Baby 3,5Wochen alt, trinkt fast 200ml! Normal???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yase83 17.02.06 - 23:13 Uhr

Hallo meine lieben,

meine Tochter Aliyah ist am 24.01.06 geboren und ich bin komplett überfordert.#heul
Wo andere Babys mit 3-4 Wochen so um die 12-15Stunden schlafen, schläft mein Kind über den ganzen Tag verteilt, vielleicht 9-10Stunden, wenn überhaupt. Sie ist immer putzmunter#bla und will ständig unterhalten werden.... sie ist meist bis zu 6Stunden am Stück wach, ohne mit der Wimper zu zucken....#kratz

Die Hebi meint, sie sei ein aussergewöhnliches Kind#kratz, wie sie das meint, will ich gar nicht wissen#augen

Mein Hauptproblem: Sie trinkt auf Raten... Die 1.Flasche mit 145ml trinkt sie sofort aus und nach einer halben Stunde und ganz viel Prost machen will sie mehr#schock! Dann trinkt sie manchmal noch zusätzlich 45-50ml#schock.....
Wir füttern mit Pre Beba von Nestle. Die Hebi meint, dass sei sehr gut der Muttermilch angepasst und damit kann man ein Kind nicht überfüttern....

Ich brauche Euren Rat!
Soll ich vielleicht anfangen, sie langsam auf die 1-er Nahrung umzustellen.... So am Tag mal eine Flasche zum probieren, wie sie es verträgt???
Ich bin echt am verzzweifeln.... Meine Hoffnung besteht auch, dass sie dann vielleicht besser satt wird und schläft???

Bitte helft mir....

Beitrag von rins 17.02.06 - 23:22 Uhr

hallo yase!

<<Wo andere Babys mit 3-4 Wochen so um die 12-15Stunden schlafen...>>

...ja, immer diese märchen! das ist in diesem alter eine absolute seltenheit! vergiss das ganz schnell! meine kleine hat bis sie vier monate war 3-4 mal nachts getrunken und heute kriegt sie auch noch zweimal fläschchen. tagsüber schläft und schlief sie auch kaum!
das ist normal! #pro

mit vier wochen haben die kleinen einen wachstumsschub, deshalb sind diese tage etwas anstrengend. ihr solltet aber noch nicht umstellen auf 1er. meine bekommt heite noch ausschließlich pre und noch keine beikost und wird satt. nur wenn sie eben gerade man eine wachstumsphase hat ist sie etwas neben der spur und trinkt schlecht!

das die 1er besser satt macht ist im übrigen auch ein gerücht. es mag wohl manchmal zu treffen, aber bisher kenne ich keinen, bei dem das zugetroffen hat. de rnachteil ist auch, dass du die 1er nicht nach bedarf füttern darfst, die pre aber schon.

bleib bei der pre und steh das durch...das wird besser ...ganz sicher :-D

alles gute für euch, #blume rins

Beitrag von nut 17.02.06 - 23:22 Uhr

Stillen ist wohl out und dann wundert ihr euch noch wenn mit Trinken was nicht stimmt???

Beitrag von rins 17.02.06 - 23:24 Uhr

...du weißt doch überhaupt nicht warum sie nicht stillt...
...blöde antwort und nicht sehr hilfreich...aber immer hin besserwisserisch #pro ;-)

Beitrag von trt 17.02.06 - 23:35 Uhr

so eine blöde Antwort :-[ ehrlich das kanns doch nicht sein, Leute so zu verurteilen, schon gar nicht wenn man nicht weiß warum sie nicht stillt.
Und eigentlich kann es dir ja egal sein ob sie stillt oder nicht, das muß jeder selbst entscheiden (vielleicht will man ja, aber kann nicht! so wie ich)

Diese Antwort hättest du dir sparen können also zum :-%

Beitrag von sali123 18.02.06 - 04:26 Uhr

:-( immer diese unqualifizierten Beiträge.
Erst hinterfragen, dann aufregen.
Unser Marvin trinkt auch seine 120 ml aller 2-3 Stunden. Gut schlafen tut er mehr, aber er hat jetzt auch schon Phasen da will er rumgetragen werden und sich umschauen.
Ich würde auch sagen, bleib bei der Pre Nahrung, fütter nach Bedarf. Überfüttern geht nicht.
Kopf hoch, es kommen sicher ruhigere Phasen.

mfg Franzy + Marvin#baby01.02.

