Kinder- und Erziehungsgeld--> wann beantragen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nudelmaus27 18.02.06 - 07:56 Uhr

Muß noch was fragen #aha,

wann muß man eigentlich Erziehungsgeld und Kindergeld beantragen um es pünktlich zu bekommen?
Muß dazu sagen ich bin leider AlG II Empfänger und brauche die Bescheide von Kinder- und Erziehungsgeld auch fürs Arbeitsamt!

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann,

#liebdrueck, Nudelmaus (13. SSW)

Beitrag von noni1975 18.02.06 - 08:00 Uhr

Hallo,

also das Erziehunggeld kannst Du erst beantrag nach der Geburt und dafür hast Du 4 Wochen Zeit.
Genau das gleiche gilt für das Kindergeld, wobei Du für das Kindergeld eine längere frist hast um es zu beantragen. Aber beides erst nach der Geburt.

Gruß
Noni + boy #baby 33ssw

Beitrag von nudelmaus27 18.02.06 - 08:08 Uhr

#aha und sag mal, steht einem beides ab dem Tag der Geburt zu (wird es also, wenn es z. B. erst 8 Wochen nach der Geburt berechnet wird auch rückwirkend vom Tag der Geburt an bezahlt???)?

Habe leider garkeine Ahnung davon und die Mühlen der Bürokratie mahlen ja bekanntlich ganz langsam #schmoll!

Nudelmaus

Beitrag von anjstr 18.02.06 - 10:27 Uhr

Hallo Nudelmaus,

das wird alles rückwirkend gezahlt. Für die Anträge benötigst Du die entsprechenden Geburtsurkunden, die Du natürlich erst nach der Geburt bekommst. Beim Standesamt erhältst Du direkt die entsprechenden Ausführungen für die Anträge.

Gruß

Anja

Beitrag von deluxe26 18.02.06 - 08:58 Uhr

Erziehungsgeld kannst du bis zu 6 Monaten nach der Geburt beantragen. Kindergeld würde ich sofort nach ET beantragen, geht eh schneller.

Beitrag von xiaohaizi 18.02.06 - 11:27 Uhr

da du für beides (original) geburtsurkunden brauchst, kannst du leider erst (ein/zwei wochen) nach geburt beantragen.

aber was du machen kannst, ist die sachen schon auszufüllen, und für das erziehungsgeld deine einkommensnachweise in kopie bereit zu haben, und vielleicht sogar schon die entsprechenden umschläge zu beschriften.

leider kann es dann immer noch relativ lange (mehrere monate bis halbes jahr) dauern, bis du geld kriegst, aber natürlich kriegst du rückwirkend bis zum tag der geburt alles ausgezahlt.

kennst du die mutter-und-kind-stiftung? da kriegst du evtl. vor der geburt schon geld. kannst du allerdings nur über pro-familia oder ähnliche beratungsstellen beantragen, am besten zum termin schon nachweis über deine miete und dein einkommen mitnehmen (und mutterpass).

sang-min