Wie unterstützen??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von kleine_susi25 18.02.06 - 09:28 Uhr

Hallo Ihr lieben,

habe ein kleines Problem. Habe einen ganz lieben und sensiblen Bekannten. Wir sind zwar nicht zusammen (andere Geschichte;-) ) aber dennoch ist er mir sehr wichtig. Und grad da wir nicht zusammen sind, weiß ich mich einfach nicht zu verhalten.
Er hat vor kurzen eine berufliche Schlappe einstecken müssen und ist nun seit dem ziemlich grummelig. Am Anfang habe ich das sehr persönlich genommen (wenig Zeit usw) aber er versichert mir das es ihn bei der Sache nicht gut geht und er unzufrieden mit sich ist. Er kann sich erst in einem Jahr dafür wieder bewerben. Das schlimme ist seine Bewerbung ist an einer Lapalie gescheitert. Also sie war für ihn nicht steuerbar. Was es natürlich schwerer macht.
Ich habe ihn auch gesagt das ich eben das Bedürfnis habe wenn es ihn schlecht geht ihn irgendwie aus der Krise zu helfen. Na wie Frauen halt :-psind. Und da er mir halt viel bedeutet, steht man hilflos der Sache gegenüber und weiß sich nicht zu verhalten. Man möchte am liebsten seine Sorgen in ein großes Loch stecken und zubuddeln.
Ich hoffe ich konnte mich richtig ausdrücken. Was meinte ihr oder besser wie sind eure Erfahrung?

Danke schonmal fürs lesen

LG Susi

Beitrag von sunset.chill 18.02.06 - 10:54 Uhr

Hallo Susi,

Du meinst es sicherlich gut, aber:
Je mehr Du auf dieser Sache rumreitest oder versuchst, ihn zu trösten, umso mehr wird er sich als bemitleidenswerter Versager fühlen, und umso grummeliger wird er.
Er muss das gefühl haben, dass Du ihn für stark genug hälst, dass er das selber schafft.

Männer ticken da irgendwie anders als wir Frauen.

Wenn er selber deshalb auf Dich zukommt und um Trost und Hilfe ausdrücklich bittet, dann ist es okay. Aber mach das bloß nicht ungebten!!

Deshalb mach Dir nicht soviel Gedanken.

LG