uhr

Hallo,

ich hatte vor einiger Zeit auch mal Probleme mit dem Knie, dass ich große Schmerzen hatte und das Knie auch geschwollen war. Ich war damit beim Doc, der dann meinte es sei eine Schleimbeutelentzündung. Dieser wurde dann auch ambulant entfernt.

Ich würde an Deiner Stelle, wenn es nicht besser wird also lieber den Arzt aufsuchen um das abklären zu lassen.

LG

Muffine

Beitrag von hunaro 18.02.06 - 22:14 Uhr

Hi Bille !

Beschwerden im Knie können sehr viele Ursachen haben. Entzündung der Knochenhaut/der Schleimbeutel, Meniscusschäden, freie Gelenkkörper, Arthritis (Gelenkentzündung, akut), Arthrose (chronisch, Gelenkkörperveränderung, Aufreiben der Gelenkkörper), Bänderschäden (Innen-, Außen- oder Kreuzbandschaden) etc.
Man kann hier beim besten Willen keine Ferndiagnose stellen. Stell dich bei einem Orthopäden vor, und bitte warte nicht ewig damit.

Sicher, Übergewicht ist nicht gerade günstig für Kniegelenke, aber das hilft dir momentan auch nicht weiter.

Ist das Gelenk leicht gerötet, warm, schmerzhaft, geschwollen, in der Funktion eingeschränkt, dann spricht viel für eine Entzündung. Da kannst du ausprobieren, wie das Knie auf Kälte reagiert. Sehr viele Knieentzündungen mögen Kühlschrank-Kälte (Bitte nicht kälter!). Das sollte dir aber nur als 1. - Hilfe dienen!!!

Ansonsten, ab zum Arzt mit dir. Lauf dir nicht deine Beine kaputt.

Gute Besserung!#blume

Grüßchen, Ute