Könnte grad heulen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von trira051974 17.02.06 - 20:09 Uhr

Hallo Ihr,

gerade hat ein guter Freund von uns angerufen. Dessen Frau war auch schwanger, 2 Wochen vor mir ET. Als sie jetzt beim FA waren, konnte kein Herzschlag mehr festgestellt werden. #stern
Sie ist jetzt im Krankenhaus und ihr Mann ist ziemlich fertig. Ich war froh, dass mein Mann die Hiobsbotschaft entgegen genommen hat. Ich hätte glaube ich sofort losgeheult. Die beiden haben sich so sehr auf ihr Kleines gefreut.
Musste mich dann erstmal von meinem Mann trösten lassen, der ist auch ziemlich mitgenommen. Wir würden ja gerne irgendwie helfen, wissen aber nicht wie.
Sitze jetzt hier und verdrücke mir das Heulen.

Sorrx für mein #bla, ich musste das jetzt einfach loswerden.

Liebe Grüße Trira


Beitrag von pathologin34 17.02.06 - 20:17 Uhr

Hallo , ich glaube Ihr solltet erst mal abwarten wie sie sich fühlt , denn wenn du auch schwanger bist wäre es evtl. verletzend für sie . also ich konnte mich zwar zusammenreissen bei meinen FG-en aber es war schwer , nach aussen war ich gelassen , innerlich tief traurig wenn ich meine freundin sah mit baby oder in der schwangerschaft . für mich war es extrem schwer , aber jeder reagiert anders .
am besten ihr fragt erst mal ihren mann wie es ihr geht und ob es angemessen wäre sie evtl. zu besuchen .
es ist eine verzwickte situation und auch schwer für aussen stehende , weil man kann dafür nie die richtigen worte finden :-(!! aber seit einfach für sie da , habt ein offenes ohr wenn sie bedarf hat drüber zu reden , allerdings kann nicht jeder darüber reden .

Beitrag von tagpfauenauge 17.02.06 - 20:17 Uhr

Hallo!

ja ich verstehe gut, dass dich das mitnimmt.

Meine Schwester war auch kurz mit mir zusammen ss, allerdings 3 Monate später ET. In der 9.SSw hatte sie eine FG. Das war echt..ja ich weiss nicht recht, was für ein Wort angebracht ist, aber ich denke, du verstehst was ich meine.

Kann mal leider nichts machen. So ist das Leben. Klingt saublöde, ist mir schon klar, aber so ist es halt.

Gruss
Yvonne 37.ssw + BOy 5J.

Beitrag von mutti1983 17.02.06 - 20:17 Uhr

Hi du...

Das tut mir echt leid für deine bekannte#heul

ich könnte auch soo losheulen, wenn ich sowas lese.

Aber ich glaube du und dein Mann könnt gerade gar nichts tun.. ausser für die beiden da zu sein...

wobei ich mir vorstellen kann (BITTE NICHT BÖSE SEHEN) dass sie dich jetzt erstmal nicht sehen wollen würde, da der schmerz des verlustest des babys zu groß ist....


Liebe grüsse Patty 21 SSW

Beitrag von trira051974 17.02.06 - 22:10 Uhr

Hallo Patty,

das sehe ich doch nicht böse. Ich habe ja den gleichen Gedanken. Zumal ich, glaube ich, an ihrer Stelle auch so meinen Kummer damit hätte. Werden jetzt eine Nacht drüber schlafen und dann mit unserem Freund nochmal telefonieren.
Ich glaube, im Moment können wir nicht mehr tun.

Danke für Deine Rückmeldung #blume

Liebe Grüße Trira

Beitrag von trira051974 17.02.06 - 22:11 Uhr

Hallo an Alle,

vielen Dank für eure Rückmeldungen. Hat mir sehr geholfen.

Liebe Grüße Trira