Warum wird abends die Heizung kalt?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von trine2110 17.02.06 - 22:06 Uhr

Hallo, wir haben uns letztes Jahr eine Eigentumswohnung gekauft und haben eine Ölheizung aus den 90ern.
Jetzt im Winter haben wir festgestellt, dass es abends so gegen 22:00/22:30 Uhr immer kalt wird im Wohnzimmer. Die Heizungen werden alle kalt. Warum werden sie erst wieder so gegen 3:30 Uhr! Wieso ist das so? Ich kenne mich damit nicht so aus. Aber das kann doch nicht sein oder? Wir sind abends lange wach und dann fangen wir an zu frieren. Und wir haben ein kleines Baby. Babies sollen zwar bei 16-18 Grad schlafen. Aber wenn`s draußen friert, ist`s auch schon kälter gewesen.
Kann mir jemand ne Anwort geben?
Tanja

Beitrag von sonne_1975 17.02.06 - 22:15 Uhr

Es ist sehr einfach - es ist die Nachtabschaltung auf dem Brenner (Heizung). Der Brenner ist bestimmt bei euch im Keller und es wird für alle Wohnungen so eingestellt sein. Ist übrigens ganz normal, wir haben es auch.

Ihr müsst bei eurer Verwaltung (wer halt dafür zuständig ist) vorsprechen, ob man es ändern dürfte. Da noch mehrere Eigentümer im Spiel sind, muss wie immer die Mehrheit entscheiden.

Gruss. Alla

Beitrag von klaus_ 17.02.06 - 22:19 Uhr

díe (für das gesamte Haus, oder die gesamte Anlage) Ölzentralheizung wird eine Nachtabsenkung haben.

Damit soll Energie gespart werden. Ob das wirklich der Fall ist, da ja dann das kältere Haus mit mehr Energie wieder aufgeheizt werden muß - darüber streiten sich die Gelehrten.

Diese Nachtabsenkung ist üblich. Eine Änderung kann nur die Eigentümergemeinschaft veranlassen (wahrscheinlich).
Bei größeren Anlagen gibt es einen Beirat, der die Eigentümer zwischen den Versammlungen vertritt. Bei Kleineren Anlagen gibts bestimmt "Alteingesessene", die Dir weiterhelfen können, wie es bei Euch geregelt ist .

Gruß
Klaus

Beitrag von jupp43 17.02.06 - 23:37 Uhr

Hallo, dass es sich hierbei um die Nachabsenkung handelt, hast Du ja schon gehört. Du kannst ja das Thema mal bei der nächsten Eigentümerversammlung ansprechen, aber mach Dir nicht zu viele Hoffnungen. Als ich noch zu Miete wohnte, hat mich das auch immer gestört, aber Mehrheiten kannst Du wahrscheinlich nicht gewinnen, da der "Normalbürger" nach 22.30 Uhr im Bett zu liegen hat.

LG Josef