Beitrag von herbst103 17.02.06 - 23:36 Uhr

Hallo,
Erstmal Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Tochter.

Sie hat ja einen gesunden Apetit.
In welchen Abstand trinkt sie denn?
Und wie schwer war sie bei der Geburt?
Wenn sie erst seit kurzen so viel trinkt würde ich erst mal eine Woche abwarten.
Meine Tochter war die ersten Monate mit Pre zufrieden, und meinen Sohn habe ich 7 monate mit Pre gefüttert.

Kenne aber auch Babys die mit der 1er zufrieden waren.
Es gibt aber bei der 1er auch große Unterschiede im Nährstoffgehalt (Stärke).
Beba 1 hat ca. 1,4 gr. Stärke und ist auch der Muttermilch angepaßt.

Beim Umstellen habe ich auch ´Flasche für Flasche ausgetauscht.
Habe morgens angefangen um zu sehen wies klappt.

Wegen dem Schlafen brauchst Dir keine Sorgen zu machen, das ändert sich noch, und sie wird einen Rythmus bekommen.
Der Sohn meiner Schwester ist 5Wochen alt und schläft tags mal 2-3 Stunden, und auch er braucht volle Pflege.

Kopf hoch das bleibt nicht so.
gruß Micha:-)


Beitrag von yase83 17.02.06 - 23:45 Uhr

Hallo Micha,

Aliyah war 51cm groß und 3750Gramm schwer.
Heute war die Hebi und es gibt nach 3 1/2Wochen neue Maße....

Heute 54cm groß und 4480 Gramm schwer. Hebi meint, alles im Normbereich, wächst und gedeiht gut#huepf

Ja, sie trinkt erst seit 3 Tagen soviel... Wir sind eben zum ersten mal Eltern und uns sehr unsicher... Von überall bekommt man gut gemeinte Ratschläge, die unterschiedlicher nicht sein könnten.... Wir wollen eben noch das WE abwarten und am Montag morgen wollten wir mal 1 Fläschen probieren... Ob sie es überhaupt verträgt, ist ja dann erst 4 Wochen alt die kleine Maus....

Danke für Deinen Ratschlag#danke

Beitrag von yase83 17.02.06 - 23:30 Uhr

Danke für die Antworten...

Zum Stillen: Ich musste nach schon 1 Woche abstillen *schäm*... Zuhause hatte ich Depressionen und Angst zu Versagen, da blieb die Milch aus... Und ich konnte meine Maus nicht weiter stillen....

Bin froh zu hören, dass meine Tochter nicht das einzige Kind ist, dass nicht viel schläft, mir kommt das alles seltsam vor.... Die anderen 9 Mädels aus meinem GVK haben alle so "ruhige" und "viel schlafende" Kinder.... will nicht behaupten dass das unbedingt ein Vorteil ist, denn ein Kind was nur schläft ist ja auch nicht toll... Will sie ja kennenlernen und sie mich.... Aber sie ist echt super anstrengend, denn mit 4-5Stunden Schlaf für die Mama, also für mich, daran kann ich mich nur schwer gewöhnen.....

Nochmal, DANKE!

Beitrag von rins 17.02.06 - 23:32 Uhr

hey, du musst dich echt nicht dafür entschuldigen, dass du nicht stillen kannst...das postung war sowas von daneben!

als frieda so alt war wie deine, hat sie nachts echt alle 2h angeklopft! das ist echt hart, aber du gewöhnst dich dran! hast du keinen männe, der dich unterstützt? der kann doch auch mal füttern!

#blume rins