wie stell ich "ihn" meinem Kind vor?? Bitte Erfahrungsberichte!!!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von crissi27 17.02.06 - 20:53 Uhr

hallo zusammen!
habe eine 3jährige und nun kenne und liebe ich seit einigen Wochen einen neuen Mann. #huepf

Wie stell ich ihn am besten meinem kind vor?
da er etwas weiter weg wohnt wäre übernachten ideal, aber fühlt sich ein kind dann nicht ausgegrenzt wenn es den neuen Partner noch gar nicht richtig kennt? Ich möchte ja vermeiden daß sie ihn ablehnt...#schmoll

Lieber erstmal nur einen nachmittag und dann öfter und länger gemeinsam sein?#kratz

Wie sind da eure Erfahrungen? Wie habt ihr das gemacht??

#danke

Beitrag von ich_passe_auf 17.02.06 - 23:16 Uhr

Ich würde es erstmal nur bei den Treffen lassen und nicht grade gleich mit ner Übernachtung anfangen.

Das mit dem Übernachten war bei mir ganz lustig.
Nachdem wir beide ein Bier getrunken hatten sagte der Kleine (5).
Dirk muß aber heute bei Mama schlafen, der darf nicht mehr fahren.

Beitrag von glasregen 19.02.06 - 10:38 Uhr

Hallo,

mein Kleiner war 1,5 Jahre alt als ich meinen neuen Partner kennengelernt habe.

Ich habe ihn am Anfang nicht bei mir übernachten lassen und er kam auch immer erst zu Besuch wenn der Kleine schon geschlafen hat, weil ich nicht wollte, dass der Kleine einen neuen Mann in meinem Leben kennenlernt bevor ich mir nicht sicher war, dass es wirklich was festes wird.

Als sich langsam abzeichnete, dass wir doch eine längere Beziehung haben wollten, haben wir angefangen erstmal ein paar gemeinsame Unternehmungen zu machen.

Wir sind mit dem Kleinen mal einen Nachmittag zu MCDonald gefahren, waren einen Nachmittag gemeinsam shoppen und haben dann angefangen Abends miteinander zu kochen und gemeinsame Abendessen zu veranstalten....es hat nicht lange gedauert, da war es für den Kleinen selbstverständlich, dass mein neuer Partner "dabei" ist. Ab da durfte er dann auch hier übernachten.

Der Kleine hat sich sehr schnell an ihn gewöhnt.

Also würde ich an deiner Stelle einfach versuchen den neuen Mann in deinem Leben ein wenig an eurem gemeinsamen Leben teilhaben zu lassen, damit die Kleine ihn kennenlernt.

Liebe Grüsse und viel Glück

Beitrag von crissi27 20.02.06 - 20:41 Uhr

hallo und danke für die Antworten.... wenn das kind selbst drauf kommt ihn in mein bett zu schicken ...kicher das fänd ich natürlich auch am praktischsten..
aber danke für die infos, also seht ihr das wohl auch so daß langsam besser ist. :-)