Probleme mit Stuhlgang.. sorry.. lang

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yansan 17.02.06 - 22:12 Uhr

Hallo,

meine tochter (29 Monate) hat derzeit einige Probleme wenns darum geht, ihr großes geschäft zu verrichten.. sie ist seit november tagsüber so gut wie trocken (daheim komplett ohne windel.. nur zum einkaufen haben wir ne sicherheitswindel drin)... sie sagt auch immer schön, wenn sie aufs klo muss und geht dann auch ganz stolz.. nur mit dem stuhlgang klappt das nicht so recht.. anfangs war auch das kein problem... dann fings irgendwann mal an, das sie es nicht mehr sagte, und es in die hose ging.. ich hab nich geschimpft mit ihr.. aber ich hab ihr schon gesagt, das sie doch sagen soll wenn sie nen "Stinker" machen muss...

seit ungefähr ner woche beobachte ich jetzt, das sie nur jeden 2. oder 3. tag geht.. dann aber auch nur sehr sehr widerwillig... sie steht im zimmer und tänzelt schon richtig.. wenn ich sie aber frag, ob sie aufs klo muss, dann verneint sie.. setz ich sie trotzdem drauf, dann will sie immer gleich "abwischen" ohne das sie was gemacht hat.. wenn ich ihr dann sag, das sie erst Stinker machen muss, dann fängt se an zu weinen...

letzte nacht dann hat sie sehr unruhig geschlafen.. ist öfter wach geworden und hat geweint... ich nehme an, das sie bauchschmerzen hatte.. hab ihr dann heut tagsüber immer wieda gesagt, das sie doch mal wieda nen stinker machen sollte, damit sie keine bauchschmerzen mehr hätte.. sie hat sich wieda gesträubt... auch als sie wieda zu tänzeln anfing, wollte sie nicht... erst als mein mann dann heimkam und sie es wohl wirklich gar nimmer aushalten konnte, ging sie auf klo

wie kann ich sie dazu animieren das sie früher aufs klo geht? mir ist schon klar, das ich nich steuern kann.. aber alle 2-3 tage finde ich doch bissle lang... zumal sie ja wirklich immer tänzelt... es hilft auch keine ablenkung wie buch lesen oder sowas... alles scho probiert.. sie will auch nich inne windel...

kennt das jemand von euch? tut sie sich so schwer?? oder was is der grund??

Gruß
Yanni mit Tatjana (29 Monate)

Beitrag von schmunzelmonster123 17.02.06 - 22:30 Uhr

Vielleicht hat sie Angst vor'm grosen Geschaeft, weil es kihr wehtut? Das ist wie ein Teufelskreis. Erst hat sie vielleicht mal etwas Verstopfung, das tut dann weh. Beim naechsten Mal traut sie sich nicht, loszulassen aus Angst, weil es ja weh tun koennte. Dadurch das der Stuhl aber laenger im Dickdarm verweilt, wird mehr Wasser entzogen, er wird haerter und tut wieder weh.
Probier es mal mit Milchzucker (aus dem Supermarkt) oder Laktulose (fluessiger Milchzucker - kann der KiA verschreiben). Wenn es gar nicht anders geht, kann man Miniklistiere nehmen, allerdings nur wenn wirklich tagelang kein Stuhlgang erfolgt ist. Allerdings weis ich nicht, wie sich das dann auf die Sauberkeit auswirkt...
Mit Becky hatten wir damals auch so ein Problem. Sie wollte unbedingt aufs Klo, da war sie 20 Monate. Aber dann wollte sie auch wieder nicht. Sie hielt ein und bekam richtig Probleme. Wir haben es dann einfach unterbunden und immer Pampers umgelassen, sie auch gar nicht mehr auf die Toilette gelassen - und 7 Monate spaeter war sie von jetzt auf gleich trocken.
Liebe Gruesse, Biene